1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLTP: VW kann Elektro- und…

Warum gibt es die Firma noch?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: Astarioth 07.08.18 - 12:23

    Wer kauft denn ernsthaft noch etwas von VW ? Das können doch nur Jünger und Fanboys sein.

    Die armen Leute die sich nen Diesel gekauft haben und nun quasi enteignet sind.

    Vorstände lügen wie gedruckt. Es gibt internationale Haftbefehle.

    Geht's noch, macht die Bude dicht oder verkauft die Immobilien an die Chinesen.

  2. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: JackIsBlack 07.08.18 - 12:57

    Astarioth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn ernsthaft noch etwas von VW ? Das können doch nur Jünger und
    > Fanboys sein.

    Anscheinend sehr viele. Jünger und Fanboys werden das nicht sein.
    >
    > Die armen Leute die sich nen Diesel gekauft haben und nun quasi enteignet
    > sind.

    Wahrscheinlich haben sie auch keine Seele mehr und der Satan wird sie in der Hölle knechten.


    > Vorstände lügen wie gedruckt. Es gibt internationale Haftbefehle.

    Ja, und?

    > Geht's noch, macht die Bude dicht oder verkauft die Immobilien an die
    > Chinesen.

    Was soll das bringen?

  3. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: Palerider 07.08.18 - 13:22

    Jünger, Fanboys unter anderem auch... ich kenne aber auch Leute, die eigentlich VW schon immer doof fanden und auf der Suche (mit diversen Probefahrten) nach einem KFZ mit den Anforderungen X, Y und Z dort das beste/preisgünstigste Paket gefunden haben und erst kürzlich dort gelandet sind... und komischerweise sind die auch nach Monaten noch zufrieden mit ihrer Entscheidung.

  4. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: oldmcdonald 07.08.18 - 13:22

    Ich fand's auch höchst sonderbar, dass VW ausgerechnet im Dieselskandaljahr die besten Bilanz seit Bestehen des Unternehmens erreicht hat. Andere Konzerne sind aber auch nicht besser: Daimler hat die DUH per Gericht mundtot machen lassen und auch bei BMW kam nur scheibchenweise heraus, dass sie die Abgasmessungen frisiert haben. Opel hat ja diesen Zafira, dessen Abgasreinigung nur bei über 10°C funktioniert… Eigentlich dürfte man keine deutschen Autos mehr kaufen (schon allein wegen dem Schaden, der durch deren ständigen Lobbyismus in unseren Parlamenten angerichtet wird), aber die Kunden sind wohl Gewohnheitstiere…

    Meiner Ansicht nach wäre es auch scheißegal, mit welchen Autos sich die Leute fort bewegen, so lange die Leute eben auch die Verhältnismäßigkeit im Blick behielten. Für alle Fahrten unter 10 km: (Lasten-)Fahrrad benutzen. Ansonsten Pendeln mit dem ÖPNV. Wenn man dann für die 1, 2 mal Urlaub im Jahr seinen tonnenschweren Spritfresser aus der Garage holt: Who cares?

    Zum Glück werden dank E-Bike-Boom immer öfter Alternativen entwickelt, die umweltfreundlich, bezahlbar und cool sind:

    https://www.evovelo.com

    Man kann nur hoffen, dass Städte und Gemeinden endlich raffen, was die automobile Pest dort anrichtet und Parkplätze und Straßen so verkleinert, dass SUV-fahren einfach keinen Spaß mehr macht.

  5. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: Astarioth 07.08.18 - 13:24

    Schau mal bitte:
    https://youtu.be/7OTqsQLihE8

    Tolle Doku über das Gebahren des Konzerns.

  6. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: NachDenker 07.08.18 - 13:28

    Ein krimineller Laden weniger auf der Welt

  7. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: eleaiactaest 07.08.18 - 13:51

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten Pendeln mit dem ÖPNV. ...
    Würdest du persönlich fürs Pendeln per ÖPNV pro Tag ca. 2-2,5h investieren?

