Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zulassung autonomer Autos: Der…

das autonome auto ist halt nie betrunken oder wütend oder lässt sich von dränglern stressen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das autonome auto ist halt nie betrunken oder wütend oder lässt sich von dränglern stressen

    Autor: Seasdfgas 14.05.19 - 11:04

    das der normale mensch im normalen verkehr super durch den tag kommt, ist ja wohl klar.
    und das man die verkehrsordnung auch 100 mal am tag brechen kann ohne das was passiert, ist ja auch normal.
    das gilt aber eben auch nicht immer, wenn das zum beispiel alle gleichzeitig machen würden.

  2. Re: das autonome auto ist halt nie betrunken oder wütend oder lässt sich von dränglern stressen

    Autor: SanderK 15.05.19 - 09:38

    Also nur Fiktiv..... wenn alle auf der Autobahn 140 (Mitte Links) fahren würden. Gebe es weniger Stress :)
    Heute wieder bemerkt, wollte mal Stressfreier zur Arbeit fahren.... also nicht 150-200 Links sondern schön gemütlich 120 Mitte. Musste so oft Beschleunigen und Links fahren.... hätte ich mir Schenken können. Gab genug die mit 100 Mitte gefahren sind. Ist ja Ihr gutes Recht ;-)

  3. Re: das autonome auto ist halt nie betrunken oder wütend oder lässt sich von dränglern stressen

    Autor: der_wahre_hannes 15.05.19 - 10:26

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gab genug die mit 100 Mitte gefahren sind. Ist ja Ihr gutes Recht ;-)

    Nur, wenn sie das Rechtsfahrgebot nicht missachten. :P

  4. Re: das autonome auto ist halt nie betrunken oder wütend oder lässt sich von dränglern stressen

    Autor: SanderK 15.05.19 - 10:36

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gab genug die mit 100 Mitte gefahren sind. Ist ja Ihr gutes Recht ;-)
    >
    > Nur, wenn sie das Rechtsfahrgebot nicht missachten. :P
    Ja, mehr als Einmal.... aber könnte man nicht im Gleichschritt 120 Fahren, wäre doch auch ned so Schlimm :P

  5. Re: das autonome auto ist halt nie betrunken oder wütend oder lässt sich von dränglern stressen

    Autor: Legendenkiller 15.05.19 - 14:50

    dafür hat es Sensorfehler, Überrtagungsfehler, Bauteildefekte und vorallen Softwarebugs.

    Ich sach nur 787max.

  6. Re: das autonome auto ist halt nie betrunken oder wütend oder lässt sich von dränglern stressen

    Autor: Solarix 16.05.19 - 13:05

    Also wenn sich die Sensortechnik nicht dramatisch verbessert wird das nie was werden.
    Habe in meinem BMW ja auch bereits alle möglichen Assistenten drin, aber es fängt bereits bei der Schilderkennung an. An manchen Ab/Auffahrten, die erstmal parallel verlaufen für 500-1000m übernimmt er auch gerne mal die 60/80 km/h Höchstgeschwindigkeit von da obwohl die Autobahn selbst keine BEschränkung oder bspw 120km/h hat. Zeigt er mir zum Glück nur an, aber ein vollautomatischer Kasten würde da wohl ne recht scharfe Bremsung einleiten.

    Mein Spurassistent brummt auf der A99 auf geschlagenen 5km wo mal an der Seite gearbeitet worden ist und die Teerdecke erneuert wurde, da die dunkler ist und im Sonnenlicht "spiegelt" erkennt er damit dort das Äußere Ende der Spur und warnt halt, ein ollautomatisches System würde da ggf mehr Richtung mittlere Spur fahren und damit zumindest den Verkehr auf der mittleren Spur behindern.

    Wenn dann noch Straßenmarkierungen fehlen oder mehrfach überpinselt/klebt wurden wird's dann ganz wild.

    Und das sind nur 3 Beispiele die mir Spontan einfallen, weil ich sie quasi tagtägliche sehe. Jede Einzelne davon disqualifiert bereitsdas vollautomatische Fahren.

    Als unterstützende Helfer in den meisten Fällen sehr gut, aber mein Leben würde ich denen nicht anvertrauen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Hamburg, Berlin
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  3. MailStore Software GmbH, Viersen
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 1,11€
  2. 61,99€
  3. (-55%) 5,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30