1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wuuusch: VW veröffentlicht seinen…
  6. Thema

Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: Eheran 13.12.19 - 10:24

    >Die Augen haben zwar 80% der Informationen, aber sie müssen beim Fussgänger fürs Laufen, für Gleichgewicht, für Wegerkennung herhalten. Andere Verkehrsteilnehmer versucht man daher mit den anderen Sinnen wahr zu nehmen. Sonst müssten wir den Kopf permanent drehen wie ein Wackeldackel auf der Rennstrecke.

    Da würde mich mal eine Quelle interessieren. Ich jedenfalls drehe den Kopf immer wenn ich z.B. über den Fahrradweg gehe, aus einem Haus heraus komme, über die Straße gehe usw.
    Warum man die Augen fürs Gleichgewicht brauchen soll würde mich ebenfalls interessieren. Ich kann problemlos mit geschlossenen Augen gehen oder rennen. Nur nicht gerade aus und mit großer Angst, dass ich gegen irgendwas renne. Alles in allem braucht man beim Gehen die Augen für so gut wie nix, weshalb man ganz viele auch halbwegs unfallfrei 95% der Zeit aufs Handy gucken sieht. Das wäre nicht möglich, wenn die Augen in dem Moment derartig wichtig wären.

  2. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: OhgieWahn 13.12.19 - 10:26

    Ich wurde schon des öfteren von e-Fahrzeugen auf dem Betriebsgelände überrascht. Die sind dann plötzlich einfach hinter einem. Gut, die fahren hier dann auch nicht schnell. Dennoch, die haben definitiv bessere Stealth-Fähigkeiten als die meisten Betriebsräder hier.

  3. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: schnedan 13.12.19 - 10:47

    Ich kann mich nicht erinnern auf meinem Arbeitsweg jemals einen sehbehinderten Menschen gesehen zu haben... Aber die Anwohner sollen weil da einmal im Jahr einer langgeht dauerhaft das gefiepe ertragen? Ist doch nicht verhältnismäßig.

    und bei Entsprechend Gegenwind hörst im Windschatten nicht mal einen 20L Diesel eines Trucks einen Meter hinter dir (eigene Erfahrung!). Da können Sehbehinderte sich auch nicht drauf verlassen.

    Behindert ist halt, man hat Defizite. Dieses Argument Autos müssen Laut sein wegen Behinderten ist doch Schwachsinn. Wenn das richtig wäre dürfte man auch nur ebenerdig ohne Treppen bauen.

  4. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: DeepSpaceJourney 13.12.19 - 11:12

    Es geht auch nicht ausschließlich um Menschen mit Behinderung. Es geht um allgemeine Verkehrssicherheit.

  5. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: sambache 13.12.19 - 11:28

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der alte Sack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich bin froh, dass ich es bei meinem Auto temporär ausschalten kann
    >
    > Blinde Menschen und Tiere werden das anders sehen.

    Was machen die bei Fahrrädern ?

  6. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: DeepSpaceJourney 13.12.19 - 11:30

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schrödinger's Katze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der alte Sack schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ich bin froh, dass ich es bei meinem Auto temporär ausschalten kann
    > >
    > > Blinde Menschen und Tiere werden das anders sehen.
    >
    > Was machen die bei Fahrrädern ?

    Wahrscheinlich das selbe, was sie mit Whataboutism sonst auch machen.

  7. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: Palerider 13.12.19 - 11:33

    Eine Anpassung an den Umgebungsgeräuschpegel würde schon reichen - dürfte nicht soooo schwierig sein.

  8. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: MarcusK 13.12.19 - 11:36

    Eheran schrieb:
    > Warum man die Augen fürs Gleichgewicht brauchen soll würde mich ebenfalls
    > interessieren. Ich kann problemlos mit geschlossenen Augen gehen oder
    > rennen.

    dann stelle dich mal auf ein Bein und schließe die Augen ...

  9. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: Niaxa 13.12.19 - 11:36

    Ich hoffe das bedeutet dan temporär 2 Jahre Führerscheinentzug!

  10. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: Lady Fartalot 13.12.19 - 11:48

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > > Warum man die Augen fürs Gleichgewicht brauchen soll würde mich
    > ebenfalls
    > > interessieren. Ich kann problemlos mit geschlossenen Augen gehen oder
    > > rennen.
    >
    > dann stelle dich mal auf ein Bein und schließe die Augen ...

    Ja, dann stehe ich ein klein wenig wackliger als mit geöffneten Augen. Ich kippe aber nicht um. Ist abgesehen davon jetzt auch nich sooo der use case im Straßenverkehr.

