1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XC40 Recharge: Volvo kündigt Elektro…

Oh noch ein weiterer Flächenverschwender

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh noch ein weiterer Flächenverschwender

    Autor: KnutRider 18.10.19 - 21:47

    Natürlich super sinnvoll in den Städten...voll sporty dann 30min im Kreis zu fahren um einen Parkplatz zu finden, nicht in Parklücken oder Parkhäuser/(Tief-)Garagen zu passen.

  2. Re: Oh noch ein weiterer Flächenverschwender

    Autor: AnDieLatte 18.10.19 - 22:05

    Volvo XC40
    Maße:4.425 mm L x 1.863 mm B x 1.652 mm H

    VW ID3 Maße: 4250mm L x 1800 mm B x 1580mm H

    VW Passat Maße: 4.767-4.780 mm L x 1.832-1.853 mm B x 1.476-1.530 mm H

    ja der böse SUV ist echt ein trumm.

    Ist das so ein Beisreflex von manchen wenn es um SUV geht?

    Am besten fahren alle nur noch smart.

  3. Re: Oh noch ein weiterer Flächenverschwender

    Autor: whitbread 18.10.19 - 22:30

    In meiner Stadt gibt es Stellplätze und Garagen direkt am Haus...
    Nicht, dass ich unnötiges Gewicht, gepaart mit übermäßiger Motorleistung und dem Allradantrieb gut heissen möchte, führt dies doch zu einem völlig unnötig grossen Akku mit all‘ den bekannten Nachteilen in der Herstellung.
    Wenn wir aber keine Extra-Besteuerung für den Strom, den E-Autos verbrauchen, wollen, müssen wir entweder solche Autos extra besteuern oder eben akzeptieren, dass diese produziert und gekauft werden.
    Warum im E-Auto-Segment keine Vernunftautos am Markt sind, erschliesst sich mir allerdings auch nicht?!?

  4. Re: Oh noch ein weiterer Flächenverschwender

    Autor: tonictrinker 18.10.19 - 22:39

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum im E-Auto-Segment keine Vernunftautos am Markt sind, erschliesst sich
    > mir allerdings auch nicht?!?

    Weil es nicht genug zahlungskräftige Abnehmer für Vernunft gibt!
    Ich verstehe nicht, warum es immer wieder so schwer ist diesen Zusammenhang herzustellen.

  5. Re: Oh noch ein weiterer Flächenverschwender

    Autor: Inova 19.10.19 - 08:59

    > Weil es nicht genug zahlungskräftige Abnehmer für Vernunft gibt!
    > Ich verstehe nicht, warum es immer wieder so schwer ist diesen Zusammenhang
    > herzustellen.

    So ist es. Niemand dreht sich 5-6 Tage die Woche im Hamsterrad um sich mit dem verdienten Geld Vernunft zu kaufen. Statussymbole sind das Aushängeschild seiner Fähigkeiten uns kosten entsprechend. Die Produktion der Statussymbole schafft Arbeitsplätze und ermöglicht erst das Hamsterrad. So funktioniert unser System, es bringt Wohlstand. Dabei reguliert der Gesetzgeber sehr wohl, welche Ausmaße angenommen werden können. Ein europäischer SUV ist, wie oben schon genannt, meist nur unwesentlich größer wie ein normaler Mittelklasse PKW. In Amerika sieht das ganz anders aus, dort nimmt man einen GLE, Q7 oder Cayenne im Straßenverkehr kaum wahr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Salzburg
  3. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim/München
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Windanlagen-Serviceschiff: Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig
    Windanlagen-Serviceschiff
    Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig

    Sie ist eins der modernsten Schiffe ihrer Art: Die Bibby Wavemaster bringt künftig Techniker zu den Offshore-Windparks in der Nordsee und ist dafür mit spezieller Technik ausgerüstet. Zudem soll sie die Erzeugung maritimen Ökostroms billiger machen.

  2. Webserver: Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros
    Webserver
    Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros

    Russische Ermittler haben offenbar wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen durch den Gründer die Büros der Nginx-Entwickler durchsucht. Offizielle Informationen dazu gibt es derzeit aber nur wenige.

  3. Next Gen: Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt
    Next Gen
    Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt

    Mit Blick auf die Trailer liegt wohl die kommende Konsole von Microsoft vorne: Hellblade 2 schickt Spieler erneut in atmosphärisch dichte Wahnwelten, während Godfall für die Playstation 5 eher nach Standardaction aussieht. Beide Titel dürften auch für Windows-PC erscheinen.


  1. 10:45

  2. 10:33

  3. 10:00

  4. 09:40

  5. 08:55

  6. 08:41

  7. 08:13

  8. 07:50