Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zulassung autonomer Autos: Der…

Freut euch dass ich nicht bei der Polizei bin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freut euch dass ich nicht bei der Polizei bin

    Autor: subangestellt 19.05.19 - 22:05

    egal ob ich in einer Stadt unterwegs bin oder Stadtfahrer auf dem "Land" fahren sehen muss.

    1) Stadtfahrer sind der Ansicht dass der Blinkerhebel irgendwie zum Auto gehört aber nicht betätigt werden muss. Egal ob es sich um eine mehrspurige Stadtstrasse oder um eine Autobahn handelt.
    2) Stadtfahrer fahren grundsätzlich auf 3 spurigen Autobahnen auf der Mittelspur auch wenn sie kilometerweit rechts fahren könnten.
    3) 95 % der Fahrer fahren in der Stadt auf der Mittelspur. Egal ob sie wissen das sie demnächst rechts oder links abbiegen müssen.
    4) Auf Autobahnen wird NIE rechts gefahren, weil "dort ja nur die LKW fahren dürfen"
    5) Obwohl man seit Jahren weiss, dass man in 2 km die Ausfahrt rechts nehmen muss, fährt man trotzdem ganz links um dann kurz vor der Ausfahrt alle zu Überholen und dann über 3 Fahrspuren abzufahren.
    6) Abstand zum Vordermann ist ein Wort dass nicht verstnden wird.
    7) Wenn Stau oder zähflüssiger Verkehr vorhanden ist, fährt man nicht rechts oder links, sondern orientiert sich in die Mitte. Man will ja wissen was da vorne los ist.

  2. Re: Freut euch dass ich nicht bei der Polizei bin

    Autor: Hoerli 24.05.19 - 11:54

    Wie wahr ....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Stadt Pforzheim, Pforzheim
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. ERGO Group AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00