  8. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: Niaxa 07.08.18 - 14:00

    Die meistverkauften SUV sind nicht breiter oder länger wie ein Passat. Und wenn's sein muss parke ich dann erstmals auf zwei Parkplätzen, was bisher nicht nötig ist. Woher kommt der Neid? Welcher E Bike Boom?

  9. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: Palerider 07.08.18 - 14:26

    eleaiactaest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oldmcdonald schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ansonsten Pendeln mit dem ÖPNV. ...
    > Würdest du persönlich fürs Pendeln per ÖPNV pro Tag ca. 2-2,5h investieren?

    Ungenaue Frage, ich mache das ohne zu zögern. Allerdings bin ich mit dem Auto auch nicht schneller, nur flexibler...

  10. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: GenXRoad 07.08.18 - 14:28

    E-Bikes snd viel zu teuer... und auch bei einem Arbeitsweg von 25km nicht zu gebrauchen.

    ÖPNV komme ich gar nicht auf Arbeit zum schichtbeginn, da wäre ich um die 2h zu spät.

    Also bleibt ja nur der Individualverkehr

  11. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: eleaiactaest 07.08.18 - 14:37

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Würdest du persönlich fürs Pendeln per ÖPNV pro Tag ca. 2-2,5h
    > investieren?
    >
    > Ungenaue Frage, ich mache das ohne zu zögern. Allerdings bin ich mit dem
    > Auto auch nicht schneller, nur flexibler...
    Ok, dann nochmal, mit Versuch es deutlicher zu machen: investieren -> Zeit für ÖPNV 2-2,5h mehr also Zeit für PKW, konkret 3-3,5h im Vergleich zu 1h.

  12. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: pre3 07.08.18 - 15:11

    Astarioth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn ernsthaft noch etwas von VW ? Das können doch nur Jünger und
    > Fanboys sein.
    >
    > Die armen Leute die sich nen Diesel gekauft haben und nun quasi enteignet
    > sind.
    >
    > Vorstände lügen wie gedruckt. Es gibt internationale Haftbefehle.
    >
    > Geht's noch, macht die Bude dicht oder verkauft die Immobilien an die
    > Chinesen.

    Ich denke das sind Leute die auf Sadomaso-Spielchen stehen.
    Davon gibt es anscheinend einige.

  13. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: 486dx4-160 07.08.18 - 15:33

    eleaiactaest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Palerider schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Würdest du persönlich fürs Pendeln per ÖPNV pro Tag ca. 2-2,5h
    > > investieren?
    > >
    > > Ungenaue Frage, ich mache das ohne zu zögern. Allerdings bin ich mit dem
    > > Auto auch nicht schneller, nur flexibler...
    > Ok, dann nochmal, mit Versuch es deutlicher zu machen: investieren -> Zeit
    > für ÖPNV 2-2,5h mehr also Zeit für PKW, konkret 3-3,5h im Vergleich zu 1h.

    Das gute alte Henne-Ei-Problem :(

  14. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: SanderK 07.08.18 - 15:40

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eleaiactaest schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Palerider schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Würdest du persönlich fürs Pendeln per ÖPNV pro Tag ca. 2-2,5h
    > > > investieren?
    > > >
    > > > Ungenaue Frage, ich mache das ohne zu zögern. Allerdings bin ich mit
    > dem
    > > > Auto auch nicht schneller, nur flexibler...
    > > Ok, dann nochmal, mit Versuch es deutlicher zu machen: investieren ->
    > Zeit
    > > für ÖPNV 2-2,5h mehr also Zeit für PKW, konkret 3-3,5h im Vergleich zu
    > 1h.
    >
    > Das gute alte Henne-Ei-Problem :(
    Bei meinem Fahrweg, gibt da keine direkte Verbindung mit den ÖPNV.... wären es 15 Minuten (wenn es keine Unfall auf der Autobahn gibt), zu 2 Stunden und 2 Städte mehr.

