1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zulassungsrekord: Jeder achte neue…

letzten Mittwoch ist es passiert

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. letzten Mittwoch ist es passiert

    Autor: ChristophAugenAuf 16.09.20 - 09:14

    Zum ersten Mal fuhr auf dem Supermarktparkplatz ein Hybridauto an mir vorbei, bei dem der Verbrennungsmotor nicht lief.

    Wie schonmal gesagt. Toller Schachzug. Die Bundesregierung kann erfolge melden.
    Die Autoindustrie kann ihre flotten auf dem Papier sauber kriegen
    Und die Umweltsäue fahren nun mit grünem Gewissen weiter ihre zu großen Autos durch die Innenstädte und haben auf der Autobahn nochmal einen Booster.

    Das einzige positive ist, dass es sich dadurch mehr lohnt die Ladeinfrastruktur schnell auszubauen.

  2. "ein Hybridauto"

    Autor: demon driver 16.09.20 - 09:29

    ChristophAugenAuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum ersten Mal fuhr auf dem Supermarktparkplatz ein Hybridauto an mir
    > vorbei, bei dem der Verbrennungsmotor nicht lief

    Ein Hybrid oder ein Plugin-Hybrid?

    Der Hybrid wird nicht gefördert. Der Plugin-Hybrid wird gefördert.

    Der Hybrid ist im günstigsten Fall in den meisten Betriebszuständen sparsamer und umweltfreundlicher als der Verbrenner, weil der Verbrennungsmotor kleinstdimensioniert und daraufhin optimiert ist, das Gesamtsystem von der Rekuperation profitiert und nur ein kleiner Akku verbaut ist.

    Der Plugin-Hybrid dagegen vereint die Nachteile von Verbrenner und Elektroauto zu einem übermotorisierten Schwerstfahrzeug, das auch dann einen monströsen Akku transportieren muss, wenn es benzingetrieben gefahren wird.

    Das muss man schon auseinanderhalten.

  3. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: ChristophAugenAuf 16.09.20 - 09:44

    Ja, so ein Fahrzeug mit E im Kennzeichen, gefühlte 3 Tonnen schwer, von BMW mit zwei ganz tollen dicken Auspuffen.

  4. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: robinx999 16.09.20 - 10:03

    Schaue dir mal die technischen Daten vom Ioniq PlugIn und Ioniq Elektro an und jetzt rate mal welcher schwerer ist

  5. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: demon driver 16.09.20 - 10:11

    ChristophAugenAuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, so ein Fahrzeug mit E im Kennzeichen, gefühlte 3 Tonnen schwer, von BMW
    > mit zwei ganz tollen dicken Auspuffen.

    Okay, dann hab ich nix gesagt ;-)

  6. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: demon driver 16.09.20 - 10:16

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schaue dir mal die technischen Daten vom Ioniq PlugIn und Ioniq Elektro an
    > und jetzt rate mal welcher schwerer ist

    Ja, und? Das Elektroauto verbrennt keine Treibstoffe.

  7. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: MarcusK 16.09.20 - 10:18

    ChristophAugenAuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, so ein Fahrzeug mit E im Kennzeichen, gefühlte 3 Tonnen schwer, von BMW
    > mit zwei ganz tollen dicken Auspuffen.

    Das sind die Stromanschlüsse + und -

  8. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: quineloe 16.09.20 - 10:20

    ChristophAugenAuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, so ein Fahrzeug mit E im Kennzeichen, gefühlte 3 Tonnen schwer, von BMW
    > mit zwei ganz tollen dicken Auspuffen.

    BMW iX3


    Tötet Kinder beim Unfall zu 99% auch bei 20 km/h. Kinder unter 125cm Körpergröße vom Fahrersitz nicht zu sehen.

    Aber deren Kundschaft will das halt.

    Verifizierter Top 500 Poster!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.20 10:29 durch quineloe.

  9. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: chapchap 16.09.20 - 10:23

    Dazu noch ultra hässlich...

    ...aber das ist ja Geschmackssache.

  10. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: ChristophAugenAuf 16.09.20 - 10:24

    Habe nachgesehen und der reine elektro ist rund 100 kg leichter.
    Der ioniq ist mit rund 1,5t auch ein normaler PKW.
    Ganz abgesehen von den deutschen Premium Automodellen. Der BMW x5 plug in wiegt leer 2,6 Tonnen. Sowas bedarf keiner Förderung.

  11. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: schueppi 16.09.20 - 10:24

    Und hat keinen kalten Kat. wenn er auf die Autobahn fährt...

  12. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: mj 16.09.20 - 10:29

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChristophAugenAuf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, so ein Fahrzeug mit E im Kennzeichen, gefühlte 3 Tonnen schwer, von
    > BMW
    > > mit zwei ganz tollen dicken Auspuffen.
    >
    > BMW iX3
    >
    > i.imgur.com
    > Tötet Kinder beim Unfall zu 99% auf bei 20 km/h. Kinder unter 125cm
    > Körpergröße vom Fahrersitz nicht zu sehen.
    >
    > Aber deren Kundschaft will das halt.
    quelle ?
    kinder die nah genug vor meiner motorhaube stehen und klein genug sind seh ich auch nicht

  13. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: quineloe 16.09.20 - 10:32

    https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0001457503000071

    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20146143/

    Verifizierter Top 500 Poster!

