1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zetta: Russisches E-Auto mit…

9000 vom Staat?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 9000 vom Staat?

    Autor: De3tiny 04.08.21 - 16:09

    Man bekommt doch vom Staat 9000¤ für ein Elektroauto. Das Ding kostet 6300¤. Also ist man doch noch im Plus oder nicht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.21 16:10 durch De3tiny.

  2. Re: 9000 vom Staat?

    Autor: Neuro-Chef 04.08.21 - 16:41

    De3tiny schrieb:
    > Man bekommt doch vom Staat 9000¤ für ein Elektroauto. Das Ding kostet
    > 6300¤. Also ist man doch noch im Plus oder nicht?
    Nach Zoll/Steuer/Import vermutlich nicht mehr, wenn es überhaupt hier zugelassen werden kann. Trotzdem, das sieht wie ein brauchbarer Stadtflitzer für Pflegedienste & Co aus.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: 9000 vom Staat?

    Autor: EndzeitUwe 04.08.21 - 21:06

    De3tiny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man bekommt doch vom Staat 9000¤ für ein Elektroauto. Das Ding kostet
    > 6300¤. Also ist man doch noch im Plus oder nicht?


    Nein.
    Vom Staat bekommst du 6000¤ und von Hersteller 3000¤.
    D.h. wenn ein Hersteller nicht bereit ist dir die 3000¤ zu "erlassen" bekommst du auch keine 6000¤ vom Staat.
    Das wird hier angesichts des geringen Preises der fall sein.

  4. Re: 9000 vom Staat?

    Autor: Sandeeh 04.08.21 - 21:27

    EndzeitUwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > De3tiny schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man bekommt doch vom Staat 9000¤ für ein Elektroauto. Das Ding kostet
    > > 6300¤. Also ist man doch noch im Plus oder nicht?
    >
    > Nein.
    > Vom Staat bekommst du 6000¤ und von Hersteller 3000¤.
    > D.h. wenn ein Hersteller nicht bereit ist dir die 3000¤ zu "erlassen"
    > bekommst du auch keine 6000¤ vom Staat.
    > Das wird hier angesichts des geringen Preises der fall sein.

    Ich kenne die konkreten Modalitäten für den Hersteller nicht, aber wenn der Zetta in DE für 9300 Euro (¤6300+¤3000) angeboten wird, kann der Hersteller eigentlich entspannt die ¤3000 Hinzugeben - und vom Staat gibt's dann 6000 Euro dazu: ¤9300-¤3000-¤6000 => 300 Euro effektive Kaufkosten :-)

    Sandeeh

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Backend Entwickler - Webshop Plattformen (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim / Landau in der Pfalz
  2. Testingenieur Automotive (m/w/d) für Bordnetzsysteme
    Technica Engineering GmbH, Wolfsburg
  3. Webdesigner / Grafiker (m/w/d)
    Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München
  4. Informatiker / Fullstack Java Entwickler - Webanwendung/JEE (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. iRobot Roomba i3 WLAN für 289,99€)
  2. (u.a. AMD Ryzen 5 3,9Ghz für 209€, 16GB DDR4-3600 für 55€) bei Mindfactory
  3. 1.449€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
Energiespeicher
Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
  2. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  3. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku