Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zukunftsreifen: Michelin will…

So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: Mopsmelder500 25.09.17 - 07:41

    Warum braucht auch autonom fahrendes Auto einen besonderein Reife, und warum sollte man den drucken.

    Das ist der Versuch zwei Schlagworte in Werbung unterzubringen - kaum mehr

    Gesten hab ich einen Haufen gemacht den ich auch in autonom fahrende Autos mit einem 3 Drucker machne könnte - und alles fahrerlos

  2. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: .headcrash 25.09.17 - 07:48

    Weil die öfters mal hart den Bürgersteig hoch- oder runter donnern werden, was die Reifen stärker beansprucht.

    Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Ich persönlich nutze beides, privat ______ und auf der Arbeit ______ .
    Daher kann ich sagen, dass ______ ______ ist und dass ______ ______ ist.
    Außerdem läuft mein System unter ______ und hat noch nie Probleme mit ______ gemacht.

  3. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: bark 25.09.17 - 07:54

    Weil autonome Autos schonender und langlebiger fürs Auto fahren. Daher können die Reifen anderen Anforderungen entsprechen.

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum braucht auch autonom fahrendes Auto einen besonderein Reife, und
    > warum sollte man den drucken.
    >
    > Das ist der Versuch zwei Schlagworte in Werbung unterzubringen - kaum
    > mehr
    >
    > Gesten hab ich einen Haufen gemacht den ich auch in autonom fahrende Autos
    > mit einem 3 Drucker machne könnte - und alles fahrerlos



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 07:55 durch bark.

  4. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: entonjackson 25.09.17 - 08:06

    .headcrash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die öfters mal hart den Bürger hoch- oder runter donnern werden,
    > was die Reifen stärker beansprucht.

    Fixed.

  5. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: ArcherV 25.09.17 - 08:14

    entonjackson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .headcrash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil die öfters mal hart den Bürger hoch- oder runter donnern werden,
    > > was die Reifen stärker beansprucht.
    >
    > Fixed.

    Dann wären Panzerketten angebracht - so kann man die entgegenkommenden Fahrzeuge direkt mit überfahren.

  6. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: Subotai 25.09.17 - 08:26

    Steht doch da:

    Die Reifen-Rad-Kombination soll hohen Komfort und eine geringe Geräuschentwicklung mit sich bringen.
    Sie halten auch länger, bei autonom fahrenden Autos, die man z.B. für's Car Sharing verwendet und die nicht über 90% der Zeit rumstehen, ergibt das durchaus Sinn.

    Vor allem: Was ist dagegen einzuwenden, wenn die Reifen umweltschonender hergestellt werden?

  7. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: Vollstrecker 25.09.17 - 08:32

    Gegenfrage: Wieso eignen sich diese Räder nicht für manuell fahrende Autos?

  8. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: bark 25.09.17 - 08:44

    Weil Menschen nicht Autofahren können.

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegenfrage: Wieso eignen sich diese Räder nicht für manuell fahrende Autos?

  9. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: actionjaxor 25.09.17 - 08:48

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum braucht auch autonom fahrendes Auto einen besonderein Reife, und
    > warum sollte man den drucken.
    >
    > Das ist der Versuch zwei Schlagworte in Werbung unterzubringen - kaum
    > mehr
    >
    > Gesten hab ich einen Haufen gemacht den ich auch in autonom fahrende Autos
    > mit einem 3 Drucker machne könnte - und alles fahrerlos

    Na? Mit den falschen Fuß aufgestanden? Vielleicht einfach mal die Schnauze halten, wenn man nichts zu sagen hat. Ich weiß, dass das Internet diese Meinungsfreiheit sehr angenehmen hält und das Ganze auch extrem unterstützt, aber tu deinen Mitmenschen einen gefallen und denk nächstes Mal darüber nach, ob du etwas sinnloses schreiben willst oder nicht.

    Das Gute am Internet ist, dass jeder seine Meinung äußern darf. Das Schlechte, dass es auch jeder tut. - Känguru

    Nun zum Thema:

    Endlich mal ein Fortschritt in Sachen Reifen. Ich hoffe das sowas dann auch für alle Autos genutzt wird und nicht nur für "Dienstfahrzeuge".