  11. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: MarcusK 13.12.19 - 11:50

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht auch nicht ausschließlich um Menschen mit Behinderung. Es geht um
    > allgemeine Verkehrssicherheit.

    nicht wirklich. Sonst müsste man sagen das (E-)Autos maximal 15km/h fahren dürfen. Dann bringt es mit Sicherheit weniger Tote im Straßenverkehr.

    Die paar verletzen die durch Unfälle mit zu leisen Autos entstehen würden, rechtfertigen kaum das jedes Auto deswegen krach machen muss. Man könnte auch alles Autos noch mit Blaulicht (Rot oder Grün geht auch) blinkend rumfahren lassen, verhindert bestimmt auch noch mal 1 oder 2 Unfälle.

  12. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: DeepSpaceJourney 13.12.19 - 11:54

    Oder man macht einfach ein wahrnehmbares Geräusch bis 30km/h und braucht zusätzlich nichts mehr. Scheint aber für einige höhere Mathematik zu sein.

  13. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: MarcusK 13.12.19 - 11:58

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man macht einfach ein wahrnehmbares Geräusch bis 30km/h und braucht
    > zusätzlich nichts mehr. Scheint aber für einige höhere Mathematik zu sein.

    also meine Auto kann keine künstlichen Geräusche machen, vermutlich braucht man also doch etwas um das Geräusch zu machen.
    Das kosten alles Geld und erhöht die Masse vom Auto. Was wiederum zu höhere Verschleiß der Reifen führt (wenn auch sehr wenig). Und wenn es defekt ist, nervt es wieder mit hohen Austausch kosten - für etwas was man nicht will.

    Wenn Auto maximal 15km/h fahren dürften, dann braucht man wirklich nichts dafür. Das kann man mit einer Software Änderung machen.

  14. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: DeepSpaceJourney 13.12.19 - 12:03

    Lautsprecher sind auch unglaublich teuer und vor allem schwer in der heutigen Zeit.

  15. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: MarcusK 13.12.19 - 12:09

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lautsprecher sind auch unglaublich teuer und vor allem schwer in der
    > heutigen Zeit.

    Wasserdichte die dauerhaft Vibrationen aushalten, TÜV geprüft sind bekommst du zumindest nicht für 99cent.

  16. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: Niaxa 13.12.19 - 13:14

    Ich hab 2 Kinder im Alter von 5 und 1 und auch die Einjährige bleibt stehen, wenn sie ein Auto sieht. Man merkt aber, dass sie im Vergleich zu dem großen, nicht aktiv darauf achtet ob eins kommt. Sie erschrickt aber wenn das Fahrgeräusch näher kommt. Natürlich lässt man 1 Jährige nicht alleine an der Straße, aber beobachten kann man das ganz gut. Auch Kleinkinder sind keine Zombies.

  17. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: ThorstenMUC 13.12.19 - 13:22

    Abstellen nicht - damit man auch immer gehört werden kann (Blinde, Tiere - aber auch andere Verkehrsteilnehmer verlassen sich eben auch nicht BLIND auf ihre Augen alleine).

    Allerdings wäre es durchaus eine Überlegung wert (und technisch ne Kleinigkeit), das Fahrgeräusch der restlichen Umgebungslautstärke anzupassen...

  18. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: ulink 13.12.19 - 13:38

    Frankenwein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es dazu denn überhaupt eine Studie, oder nur gefühlte Wahrheiten?

    Das sind alles nur Meinungen. Der EU ist das egal und hat das daher einfach verordnet, weil irgendwelche Privatvereine und selbsternannte "Experten" rumkrakelt haben.

  19. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: Eheran 13.12.19 - 13:40

    >dann stelle dich mal auf ein Bein und schließe die Augen ...
    Hab ich jetzt direkt mal gemacht und folgendes beobachtet:
    Die Augen auf ein statinäres Objekt fixiert bin ich etwas stabiler als wenn ich die Augen dann schließe.
    Bewege ich die Augen jedoch (gucke immer wieder andere Sachen an) oder bewegt sich das beobachte Objekt, so schwanke ich mit offenen Augen mehr als mit geschlossenen, weil offensichtlich das Bezugssystem dann nicht so "klar" ist.

    Letzteres sollte beim Gehen wohl der Normalfall sein, da bewegt sich ständig alles, statt dass alles still steht.

    Gehend merke ich über ein paar Meter keinen Unterschied ob mit offenen oder geschlossenen Augen. Weiter komme ich hier nicht, weil ich dann Angst habe, gegen irgendwas zu rennen.

  20. Re: Ich hoffe, man kann es temporär abstellen

    Autor: schnedan 13.12.19 - 15:09

    Oder man sagt einfach der Mensch muss aufpassen weil man das Geräusch je nach Situation sowieso nicht hört. Dann kann man es auch einfach immer weg lassen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. AKKA, Berlin
  4. AKDB, Bayreuth, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02