Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1.000 Autos pro Tag: Tesla baut das…

Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: gutenmorgen123 15.10.18 - 08:45

    Also inkl. Post. Die Zahl würde mich mal interessieren.

  2. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: SJ 15.10.18 - 08:53

    Reine BEV oder auch Hybride?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: gutenmorgen123 15.10.18 - 08:58

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reine BEV oder auch Hybride?


    Natürlich nur reine BEV. Denn nur die zeigen meiner Meinung nach ob die Industrie hier überhaupt im Stande ist, genug Ressourcen (Akkus + Motoren) aufzutreiben um ihre Ankündigungen für die nächsten Jahre einhalten zu können bzw. wie es im Vergleich zu Tesla aussieht.

  4. Selbst, wenn man die Plug-Ins hinzuzählt

    Autor: M.P. 15.10.18 - 09:15

    wird es nicht an die 100.000 heranreichen ...

    Ob das jetzt daran liegt, dass die deutschen Autohersteller das bauen, was der deutsche Michel kauft (Michaela natürlich auch ;-)....), oder ob sie sich wünschen, dass weiter Verbrenner-Autos gekauft werden, wird man daran erkennen können, ob sich die Lieferzeiten von Elektroautos reduzieren, wenn Tesla die Produktionszahlen dauerhaft hoch halten kannn, und 365.000 Model 3 jährlich produziert....

    Derzeit muss man ja anscheinend lange warte, um sein Elektroauto zu bekommen

  5. Re: Selbst, wenn man die Plug-Ins hinzuzählt

    Autor: Lehmroboter 15.10.18 - 09:20

    Wenn es nicht gerade das allerneuste Modell sein muss, dann kann man derweil sein E-Auto auch gebraucht kaufen. Liefertermin ist dann quasi sofort. Nur die Kaufförderung erhält man dann natürlich nicht.

  6. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: Harddrive 15.10.18 - 09:29

    Da das in Deutschland ja eigentlich nur der i3 von BMW sein dürfte, sind das 31.410 Stück gewesen. Siehe hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Elektroautos_in_Serienproduktion

    Wenn man bei Tesla alle Modelle zusammen nimmt, dann liegen die ganz klar vorne laut der Liste. Aber auch ein chinesischer Hersteller mit über 78.000 Stück liegt ganz gut im Rennen, wenn es denn ein reiner E-Auto ist. Mal abgesehen von BMW müssen sich die Hersteller noch ziemlich anstrengen, um vorne mitzuspielen.

  7. Re: Selbst, wenn man die Plug-Ins hinzuzählt

    Autor: nightmar17 15.10.18 - 09:31

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird es nicht an die 100.000 heranreichen ...
    >
    > Ob das jetzt daran liegt, dass die deutschen Autohersteller das bauen, was
    > der deutsche Michel kauft (Michaela natürlich auch ;-)....), oder ob sie
    > sich wünschen, dass weiter Verbrenner-Autos gekauft werden, wird man daran
    > erkennen können, ob sich die Lieferzeiten von Elektroautos reduzieren, wenn
    > Tesla die Produktionszahlen dauerhaft hoch halten kannn, und 365.000 Model
    > 3 jährlich produziert....
    >
    > Derzeit muss man ja anscheinend lange warte, um sein Elektroauto zu
    > bekommen

    Das Ziel von Tesla sollten allerdings etwa 500.000 Model 3 pro Jahr sein.
    Die wollen ja 10.000 Stück die Woche vom Band laufen lassen. Das wird zwar noch dauern, bis man diese Produktionszahlen erreicht, aber eventuell ist das schon in ein paar Monaten der Fall.

  8. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: gadthrawn 15.10.18 - 09:32

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also inkl. Post. Die Zahl würde mich mal interessieren.

    Sen wir es so. Es wurden bisher mehr als 100.000 i3 hergestellt, geht aber fast alles in den export. Gab da aber nicht so viel Medienwerbung...

  9. Re: Selbst, wenn man die Plug-Ins hinzuzählt

    Autor: gadthrawn 15.10.18 - 09:38

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird es nicht an die 100.000 heranreichen ...
    >
    > Ob das jetzt daran liegt, dass die deutschen Autohersteller das bauen, was
    > der deutsche Michel kauft (Michaela natürlich auch ;-)....), oder ob sie
    > sich wünschen, dass weiter Verbrenner-Autos gekauft werden, wird man daran
    > erkennen können, ob sich die Lieferzeiten von Elektroautos reduzieren, wenn
    > Tesla die Produktionszahlen dauerhaft hoch halten kannn, und 365.000 Model
    > 3 jährlich produziert....
    >
    > Derzeit muss man ja anscheinend lange warte, um sein Elektroauto zu
    > bekommen

    Bei tesla ist es doch wieder nur ein peak aus vorgefertigten Modellen der Vormonate...

    Aber wenn schon nit Mercedes verglichen wird... Die haben letzten Monat 203000 PKW verkauft. Also quasi den jährlichen Weltmarkt an e-Autos in einem Monat mit Verbrennern abgewickelt...

  10. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: mbo2610 15.10.18 - 09:41

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gutenmorgen123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also inkl. Post. Die Zahl würde mich mal interessieren.
    >
    > Sen wir es so. Es wurden bisher mehr als 100.000 i3 hergestellt, geht aber
    > fast alles in den export. Gab da aber nicht so viel Medienwerbung...

    Das ist wohl Quatsch. Quelle?

  11. Re: Selbst, wenn man die Plug-Ins hinzuzählt

    Autor: bplhkp 15.10.18 - 09:47

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird es nicht an die 100.000 heranreichen ...
    >


    BMW baut aktuell 200 i3/Tag, VW 160 eGolfs am Tag und Audi jahrlich 20.000 etron. Damit sollten 100.000 voll sein. Zusätzlich noch eine fünfstellige Zahl smart EQ und die ganzen Nutzfahrzeuge.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.18 09:49 durch bplhkp.