  15. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: eleaiactaest 07.08.18 - 15:46

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das gute alte Henne-Ei-Problem :(
    > Bei meinem Fahrweg, gibt da keine direkte Verbindung mit den ÖPNV.... wären
    > es 15 Minuten (wenn es keine Unfall auf der Autobahn gibt), zu 2 Stunden
    > und 2 Städte mehr.
    Irgendwie warte ich jetzt auf das "Dann zieh doch näher an die Arbeit"-Argument....

  16. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: ChMu 07.08.18 - 15:47

    eleaiactaest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Palerider schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Würdest du persönlich fürs Pendeln per ÖPNV pro Tag ca. 2-2,5h
    > > investieren?
    > >
    > > Ungenaue Frage, ich mache das ohne zu zögern. Allerdings bin ich mit dem
    > > Auto auch nicht schneller, nur flexibler...
    > Ok, dann nochmal, mit Versuch es deutlicher zu machen: investieren -> Zeit
    > für ÖPNV 2-2,5h mehr also Zeit für PKW, konkret 3-3,5h im Vergleich zu 1h.

    Wer eine h zur Arbeit und eine h zurueck am Tag braucht, mit dem Auto! also ueber 100km am Tag im Auto sitzt, wohnt wohl falsch. Es ist zwar eine extreeme Minderheit welche solche Arbeitswege hat, (ideal fuer ein kleines e-Auto) aber ich glaube niemand baut einen Transport der fuer JEDEN passt.
    Natuerlich haben solche Leute die hundert km plus am Tag zurueck legen weder Strom noch Parkplatz, egal wo.

  17. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: ChMu 07.08.18 - 15:49

    eleaiactaest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Das gute alte Henne-Ei-Problem :(
    > > Bei meinem Fahrweg, gibt da keine direkte Verbindung mit den ÖPNV....
    > wären
    > > es 15 Minuten (wenn es keine Unfall auf der Autobahn gibt), zu 2 Stunden
    > > und 2 Städte mehr.
    > Irgendwie warte ich jetzt auf das "Dann zieh doch näher an die
    > Arbeit"-Argument....


    Wohl berechtigt. Es gibt in Deutschland tatsaechlich 0,04% Fernpendler, das sind tausende, also Leute mit mehr als 50km Fahrt Strecke pro Weg aber ob man sich auf diese Nische konzentrieren sollte?

  18. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: eleaiactaest 07.08.18 - 15:54

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer eine h zur Arbeit und eine h zurueck am Tag braucht, mit dem Auto! also
    > ueber 100km am Tag im Auto sitzt, wohnt wohl falsch. Es ist zwar eine
    Hat jemand was von 1h hin und 1h zurück gesagt?

  19. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: Niaxa 07.08.18 - 16:01

    Wieso wohnt der falsch? Dir ist schon klar, das einige ein Haus besitzen und vielleicht dann doch einen guten Job weiter weg bekommen können? Mit 1 Stunde hätte ich kein Problem. Habe jetzt 30 Minuten. Arbeitsämter sehen das genauso als zumutbare Strecke an um Leute wieder in den Job zu bekommen.

  20. Re: Warum gibt es die Firma noch?

    Autor: SanderK 07.08.18 - 16:03

    eleaiactaest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Das gute alte Henne-Ei-Problem :(
    > > Bei meinem Fahrweg, gibt da keine direkte Verbindung mit den ÖPNV....
    > wären
    > > es 15 Minuten (wenn es keine Unfall auf der Autobahn gibt), zu 2 Stunden
    > > und 2 Städte mehr.
    > Irgendwie warte ich jetzt auf das "Dann zieh doch näher an die
    > Arbeit"-Argument....
    Wäre sogar eine Geschichte. Bevor das Büro umgezogen ist, konnte ich sogar in 5 Minuten mit dem Fahrrad fahren.....
    In dem Falle ist Umziehen aber mit nem Rattenschwanz an Dingen verbunden :)
    Kinder, neue Schule, neues Haus (altes erstmal Verkaufen, stellt grad kein Problem dar, aber wenn dann warte ich noch).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Hays AG, Krailling
  3. über experteer GmbH, Karlsruhe
  4. JOB AG Business Service GmbH, Stockstadt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu erichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17