1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xpeng P7: Chinesische…

Na also!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na also!

    Autor: demon driver 09.03.20 - 10:18

    Da zeigt sich doch immer deutlicher, wo die Zukunft des PKWs lokalisiert ist, sollte der denn wirklich an und für sich überhaupt noch eine haben – und mithilfe eines französischen Designers zeigen die Chinesen dem Rest der Welt jetzt auch, wie Design geht.

  2. Re: Na also!

    Autor: heinzi13 09.03.20 - 10:45

    +1

  3. Re: Na also!

    Autor: Tpdene 09.03.20 - 12:38

    Währenddessen bei Daimler: Nichts. Nur ein lausiges Alibi-Elektroauto, und das 8 Jahre nach dem Model S. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie der Laden überleben soll langfristig. Die Mühlen mahlen dort gefühlt nicht nur langsam, sie malen einfach gar nicht

  4. Re: Na also!

    Autor: JuneQWE 09.03.20 - 13:25

    Fiat Multipla joined the channel

    work to live

  5. Re: Na also!

    Autor: DeepSpaceJourney 09.03.20 - 17:12

    Da die weltweiten Verkaufszahlen von reinen Elektroautos immer noch sehr gering sind, braucht sich Daimler da wenig Gedanken machen. Die verkaufen weiterhin Autos, die gefragt sind.

  6. Re: Na also!

    Autor: Dwalinn 09.03.20 - 18:21

    Ein chinesisches Auto mit chinesischen Preis und schon wird über den Untergang des Abendlandes fantasiert.... als würde es nicht bereits günstige chinesische Verbrenner geben.

  7. Re: Na also!

    Autor: demon driver 09.03.20 - 18:38

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein chinesisches Auto mit chinesischen Preis und schon wird über den
    > Untergang des Abendlandes fantasiert....

    Nö. Ein langsamer Niedergang der deutschen Automobilindustrie wäre nicht der Untergang des Abendlandes. Für solche Prophezeihungen sind andere zuständig. Unter dem herrschenden Weltbetriebssystem würde das die Lebensumstände zumindest in Deutschland allerdings spürbar verändern.

    > als würde es nicht bereits günstige chinesische Verbrenner geben.

    Die in ihrer ganzen perversen Aggro-Ausrichtung tatsächlich aber nur dahindämmernde deutsche Automobilindustrie profitiert halt bisher davon, dass China sich für den kleinen deutschen Markt nicht besonders interessiert. Mit den Elektroautos könnte sich das ändern, jedenfalls dann, wenn die nach Transport und Einfuhr immer noch preiswert genug sind. Das könnte natürlich ein Hindernis bleiben.

  8. Re: Na also!

    Autor: DeepSpaceJourney 09.03.20 - 19:36

    Die Chinesen haben es in den letzten 20 Jahren nicht geschafft Autos zu exportieren, warum sollte sich das also mit Elektroautos großartig ändern? Die Fabrikate von dort sind mindere Qualität und entsprechen bei weitem nicht den europäischen Sicherheitsstandards.

  9. Re: Na also!

    Autor: demon driver 09.03.20 - 20:04

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Chinesen haben es in den letzten 20 Jahren nicht geschafft Autos zu
    > exportieren

    Nicht geschafft oder nicht gewollt? Ich bin mir ziemlich sicher, wenn sie es gewollt hätten, hätten sie es auch geschafft.

    > mindere Qualität und entsprechen bei weitem
    > nicht den europäischen Sicherheitsstandards

    Das war mal so.

  10. Re: Na also!

    Autor: DeepSpaceJourney 09.03.20 - 20:08

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeepSpaceJourney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Chinesen haben es in den letzten 20 Jahren nicht geschafft Autos zu
    > > exportieren
    >
    > Nicht geschafft oder nicht gewollt? Ich bin mir ziemlich sicher, wenn sie
    > es gewollt hätten, hätten sie es auch geschafft.

    Nicht geschafft. Wie gesagt: Qualität und Sicherheits unter aller Sau.

    > > mindere Qualität und entsprechen bei weitem
    > > nicht den europäischen Sicherheitsstandards
    >
    > Das war mal so.

    Das ist auch immer noch der Fall.

  11. Re: Na also!

    Autor: Auric 09.03.20 - 21:56

    Solange nur das Design von einem Franzosen kommt besteht ja noch Hoffnung das der Wagen auch was taugen könnte.

  12. McKinsey Studie

    Autor: Ach 09.03.20 - 22:12

    Hmm, laut McKinsey verschiebt sich das Zentrum der elektrischen PKW-Welt doch gerade von Amerika nach Europa mit China als Zweitplatzierten :

    => Electric-car production and sales in Europe to surpass US, with China in sight

  13. Re: Na also!

    Autor: DeepSpaceJourney 10.03.20 - 04:01

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange nur das Design von einem Franzosen kommt besteht ja noch Hoffnung
    > das der Wagen auch was taugen könnte.


    Das Design hat damit nicht viel zu tun. Und heutige französische Autos sind echt nicht schön anzusehen.

  14. Re: Na also!

    Autor: Dwalinn 10.03.20 - 08:47

    Von mir aus kannst du auch mit Dacia vergleichen sind ja auch Spottbillig im Vergleich zu VW inklusive der Töchter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. meap GmbH, Witten
  3. über duerenhoff GmbH, Bielefeld
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme