1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zoe-Nachfolger: Renault zeigt…

Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

    Autor: Flasher 06.09.21 - 15:01

    Die bekommen in ein Fahrzeug mit eigener E-Plattform gerade mal 60 kWh reingepresst? Wen soll das bitte vor dem Ofen hervorlocken? Koreaner, Amerikaner und selbst der japanische Partner Nissan liefern derartige Akkus und Reichweiten schon seit Jahren in ihren Fahrzeugen aus.

    Das sowas überhaupt als Neuheit auf der IAA präsentiert werden darf....

  2. Re: Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

    Autor: smonkey 06.09.21 - 15:20

    470 km Reichweite dürften für die allermeisten Kunden weit mehr als ausreichend sein. Es ergäbe überhaupt gar keinen Sinn mehr Ressourcen in einen Akku zu verschwenden und das Fahrzeug somit unnötig teurer, schwerer und somit höher im Verbrauch zu machen. Selbst die 300 km nach WLTP reichen für den Otto-Normalverbraucher völlig aus.

    Ansonsten dürfen auf der IAA nur Autos präsentiert werden die irgendeine neue Superlative aufweisen? Müssen dort gezeigte Verbrenner Leistungswerte aufzeigen, die noch kein anderer Hersteller zustande gebracht hat? Oder geht es in den Kopf dass einfach das Gesamtpaket an Auto das hier gezeigt wird für den ein anderen anderen interessant sein könnte?

  3. Re: Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

    Autor: Flasher 06.09.21 - 15:49

    Fahr mal im Winter 600 km auf der Autobahn und dann reden wir nochmal darüber ob 60 kWh ausreichend sind oder nicht.

  4. Re: Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

    Autor: smonkey 06.09.21 - 16:26

    Warum sollte ich das? Musste ich noch nie. Und schon gar nicht am Stück. So wie das die allermeisten Fahrer nicht müssen und wenn, dann nur äußerst selten.

  5. Re: Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

    Autor: haschmich 06.09.21 - 17:42

    Für mich ist die Akkugrösse ideal. Ein guter Kompromiss aus Reichweite und Gewicht des Fahrzeugs. Für die wenigen wirklichen Langstrecken nehme ich sowieso einen Mietwagen. Ich wuchte doch nicht einen Riesenakku rum, der nur für 1% der Fahrten mehr Bequemlichkeit bringt. Die 1% werden mit einem geliehenen Auto abgedeckt, Thema erledigt.

    Allerdings wäre eine zusätzliche 80kwh - Version für Reichweitenangstkunden sicher sinnvoll. Kommt vielleicht noch.

  6. Re: Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

    Autor: Rolf Schreiter 06.09.21 - 20:44

    Wer fährt schon im Winter ständig 600 Kilometer auf der Autobahn am Stück...

  7. Re: Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

    Autor: DrBernd 06.09.21 - 21:00

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fahr mal im Winter 600 km auf der Autobahn und dann reden wir nochmal
    > darüber ob 60 kWh ausreichend sind oder nicht.


    Macht halt kaum jemand. Ich kenne original niemanden, der mit dem Auto weiter als 400-500km gesamtstrecke am Tag mit Pause fahren würde. Alles darüber qualifiziert sich für Zug und Flieger.

  8. Re: Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

    Autor: DX12forWin311 07.09.21 - 07:46

    Ist halt eine andere Generation. Die sitzen gern 8 Stunden an Stück in Auto und fühlen sich dabei frei. ;)
    Aber dafür gibt's ja sowas wie den ioniq5, der in 10 Minuten 200-300 km lädt.

  9. Re: Was soll man mit solchen Winz-Akkus?

    Autor: Dwalinn 07.09.21 - 09:25

    Also die 60kWh stören mich nicht unbedingt (sofern der Preis stimmt) aber das es nicht zumindest optional 80 kWh wie beim ID3 gibt wundert mich schon... aber die max 130 kW sind halt nur durchschnittlich.

    Ich setzte weiterhin meine Hoffnung auf CATL. Da sind aufgrund der Energiedichte der Natrium Akkus zwar sicher auch nur 60 kWh möglich (zumindest bei Autos dieser größe) aber dafür soll es Kälteunempfindlich sein und sich schnell Laden lassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (m/w/d) - Cloud & GOlang
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. Java-Entwickler (w/m/d) After Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster
  3. Projekt- und Produktmanager (m/w/d) Finanzsoftware
    über Jobware Personalberatung, Berlin (Homeoffice)
  4. SAP S / 4HANA Inhouse Berater/in SD (m/w/d)
    Friedrich Lange GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de