  14. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: mj 16.09.20 - 10:42

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.sciencedirect.com
    >
    > pubmed.ncbi.nlm.nih.gov


    helf mir mal, ich find da nichts vom ix3 oder vom x3 oder von bmw allgemein.

    klar kann ich was direkt vor meiner motorhaube nicht sehen. bei lkws sieht man sogar erwachsene nicht...

  15. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: robinx999 16.09.20 - 10:55

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schaue dir mal die technischen Daten vom Ioniq PlugIn und Ioniq Elektro
    > an
    > > und jetzt rate mal welcher schwerer ist
    >
    > Ja, und? Das Elektroauto verbrennt keine Treibstoffe.

    Ich bezog mich auf diesen Satz "Der Plugin-Hybrid dagegen vereint die Nachteile von Verbrenner und Elektroauto zu einem übermotorisierten Schwerstfahrzeug,"
    und da der Elektro schwerer ist passt es hier halt nicht
    Wobei man natürlich gegen rechnen muss ob die CO2 belastung durch den kleineren Akku und gelegentliches Verbrennen von Benzin nicht evtl. sogar die bessere CO2 Gesamtbillanz ergeben kann (natürlich nur wenn das Fahrzeug geladen wird)

  16. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: robinx999 16.09.20 - 10:58

    ChristophAugenAuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe nachgesehen und der reine elektro ist rund 100 kg leichter.
    Wo?
    https://www.hyundai.news/de/pressemappen-modelle/der-hyundai-ioniq-elektro-technische-daten/
    https://www.hyundai.news/de/pressemappen-modelle/der-hyundai-ioniq-plug-in-hybrid-technische-daten/
    Der Elektro ist ca. 25kg schwerer

  17. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: narfomat 16.09.20 - 11:43

    >helf mir mal, ich find da nichts vom ix3 oder vom x3 oder von bmw allgemein.

    es geht darum das pedestrian safety bei den typischen ami-trucks wie der F350 und so gebauten SUV mit grosser und hoher stirnfläche (wie eben auch oben genannter bmw) schlechter ist als bei anderen pkw formen. das ist auch schlicht und ergreifend logisch, weil die vorne eben viel höher sind und die impact-zone damit höher liegt als bei sagen wir einem (verglw. sehr sicherem, weil mit aktiver motorhaubenanhebung) BMW 320.

    >kinder die nah genug vor meiner motorhaube stehen und klein genug sind seh ich auch nicht
    welches fahrzeug? was ist "klein genug"? natürlich siehst du einen 3 jährigen vermutlich auch vor einem golf nicht, nur rennt der auch nicht allein auf der strasse rum, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.20 11:45 durch narfomat.

  18. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: mj 16.09.20 - 12:07

    narfomat schrieb:

    > >kinder die nah genug vor meiner motorhaube stehen und klein genug sind seh
    > ich auch nicht
    > welches fahrzeug? was ist "klein genug"? natürlich siehst du einen 3
    > jährigen vermutlich auch vor einem golf nicht, nur rennt der auch nicht
    > allein auf der strasse rum, oder?

    nen insignia, tut aber nichts zur sache. das wirst bei so ziemlich jeden wagen, ausgenommen manche sportwagen haben.
    das geht nicht darum ob er allein auf der Straße rumrennt, es kann einfach passieren.
    was hilft ist den kindern einzunläuen das sie abstand von autos zu halten haben. das hilft auch etwaigen schadensforderungen abzudecken wel das kind den lack zerkratzt hat.

    die oben genannten 1.25m gelten wohl beim x3 nur wenn das kind direkt davor steht

    wobei ich das bei einer gesamthöhe von 1,67 für nen x3 bezweifle, bzw das gerade noch so passt. stell das kind dann einfach mal 50cm weiter weg

  19. Re: "ein Hybridauto"

    Autor: Yash 16.09.20 - 12:35

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tötet Kinder beim Unfall zu 99% auch bei 20 km/h. Kinder unter 125cm
    > Körpergröße vom Fahrersitz nicht zu sehen.
    >
    > Aber deren Kundschaft will das halt.
    Ein gutes Argument um Autos komplett abzuschaffen. Daumen hoch!

  20. Super Bild

    Autor: yumiko 16.09.20 - 13:35

    In diesem einem Fahrzeug steckt alles, was bei der deutschen Autoindustrie falsch läuft.
    Und zum Hohn streckt es einem das E-Feigenblatt auf dem Kennzeichen entgegen.

    Nicht falsch verstehen, die Leute werden schon irgendeinen anderen Arbeitsplatz finden, aber die ganzen Steuergelder die bis dahin reingepumpt werden tun mir weh.

    Geanuso die Kohleindustrie - jemdem der ca. 20.000 Beschäftigten eine Millionen in die Hand drücken (gegebenenfalls 10k pro Monat), wenn er sofort kündigt und keiner anderen Arbeit in dem Sektor mehr nachgeht.
    Das wäre der günstigste Kohleausstieg momentan.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  3. STADT ERLANGEN, Erlangen
  4. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 242,72€ (Vergleichspreis 299€)
  2. ab 84,90€ auf Geizhals
  3. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

6G-Mobilfunk: Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden
6G-Mobilfunk
Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden

Die Funkverbindung wurde mit 300 GHz hergestellt. Dabei muss nur eine Photodiode mit dieser Frequenz arbeiten. Der Rest ist clevere Technik und Mathematik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Telekommunikation Warum US-Tech-Firmen so heiß auf Jio sind
  2. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  3. Funkverschmutzung Wer stört hier?

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner