1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wohnungseigentumsgesetz: Regierung…

Ist ein Auto Grundversorgung oder wie?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ein Auto Grundversorgung oder wie?

    Autor: McWiesel 23.03.20 - 18:54

    Eigentlich ist das Gesetz merkwürdig.

    Ein Eigentümer hat eigentlich doch überhaupt keine Pflicht irgendwelche Luxuseinrichtungen in seine Wohnung zu bauen, solange er sie vermietet kriegt. Es gibt Wohnungen, die habe nicht mal ein 400V Anschluss für ein Herd, noch klassische Nullung, Einfachverglasung, keinerlei Wärmedämmung oder eine Heizung aus den 60ern, die dank Bestandsschutz auch nie erneuert werden muss. Warum auch, die Nebenkosten zahlt ja nicht der Vermieter...
    Teilweise leiden die Mieter extrem darunter, da sowas wie gesagt die Nebenkosten unnötig erhöht oder sogar sicherheitsrelevant ist (wie z.B. uralte Elektrik, die auch Bestandsschutz hat). Hier schafft man es nicht Vorschriften zu machen, dass jede Wohnung wenigstens Mindeststandards für alle Einrichtungen hat, die jeder Mieter grundsätzlich benutzt.

    Aber Vorschriften für ein Luxusgut, was viele Mieter womöglich niemals anschaffen werden, die gibt es auf einmal. Wenn eine Ladestelle wichtig wäre, würde sich das von alleine erledigen, da a) die Eigentümergemeinschaft sehr schnell eine Mehrheit dafür findet und b) Wohnungen ohne Ladestelle sich kaum noch vermieten lassen. Genauso wie es bei Kabelfernsehen & Co auch funktioniert hat. Aber da es ja ums E-Auto geht, muss man das natürlich wieder erzwingen, weil es im Feld draußen einfach niemand von sich aus will.

    Welche Lobby hockt da eigentlich mittlerweile in der Politik? Ich bin gespannt, wann die Lobby der Swimming-Pool-Hersteller es durchdrückt, dass in jedem Haus Anspruch auf ein Pool besteht. Manchmal muss man sich echt an den Kopf fassen.

  2. Re: Ist ein Auto Grundversorgung oder wie?

    Autor: tralalala 23.03.20 - 19:00

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist das Gesetz merkwürdig.
    >
    > Ein Eigentümer hat eigentlich doch überhaupt keine Pflicht irgendwelche
    > Luxuseinrichtungen in seine Wohnung zu bauen, solange er sie vermietet
    > kriegt.

    Du hast den Entwurf nicht einmal geöffnet, oder? Der Einbau erfolgt auf Kosten des Antragstellers, also des Eigentümers oder Mieters.

  3. Re: Ist ein Auto Grundversorgung oder wie?

    Autor: Kleba 23.03.20 - 19:04

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist das Gesetz merkwürdig.

    Nein, der Beitrag hier ist merkwürdig.

    > Aber Vorschriften für ein Luxusgut, was viele Mieter womöglich niemals
    > anschaffen werden, die gibt es auf einmal.

    Wenn in 10 - 20 Jahren nur noch E-Autos zugelassen werden, wird es mit Sicherheit kein Luxusgut mehr sein (zumindest nicht mehr, als es normale Autos heute auch schon sind)

    > Welche Lobby hockt da eigentlich mittlerweile in der Politik? Ich bin
    > gespannt, wann die Lobby der Swimming-Pool-Hersteller es durchdrückt, dass
    > in jedem Haus Anspruch auf ein Pool besteht.

    Es geht hier um Infrastruktur. Es ist bei E-Autos nicht so einfach alle an relativ zentralen Punkten (wie Tankstellen) zu versorgen (bspw. aufgrund der Dauer des "Tankvorgangs"). Da ergibt es Sinn, dass hier staatlicherseits steuernd eingegriffen wird.

    > Manchmal muss man sich echt an den Kopf fassen.

    Bspw. bei diesem Beitrag hier.

  4. Re: Ist ein Auto Grundversorgung oder wie?

    Autor: gadthrawn 23.03.20 - 19:55

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist das Gesetz merkwürdig.
    >
    > Ein Eigentümer hat eigentlich doch überhaupt keine Pflicht irgendwelche
    > Luxuseinrichtungen in seine Wohnung zu bauen, solange er sie vermietet
    > kriegt. Es gibt Wohnungen, die habe nicht mal ein 400V Anschluss für ein
    > Herd, noch klassische Nullung, Einfachverglasung, keinerlei Wärmedämmung
    > oder eine Heizung aus den 60ern, die dank Bestandsschutz auch nie erneuert
    > werden muss. Warum auch, die Nebenkosten zahlt ja nicht der Vermieter...
    > Teilweise leiden die Mieter extrem darunter, da sowas wie gesagt die
    > Nebenkosten unnötig erhöht oder sogar sicherheitsrelevant ist (wie z.B.
    > uralte Elektrik, die auch Bestandsschutz hat). Hier schafft man es nicht
    > Vorschriften zu machen, dass jede Wohnung wenigstens Mindeststandards für
    > alle Einrichtungen hat, die jeder Mieter grundsätzlich benutzt.
    >
    > Aber Vorschriften für ein Luxusgut, was viele Mieter womöglich niemals
    > anschaffen werden, die gibt es auf einmal. Wenn eine Ladestelle wichtig
    > wäre, würde sich das von alleine erledigen, da a) die
    > Eigentümergemeinschaft sehr schnell eine Mehrheit dafür findet und b)
    > Wohnungen ohne Ladestelle sich kaum noch vermieten lassen. Genauso wie es
    > bei Kabelfernsehen & Co auch funktioniert hat. Aber da es ja ums E-Auto
    > geht, muss man das natürlich wieder erzwingen, weil es im Feld draußen
    > einfach niemand von sich aus will.
    >
    > Welche Lobby hockt da eigentlich mittlerweile in der Politik? Ich bin
    > gespannt, wann die Lobby der Swimming-Pool-Hersteller es durchdrückt, dass
    > in jedem Haus Anspruch auf ein Pool besteht. Manchmal muss man sich echt an
    > den Kopf fassen.


    Sei Mal vorsichtig mit deinen Aussagen. In diesem Bundesland lassen sich die meisten Renovierungen auf die Mieter umlegen. Heizung aus den 60ern geht nicht, würde stillgelegt werden. Da ist nichts mit Bestandsschutz. Dämmung von obersten Geschoss, Kellerdecke ist auch bei Bestandsimmobilien verpflichtend. Nicht der VDE entsprechende Leitungen führen zu Versicherungsverlust.

    Einfach eine Anzeige reicht und der Vermieter muss sich sehr schnell bewegen..

  5. Re: Ist ein Auto Grundversorgung oder wie?

    Autor: McWiesel 23.03.20 - 20:20

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McWiesel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Wenn in 10 - 20 Jahren nur noch E-Autos zugelassen werden, wird es mit
    > Sicherheit kein Luxusgut mehr sein (zumindest nicht mehr, als es normale
    > Autos heute auch schon sind)

    Möglicherweise. Aber dann wird eine Wohnung ohne Ladeanschluss genausowenig zu vermieten sein wie eine ohne Stellplatz (sofern der Mieter ein Auto hat).

    > Es geht hier um Infrastruktur. Es ist bei E-Autos nicht so einfach alle an
    > relativ zentralen Punkten (wie Tankstellen) zu versorgen (bspw. aufgrund
    > der Dauer des "Tankvorgangs"). Da ergibt es Sinn, dass hier
    > staatlicherseits steuernd eingegriffen wird.

    Und das ist ein unerträglicher Eingriff in die Privatangelegenheiten jedes Eigentümers. Wenn jemand eine Wohnung ohne Steckdosen vermietet, dann ist das gesetzlich in Ordnung. Hauptsache das Auto darf geladen werden, weil darauf besteht auf einmal ein Anspruch.

    Und vor allen Dingen ein weiteres Erzwingen einer nicht alltagstauglichen Technologie. In ein paar Jahren ist der ganze Kram vielleicht komplett hinfällig, Hauptsache meine Bausubstanz ist dauerhaft beschädigt, weil irgendwelche Leitungen verlegt und Kram an die Wand montiert worden ist, was kein Mensch mehr braucht. Ich würde niemals vermieten.. man ist nur noch der Dumme.

  6. Re: Ist ein Auto Grundversorgung oder wie?

    Autor: Meisterqn 23.03.20 - 20:43

    Dann lass es. Dann muss sich auch kein armes Schwein mit solchen "Argumenten" auseinandersetzen.

  7. Re: Ist ein Auto Grundversorgung oder wie?

    Autor: dummzeuch 24.03.20 - 11:51

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Möglicherweise. Aber dann wird eine Wohnung ohne Ladeanschluss genausowenig
    > zu vermieten sein wie eine ohne Stellplatz (sofern der Mieter ein Auto
    > hat).

    Wohnungen ohne Stellplatz sind schwer zu vermieten? Interessant. In welcher Stadt ist das so?

  8. Re: Ist ein Auto Grundversorgung oder wie?

    Autor: Copper 25.03.20 - 11:12

    McWiesel schrieb:
    > Und vor allen Dingen ein weiteres Erzwingen einer nicht alltagstauglichen
    > Technologie. In ein paar Jahren ist der ganze Kram vielleicht komplett
    > hinfällig, Hauptsache meine Bausubstanz ist dauerhaft beschädigt, weil
    > irgendwelche Leitungen verlegt und Kram an die Wand montiert worden ist,
    > was kein Mensch mehr braucht.

    Ich lese aus Ihrem Beitrag, dass Sie weder ein Küche besitzen, keine Lampen an der Decke montiert und kein einziges Bild aufgehängt haben. Regale sind ohne Kippschutz aufgebaut.
    Denn das alles bedingt den Einsatz von Dübeln, die nach Ihrer eigenen Aussage die Bausubstanz dauerhaft beschädigen, weil Kram an der Wand/Decke montiert wurde.
    Kann ich mir jetzt irgendwie nicht vorstellen.
    Aber Doppelmoral hält besser?

    > Ich würde niemals vermieten.. man ist nur noch der Dumme.
    Ich gehe davon aus, dass sie keine Wohnug haben, die Sie überhaupt vermieten könnten.
    Oder wollen Sie sich eine Wohnung kaufen, in die Sie nicht selbst einziehen, und diese dann leerstehen lassen?

    Blöd, wenn man die eigene "Argumentation" dank Schaum vorm Mund nicht zu Ende denkt und die dann wie ein Bumerang unverhofft bei einem selbst wieder einschlägt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  3. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...
  3. (u. a. I See You, Broken City, Attraction & Attraction 2, Amundsen: Wettlauf zum Südpol, Coma, Red...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de