Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zulassung autonomer Autos: Der…

Simulationsfahrer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Simulationsfahrer

    Autor: Fun 13.05.19 - 16:22

    Ich denke mal alle die man da in den Simulator gesetzt hat waren ausgeschlafen, stressfrei und motiviert weil sie dafür bezahlt wurden Strecken abzufahren.

    Nicht gerade der typische Unfallverursacher.
    Kein Morgenmuffel im Berufsverkehr, kein notorischer Drängler, keiner der nach 16h wach sein abends nach Mitternacht heimfährt, u.s.w.

    Ist doch klar wenn man den mustergültigen Fahrer in den Simulator setzt fährt der besser als eine Automatik die noch nicht so weit entwickelt ist.

  2. Re: Simulationsfahrer

    Autor: gadthrawn 14.05.19 - 08:48

    Fun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal alle die man da in den Simulator gesetzt hat waren
    > ausgeschlafen, stressfrei und motiviert weil sie dafür bezahlt wurden
    > Strecken abzufahren.
    >
    > Nicht gerade der typische Unfallverursacher.
    > Kein Morgenmuffel im Berufsverkehr, kein notorischer Drängler, keiner der
    > nach 16h wach sein abends nach Mitternacht heimfährt, u.s.w.
    >
    > Ist doch klar wenn man den mustergültigen Fahrer in den Simulator setzt
    > fährt der besser als eine Automatik die noch nicht so weit entwickelt ist.

    Viel einfacher. Das Datenmaterial von Tesla sagt doch
    - Autopilot darf nur auf leichten Strecken fahren
    - Sobald der Probleme hat gibt er an Mensch ab, der hat dann den Unfall
    - Die ohne Menschübernahme hatten bis zu 8 (acht) Unfälle im Datenmaterial bei 0km vor Aktivierung des Autopilot
    - einiges mit Autopilot fing mit negativen km an...
    - ...

    Wurden die ganz offensichtlichen Dinger rausgerechnet, hatten die Tesla Autopiloten die mit den Daten so gerühmt wurden mehr Airbagauslösungen im Vergleich zu dem kompletten Durchschnitt der amerikanischen Fahrer die eben nicht nur bei Sonne auf dem Freeway fahren.

    Wenn du weißt, dass Unfallschwerpunkte Städte und Kreuzungen sind - die aber gar nicht autonom befahren werden sollten..... nunja.

    Schon wenn Fahrbahnmarkierungen nur ein bisschen anders aussehen, kommen die autonomen Systeme extrem aus dem Tritt. Das mit den Aufklebern die Tesla aus der Spur leiten war ein gutes Beispiel. Nach Tesla kein Problem, den in Realität klebt niemand Aufkleber auf die Strasse oder hat zwei Fahrbahnmarkierungen... Auf der Autobahn habe ich bei Baustellen schon häufiger mehrere Markierungen gesehen. Ebenso in der Stadt teilweise verblichene, teilweise mit Busspuren überlagerte etc.pp. Beruhigend wenn die nach Tesla nicht vorkommen können, oder? Ist alles keine Fahrsituation.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  2. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  3. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00