  12. Re: Selbst, wenn man die Plug-Ins hinzuzählt

    Autor: xmaniac 15.10.18 - 09:50

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wird es nicht an die 100.000 heranreichen ...
    > >
    > > Ob das jetzt daran liegt, dass die deutschen Autohersteller das bauen,
    > was
    > > der deutsche Michel kauft (Michaela natürlich auch ;-)....), oder ob sie
    > > sich wünschen, dass weiter Verbrenner-Autos gekauft werden, wird man
    > daran
    > > erkennen können, ob sich die Lieferzeiten von Elektroautos reduzieren,
    > wenn
    > > Tesla die Produktionszahlen dauerhaft hoch halten kannn, und 365.000
    > Model
    > > 3 jährlich produziert....
    > >
    > > Derzeit muss man ja anscheinend lange warte, um sein Elektroauto zu
    > > bekommen
    >
    > Bei tesla ist es doch wieder nur ein peak aus vorgefertigten Modellen der
    > Vormonate...
    >

    Aha, erklär mal genau wie Tesla diesen Peak der insgesamt gefertigten Model 3 zurechtbiegt. Ich meine es ist ja nicht so als ob diese Zahl nur steigen kann und in der Gesamtzahl nicht selbstverständlich ALLE Model 3 gezählt werden, auch die der Vormonate...

  13. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: birdy 15.10.18 - 09:53

    Harddrive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da das in Deutschland ja eigentlich nur der i3 von BMW sein dürfte, sind
    > das 31.410 Stück gewesen. Siehe hier:

    Was ist mit dem E-Golf? Da wurde die Produktion von 120 auf 160 Autos pro Tag ab August erhöht. Obwohl er nächstes Jahr von ID Neo abgelöst wird.
    Beim i3 wurde die Produktion auch um 50% gesteigert.

  14. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: M.P. 15.10.18 - 10:08

    Seit einem Jahr kein Quatsch mehr ...

    Meldung vom 26.10.2017

    > BMW hat in Leipzig das 100.000. Exemplar des i3 produziert.

    ABER:

    > In Leipzig wird jedenfalls in den nächsten Jahren kräftig investiert: 300 Millionen Euro fließen in den Standort, da die volle Auslastung des Werkes nahezu erreicht ist. Zumindest bei den Modellen der 1er und 2er Reihe. Beim i3 dagegen, von dem derzeit in zwei Schichten 125 Exemplare pro Tag vom Band rollen, ist noch Luft nach oben.

    Das klingt ja so, als ob man mehr produzieren könnte, aber Absatzschwierigkeiten vermutet, wenn man die Produktion weiter hochfährt ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.18 10:12 durch M.P..

  15. Re: Selbst, wenn man die Plug-Ins hinzuzählt

    Autor: SJ 15.10.18 - 10:26

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei tesla ist es doch wieder nur ein peak aus vorgefertigten Modellen der
    > Vormonate...

    Beleg für diese Behauptung.

    Lustig, jeden Monat ist es wiederum nur ein Peak aus vorgefertigten Modellen der Vormonate...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: Harddrive 15.10.18 - 10:32

    Nun ja, das mit den vermuteten Absatzschwierigkeiten kann ich durchaus nachvollziehen, zumindest hier in Deutschland. In meinem Bekannten- und Verwandtenkreis kenne ich niemanden, der sich ein reines E-Auto kaufen würde, bestenfalls einen Hybrid. Auf die meisten Leute, mit denen ich gesprochen habe, wirken diese Autos zu unausgereift und kompliziert, auch wenn diese das wahrscheinlich nicht mehr sind.

  17. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: Niaxa 15.10.18 - 10:43

    Wieso sollte das interessieren?

  18. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: SJ 15.10.18 - 10:46

    Nur weil es dich nicht interessiert (warum eigentlich?), gibt dir das kein Recht, das Interesse dafür einem anderen abzusprechen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  19. Re: Selbst, wenn man die Plug-Ins hinzuzählt

    Autor: Luke321 15.10.18 - 10:50

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob das jetzt daran liegt, dass die deutschen Autohersteller das bauen, was
    > der deutsche Michel kauft (Michaela natürlich auch ;-)....), oder ob sie
    > sich wünschen, dass weiter Verbrenner-Autos gekauft werden, wird man daran

    Mit dem deutschen Michel wirst du keinen Autohersteller mehr hinter dem Ofen hervor locken können. Die interessiert der chinesische Michel wesentlich mehr.
    Ansonsten wird da bei Großkonzernen recht nüchtern gerechnet. Die Bänder werden in dem Moment umgestellt wo man mit einem anderen Auto mehr Geld verdient. Davor lässt man andere machen und bastelt vielleicht an ein paar Kleinserien rum.

  20. Re: Wie viele Elektroautos haben alle deutschen Hersteller zusammen im letzen Jahr gebaut?

    Autor: Niaxa 15.10.18 - 11:06

    Das ist die gleiche sinnlose Frage wie "Wieviele Verbrenner hat Tesla bisher produziert". Oder "Wieviele Kaugummis ohne künstliche Zusatzstoffe hat Tesla bisher produziert". Und die Frage warum ihn das interessiert ist vollkommen legitim. Abgesprochen habe ich ihm nichts.

    Deutsche Hersteller haben als Hauptgeschäft verbrenner und da produzieren die in 1 Woche mehr als 100.000 Stück teilweise. Was sollte die also E interessieren, was die zurecht noch als Nischenprodukt ansehen und eben nach und nach erst da einsteigen?

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. (-40%) 11,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00