1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLTP: VW kann Elektro- und…

Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: Lutze5111 07.08.18 - 10:46

    ... denn ohne diesem wird es ein Glücksspiel sein an Akkus zu kommen, wenn alle Autohersteller plötzlich Elektroautos bauen und Akkus brauchen.

  2. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: SJ 07.08.18 - 10:57

    Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: SanderK 07.08.18 - 11:31

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man
    > wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.
    Viele werden wohl auch noch den letzten Schritt, paar Jahr, auf den Feststoff Akku warten.
    Ist der Ruf erst Ruiniert ^^

  4. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: bernd71 07.08.18 - 11:31

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn ohne diesem wird es ein Glücksspiel sein an Akkus zu kommen, wenn
    > alle Autohersteller plötzlich Elektroautos bauen und Akkus brauchen.

    VW baut die Akkus selber zusammen. Die Zellen dazu kaufen sie ein. Du glaubst das sie erst mal die Autos entwickeln und dann schauen wo sie die Akkus her bekommen? Es gab schon diverse Meldungen das sie sich Resourcen gesichert haben.

  5. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: SJ 07.08.18 - 11:37

    Wenn sie die Zellen einkaufen, wozu sichern sie die Ressourcen?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: bernd71 07.08.18 - 11:37

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man
    > > wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.
    > Viele werden wohl auch noch den letzten Schritt, paar Jahr, auf den
    > Feststoff Akku warten.
    > Ist der Ruf erst Ruiniert ^^

    Wie soll man Zellen produzieren wenn man kein KnowHow hat. Sie bauen auch keine Elektronikchips, ..., .... Die Akkupakete bauen die Hersteller meist selbst zusammen. Hat den Vorteil man kann auf technische Entwicklungen reagieren. Die Zellenhersteller investieren bereits in Fabriken in Europa. Warum ein Autokonzern da jetzt selbst was bauen sollen, verstehe ich nicht ganz.
    Bevor hier wieder jemand Tesla schreit. Die mussten diesen Weg gehen, es würde wohl sonst keiner alleine die Investitionen tragen für ein "Start-Up".

  7. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: bernd71 07.08.18 - 11:40

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sie die Zellen einkaufen, wozu sichern sie die Ressourcen?

    Akkuzelleresourcen. ;-) Anscheinend haben sie aber auch für die Zellenhersteller entsprechende Resourcen gesichert. Es gab mal Berichte darüber vor etlichen Monaten. Vielleicht um sicherzustellen das für VW genug Material zu einem konstanten Preis bereitsteht.

  8. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: SJ 07.08.18 - 11:42

    Hast du Link dazu?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: SanderK 07.08.18 - 12:00

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SJ schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man
    > > > wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.
    > > Viele werden wohl auch noch den letzten Schritt, paar Jahr, auf den
    > > Feststoff Akku warten.
    > > Ist der Ruf erst Ruiniert ^^
    >
    > Wie soll man Zellen produzieren wenn man kein KnowHow hat. Sie bauen auch
    > keine Elektronikchips, ..., .... Die Akkupakete bauen die Hersteller meist
    > selbst zusammen. Hat den Vorteil man kann auf technische Entwicklungen
    > reagieren. Die Zellenhersteller investieren bereits in Fabriken in Europa.
    > Warum ein Autokonzern da jetzt selbst was bauen sollen, verstehe ich nicht
    > ganz.
    > Bevor hier wieder jemand Tesla schreit. Die mussten diesen Weg gehen, es
    > würde wohl sonst keiner alleine die Investitionen tragen für ein
    > "Start-Up".
    Tesla hat zumindest nicht im Alleingang die Akkus von den Autos erfunden.
    Knowhow kann man zu kaufen "Volkswagen investiert 100 Millionen Dollar (86 Millionen Euro) in das US-Unternehmen QuantumScape, wie der Konzern mitteilte."
    Ist nicht viel, aber ein Anteil an dem Resultat sollte sicher sein.
    Wie im allgemeinen Recht viel Investiert wird.

  10. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: PiranhA 07.08.18 - 12:09

    [www.electrive.net]
    [www.elektroauto-news.net]

    Das deckt im wesentlichen den kalkulierten Bedarf bis 2025 ab. Für den Zeitraum danach ist eine eigene Produktion mit Feststoffzellen noch nicht vom Tisch.

  11. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: pre3 07.08.18 - 15:14

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man
    > wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.

    Ah, also eine Art "Wunderwaffe" !
    Damit kennen wir Deutschen uns ja aus.

    Good luck!

    ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.18 15:16 durch pre3.

  12. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: ChMu 07.08.18 - 15:23

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man
    > wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.

    😂😂😂😂😂 Danke, da kann man in dieser Hitze doch mal herzlich lachen.

  13. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: JackIsBlack 07.08.18 - 15:24

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man
    > > wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.
    >
    > 😂😂😂😂😂 Danke, da kann man in dieser
    > Hitze doch mal herzlich lachen.

    Geht die Klimaanlage im Tesla nicht mehr?