  10. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: ml31415 25.09.17 - 08:52

    Ich glaube ihr versteht seine Kritik falsch. An dem Reifen gibt es nichts auszusetzen. Wenn er leiser ist und länger hält, super. Aber dann ist er auch für jedes aktuelle Auto interessant. Und damit wird das Schlagwort Autonomes Fahren zum unnötigen Werbeaufhänger.

  11. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: schueppi 25.09.17 - 09:38

    Weil Menschen anders fahren... Autonom Fahrende Fahrzeuge müssen keine Kurven schneiden, Gummi am Start liegen lassen oder am Limit über einen Pass heizen...

    Sie müssen nur fahren. Das würde einen normalen Reifen zu wenig abnutzen und man müsste diesen Ersetzen weil er schlicht abgelaufen ist aber noch Profil hätte...

    So schätze ich mal... :)

  12. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: Smincke 25.09.17 - 09:39

    Was ist, wenn ein gewisses Fahrverhalten die reifen schnell zerstört und autonom fahrende Autos einfach darauf programmiert werden können um so nicht zu fahren?

  13. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: ElBehaarto 25.09.17 - 10:02

    Hört sich so an, als wären die Reifen nicht unbedingt energieeffizient. Wegen Rollwiderstand und so. Frage mich auch wie es mit der Bremsleistung aussieht bzw. mit dem Verschleiß durch starkes Bremsen. Würde sich das ganze als praktikabel herausstellen, wären solche Reifen sicher eine super Sache.

  14. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: chefin 25.09.17 - 11:24

    Wir Menschen brauchen sichere reifen. Viel Grip. Weil wir auch mal Hart zur Sache gehen (müssen).

    Ein Reifen mit Grip muss Kompromisse machen bzgl Haltbarkeit. Deswegen halten die 20.000 bis vieleicht 35.000, mancher schafft sogar 50.000 (ich habe da jeden morgen so einen vor mir...bäääh).

    Autonome Fahrzeuge wissen welche Kurvengeschwindigkeit möglich ist und können auf den Grip des Reifens kalibriert werden. Nehme ich also sehr harte, haltbare Mischungen, muss der Computer die Speed reduzieren. Für den Computer ein Klacks. Solche Reifen auf dem Autos von menschlichen Fahrern und du hättest reihenweise abflüge, weil die Menschen es anders gewohnt sind.

    Ich bin ende der 90er Moped gefahren(1000er Yamahamotor im Italiener). Ein Strassenreifen hat Gripmässig auf der Rennstrecke genau 3h gehalten. Allerdings auch bei Nässe noch Grip gehabt und wenn es kalt war. Mein Rennreifen (slick) hat erst ab 60 Grad ordentlich Grip. Und trocken musste es sein. Dann konnte ich das Wochenende mit einem Satz Reifen meistern. Aber wehe man ist aus der Boxengasse raus ohne 2 Runden warm fahren(hatte keine Reifenwärmer), dann hast du gedacht du fährst auf Schmierseife.

    Reifen werden auf den Einsatzzweck ausgelegt. In diesem Spektrum sind sie perfekt, ausserhalb meist Krücken. Alltagsreifen werden möglichst breitbandig konstruiert. Für jedes Wetter, das innerhalb der Jahreszeit auftreten kann. Und wenn ich weis, das der Computer aufgrund des Reifens einfach langsamer macht, ich dadurch Reifen konstruieren kann, die 100.000km halten ist das eine Alternative die Akzeptanz finden könnte.

  15. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: Sharra 25.09.17 - 12:53

    Ich würde mal vermuten, der Hersteller geht hier davon aus, dass der Mensch endlich vom absolut blödsinnigen Besitzdenken weg kommt, und eher auf Mieten, wenn es gebraucht wird, umsteigt.
    Und dann fahren diese Autos in den unterschiedlichsten Szenarien. Gut, hierzulande ist der Unterschied nicht wirklich gravierend. Der klimatische Unterschied zwischen Köln und Hamburg ist quasi nicht existent. Aber wenn man von Berlin los fährt, und über die Alpen möchte, sieht das schon wieder anders aus.

  16. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: Flexy 25.09.17 - 13:41

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Menschen anders fahren... Autonom Fahrende Fahrzeuge müssen keine
    > Kurven schneiden, Gummi am Start liegen lassen oder am Limit über einen
    > Pass heizen...
    >
    > Sie müssen nur fahren. Das würde einen normalen Reifen zu wenig abnutzen
    > und man müsste diesen Ersetzen weil er schlicht abgelaufen ist aber noch
    > Profil hätte...
    >
    > So schätze ich mal... :)

    Kurven schneiden beansprucht die Reifen weniger als Kurven ausfahren ;-)

    Und auch autonom fahrende Autos brauchen im Ernstfall einen möglichst kurzen Bremsweg oder müssen schnell mal mit einem Schlenker ausweichen können.

    Wobei autonome Autos vor allem letzteres deutlich besser hinbekommen dürften als der normale Autofahrer, der nie über 4000 rpm dreht, quietschende Reifen allenfalls mal im TV-Krimi hört und in seinem ganzen Leben noch nie eine Rallye-Schulung geschweige denn einen gewöhnlichen Schleuderkurs im Fahrsicherheitstraining mitgemacht hat. D.h. mit einem autonomen Auto kann man vermutlich weiter in den Grenzbereich des Fahrzeugs gehen als mit einem normalen Fahrer, der in vielen Fällen z.B. beim Schleudern falsch lenkt oder gar bei zu schneller Kurvenfahrt durch sein Bremsen erst den Abflug macht.

    Aber "für autonome Autos" hört sich eben gut an im Marketing... fehlt nur noch die "Blockchain", die zur Verwaltung der neuen Räder eingesetzt werden soll.

  17. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: chewbacca0815 25.09.17 - 14:42

    Flexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auch autonom fahrende Autos brauchen im Ernstfall einen möglichst kurzen Bremsweg oder müssen schnell mal mit einem Schlenker ausweichen können.

    Bei der zu erwartenden Geschwindigkeit autonom fahrender PKW wird beides nicht der Fall sein. Aus 30 km/h innerstädtisch abzubremsen geht immer und Ausweichschlenker wird es keine geben weil die Roboterkutschen alle brav und gemächlich hintereinander fahren ;-)

  18. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: ML82 25.09.17 - 16:21

    aha ... und wer besitzt die mietfahrzeuge?

    ist doch genau der gleiche blödsinn wie mit wohnraum zur miete, das macht einen doch indirekt zum sklaven, man arbeitet nur noch für die rendite der besitzer ... zur erfüllung grundlegender bedürfnisse ...

  19. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: sg-1 25.09.17 - 18:50

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aha ... und wer besitzt die mietfahrzeuge?
    >
    > ist doch genau der gleiche blödsinn wie mit wohnraum zur miete, das macht
    > einen doch indirekt zum sklaven, man arbeitet nur noch für die rendite der
    > besitzer ... zur erfüllung grundlegender bedürfnisse ...

    Na es sind doch autonome Autos. Also sind die Autos selbst die Besitzer

  20. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Autor: thinksimple 25.09.17 - 23:04

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ML82 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aha ... und wer besitzt die mietfahrzeuge?
    > >
    > > ist doch genau der gleiche blödsinn wie mit wohnraum zur miete, das
    > macht
    > > einen doch indirekt zum sklaven, man arbeitet nur noch für die rendite
    > der
    > > besitzer ... zur erfüllung grundlegender bedürfnisse ...
    >
    > Na es sind doch autonome Autos. Also sind die Autos selbst die Besitzer

    Autonome schmeissen immer Steine.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. Bundeskartellamt, Bonn
  3. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg
  4. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

  1. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  2. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  3. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es hinter den Kulissen aussehen soll.


  1. 13:24

  2. 12:44

  3. 11:42

  4. 09:48

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:31

  8. 17:15