1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Widerspruch im Team: Tesla gibt Elon…

Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: sigma2 10.05.21 - 20:50

    Das NTSB hat einen ersten Bericht zum Unfall in Texas veröffentlicht. Autopilot war nicht aktiviert und Fahrer und Beifahrer sind normal eingestiegen und davon gefahren.

    https://www.ntsb.gov/news/press-releases/Pages/NR20210510.aspx

  2. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: SirAstral 10.05.21 - 20:56

    Wen interessiert denn die Wahrheit noch.... der Clickbait wurde vor Wochen erfolgreich durchgeführt.

  3. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: ad (Golem.de) 11.05.21 - 10:02

    sigma2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das NTSB hat einen ersten Bericht zum Unfall in Texas veröffentlicht.
    > Autopilot war nicht aktiviert und Fahrer und Beifahrer sind normal
    > eingestiegen und davon gefahren.
    >
    > www.ntsb.gov


    kommt!

  4. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: xSureface 11.05.21 - 10:51

    Sperrt da aber bitte die Kommentarfunktion zum Artikel. Die ganzen die dort gegen Tesla gewettert haben, möchte ich nicht weinen sehen.

  5. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: smonkey 11.05.21 - 11:03

    sigma2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Autopilot war nicht aktiviert

    Wo liest Du das? Da steht nur...

    > NTSB tests of an exemplar car at the crash location showed that

    Aber vor allem auch:

    > Information in the report is preliminary and subject to change as the investigation progresses and as such, no conclusions about the cause of the crash should be drawn from the report.

    Und weiter:

    > The NTSB’s investigation of the crash is ongoing, and investigators continue to gather information including data to analyze the crash dynamics, postmortem toxicology test results, seat belt use, occupant egress and the post-crash fire.

  6. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: SirAstral 11.05.21 - 11:26

    "but Autosteer was not available on the part of the road (Hammock Dunes Place) where the crash happened." --> ohne Autosteer kein Autopilot.

  7. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: smonkey 11.05.21 - 11:36

    Ich wiederhole mich ja so gerne ...

    > NTSB tests of an exemplar car at the crash location showed that ...

    und auch

    > Information in the report is preliminary and subject to change as the investigation progresses and as such, no conclusions about the cause of the crash should be drawn from the report.

  8. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: SirAstral 11.05.21 - 11:55

    Und für dich:

    Um den Autopiloten zu aktivieren braucht es Bodenmarkierungen. Diese Strasse enthält keine Bodenmarkierungen. Deswegen gelang es der NTSB auch nicht, den Autopiloten zu aktivieren.

  9. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: smonkey 11.05.21 - 12:11

    Ja, genau das steht im dem Zwischenbericht. Aber - wo wir wieder zu meinem Ausgangskommentar kommen - nicht dass der "Autopilot nicht aktiviert" war. Weshlab die NTSB ja explizit darauf hinweist: "no conclusions about the cause of the crash should be drawn from the report".

  10. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: SirAstral 11.05.21 - 12:55

    Doch, da sich der Autopilot auf dieser STrasse nicht aktivieren lässt, kann eben gesagt werden, dass er nicht aktiviert war. Was mit deinem zitierten Satz gemeint ist, dass sonst noch nicht weiter klar ist, was genau passiert ist - der AP war jedoch ausgeschalten.

  11. Re: Erster Bericht zum Unfall in Texas, Autosteer (Autopilot) war nicht aktiviert!

    Autor: smonkey 11.05.21 - 13:06

    Es ist natürlich ein starker Indiz. Genauso wie es ein Indiz ist, dass niemand am Steuer saß. Deswegen zu sagen der Autopilot war aus, ist genauso spekulativ wie zu sagen er war an.

    Einfach mal die Untersuchungsergebnisse abwarten. Dann weiß man mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) - EDI Operator / Support
    European-Clearing-Center (ECC) GmbH & Co. KG, Bergkamen
  2. IT-Spezialist / Engineer Cloud Platform (Microsoft Fokus) (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen, Stuttgart
  3. Inhouse Consultant / Executive Assistant (m/w/d) Logistics Automation
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  4. (Junior) IT Consultant - Security Operations (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Squad für 33,74€, Out of Line für 9,17€, Predator: Hunting Grounds für 20€)
  2. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  3. (u. a. G923 Rennlenkrad und Pedale für PC, PS4, PS5 für 254,99€, G923 für Xbox X/S, Xbox One...
  4. 569,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Google: Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar
    Google
    Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar

    Google wird ältere ungelistete Youtube-Videos mit aktuellem Link Sharing ausstatten. Links werden ungültig. Inhaltsersteller können handeln.

  2. Ransomware: An das FBI wenden, statt zu zahlen
    Ransomware
    An das FBI wenden, statt zu zahlen

    Die Lösegeldzahlungen hätten sich im vergangenen Jahr verdreifacht, so das FBI. Doch statt zu zahlen, sollten sich Unternehmen lieber an das FBI wenden.

  3. App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
    App
    Betrüger nutzen Lidl Pay aus

    Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.


  1. 11:12

  2. 10:57

  3. 10:42

  4. 10:27

  5. 09:49

  6. 09:34

  7. 09:01

  8. 07:58