  14. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: SanderK 07.08.18 - 15:26

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SJ schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man
    > > > wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.
    > >
    > > 😂😂😂😂😂 Danke, da kann man in
    > dieser
    > > Hitze doch mal herzlich lachen.
    >
    > Geht die Klimaanlage im Tesla nicht mehr?

    Der war Gut! *daumen Hoch*

  15. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: Luke321 08.08.18 - 00:30

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn ohne diesem wird es ein Glücksspiel sein an Akkus zu kommen, wenn
    > alle Autohersteller plötzlich Elektroautos bauen und Akkus brauchen.

    Dieses Missverständnis sollte so langsam doch mal ausgeräumt sein. VW produziert nichtmal großartig Motorkomponenten selber. Zusammensetzen ja, das machen sie auch bei den Batterien. Aber einzelne Komponenten selbst herstellen ist zum einen teuer und ein hohes Risiko und zum anderen bei den Dimensionen in denen VW unterwegs ist gar nicht möglich. Das Konzept wie Tesla es hat lässt sich miserabel skalieren. Das konnte man ja bereits sehen und das bei Stückzahlen, die bei VW kaum der Rede wert sind.
    Braucht man bei Eigenproduktion mehr Kapazität muss man mehr Fabriken bauen. Dafür kann man wenn es sehr gut läuft mit ca. 10 Jahren rechnen bis man in der Serie ist. Das kann man bei 50.000 Autos im Jahr so machen, aber nicht bei 10 Mio.
    Da braucht man zum einen Baukästensysteme und Standardkomponenten, die in hoher Stückzahl in vielen Modellen verwendet werden können um die Flexibilität zu erhöhen und die Kosten zu drücken. Das braucht Zeit, steht bei VW aber wohl kurz vor der Serienreife.
    Zum anderen benötigt man verschiedene Zulieferer, die binnen Monaten die Liefermengen hochskalieren können und die Möglichkeit zu wechseln, wenn ein Wettbewerber bessere Produkte oder Konditionen bietet.
    Der Ansatz von Tesla ist für sie zweifellos völlig in Ordnung und wohl auch alternativlos. Für die Dimensionen in denen man bei VW denkt ist das aber überhaupt nicht praktibel.
    Nehmen wir nur das Gedankenspiel es gäbe in absehbarer Zeit auf dem Markt Akkus, die deutlich besser sind, als die von Tesla. Damit könnte man dort wohl fertig werden. Ein/zwei Gigafactories umrüsten oder bei anhaltendem Wachstum für die Autoproduktion verwenden und die Akkus bei Zulieferern beziehen ist zumindest im Rahmen des Möglichen.
    Wie das hingegen aussieht, wenn man Batteriewerke für 10 Mio. Autos gebaut hat....

  16. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: Azzuro 08.08.18 - 08:57

    > Der Ansatz von Tesla ist für sie zweifellos völlig in Ordnung und wohl auch
    > alternativlos.
    Ergänzend dazu, weil das vielen nicht ganz klar ist: Tesla macht es gar nicht so viel anders als die anderen. Auch die produzieren die Zellen nicht wirklich selbst, sondern Panasonic. Der Unterschied ist vereinfacht gesagt, dass sie zusammen mit der Batterieproduktion unter einem Dach sitzen. Und so gesehen dann wohl Tesla exklusiv beliefern. Aber ich denke nicht, dass Sie ihre "Betriebsgeheimnis" gegenüber Tesla komplett offenlegen. Übrigens hat Tesla für den riesigen Stromspiecher in Australien Zellen von Samsung genutzt.


    Für die Dimensionen in denen man bei VW denkt ist das aber
    > überhaupt nicht praktibel.
    > Nehmen wir nur das Gedankenspiel es gäbe in absehbarer Zeit auf dem Markt
    > Akkus, die deutlich besser sind, als die von Tesla. Damit könnte man dort
    > wohl fertig werden. Ein/zwei Gigafactories umrüsten oder bei anhaltendem
    > Wachstum für die Autoproduktion verwenden und die Akkus bei Zulieferern
    > beziehen ist zumindest im Rahmen des Möglichen.
    > Wie das hingegen aussieht, wenn man Batteriewerke für 10 Mio. Autos gebaut
    > hat....

  17. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: SJ 08.08.18 - 09:14

    Das war mir entgangen. Danke für die Links.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  18. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: SirFartALot 08.08.18 - 16:26

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man
    > wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.

    Hehe, Klassiker. :)

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  19. Re: Hat denn VW schon ein eigenes Batterienwerk gebaut?

    Autor: superdachs 09.08.18 - 00:59

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SJ schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da liegen fertige Pläne bereits seit Jahren in den Schubläden und man
    > > > wartet bei VW nur den optimalen Zeitpunkt ab, diese umzusetzen.
    > >
    > > 😂😂😂😂😂 Danke, da kann man in
    > dieser
    > > Hitze doch mal herzlich lachen.
    >
    > Geht die Klimaanlage im Tesla nicht mehr?

    Die hat sich zugunsten der Reichweite abgeschaltet, sonst schafft er es nicht mehr bis zur nächsten Ladestation. Dort hat er dann genügend Zeit zu huldigen bis die Karre wieder voll ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  3. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  2. 18,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar