1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zwei Jahre zu spät: Ziel von einer…

2 Jahre sind verdammt gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2 Jahre sind verdammt gut

    Autor: Sharra 24.02.21 - 07:31

    Was sind wir sonst von unserer Kompetenzschmiede gewohnt? Wie lange versucht man jetzt schon die IT irgendwie unter Kontrolle zu bringen? Sind es bald 10 Jahre? (Und wenn man soweit ist, stellt man fest, dass die angeschafften Pentium 2 vielleicht etwas alt sind?)

    Insofern sind 2 Jahre Verspätung ja eigentlich nur marginal neben den ursprünglichen Zeitplan.
    Und wir können froh sein, wenn wir Ende 2023 endlich alle durchgeimpft haben.

  2. Re: 2 Jahre sind verdammt gut

    Autor: masel99 24.02.21 - 07:50

    Neben umfangreichen Subventionen ist das hald auch durch gesetzliche Rahmenbedingungen (CO2-Flottensteuer/ anderen Erleichterungen für E-Autos) und die Industrie selbst getrieben. Zum Beispiel dem Angebot von Tesla (und absehbar auch anderen neuen Anbietern) und natürlich den Nachwirkungen der Abgas-Betrügereien.

  3. Re: 2 Jahre sind verdammt gut

    Autor: eyeQ711 24.02.21 - 08:13

    Flughäfen dauern länger in DE ...hört man ab und an

  4. Re: 2 Jahre sind verdammt gut

    Autor: Michael H. 24.02.21 - 08:35

    eyeQ711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flughäfen dauern länger in DE ...hört man ab und an

    Bahnhöfe auch ;) mal von den ganzen Großprojekten abgesehen, befindet sich unser Bahnhof für unsere S-Bahn Verlängerung seit ca. 1970 in der Planung und auch seit 1970 spricht man davon, demnächst gemütlich mit dem Zug in die nächste Ortschaft fahren zu können, statt erst mit dem Bus ne halbe bis dreiviertel Stunde rumzugurken bis man am S-Bahnhof in der Nachbarstadt ist. Voraussichtlicher Baubeginn ist 2028 bis 2035, aber noch nicht bestätigt xD top das erstmal xD

  5. Re: 2 Jahre sind verdammt gut

    Autor: Mandrake 24.02.21 - 08:56

    Lütke Daldrup ist sicherlich der grund weshalb der BER überhaupt eröffnet wurde. Die anderen hatten keine projektmanagment erfahrung für den BER und waren höchst schädlich.

  6. Re: 2 Jahre sind verdammt gut

    Autor: der_wahre_hannes 24.02.21 - 09:07

    Sag mal, kommst du aus meinem Heimatort? Da spricht man auch schon seit mehr als 30 Jahren davon, die U-Bahn (oder eventuell auch die S-Bahn??) zu verlängern. Ob es einen voraussichtlichen Baubeginn gibt weiß ich allerdings nicht, ich wohne da schon seit längerem nicht mehr... >_>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS AG, Koblenz
  2. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  3. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme