Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck: Rapid Prototyping für den…

3D Druck kosten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3D Druck kosten

    Autor: Guardian 24.01.13 - 08:17

    Hi, mich würde es mal interessieren, was 3D Druck so kostet.

    Ich habe vor, ein 3D Model (Son Goku ^^ ) mit ca 20cm größe drucken zu lassen.

    Mit welchen Kosten kann man hier rechnen?
    Gibts 3D Farbdruck?

    Auf allen seiten, die ich bisher gefunden habe gibt's Preise nur auf Nachfrage.

  2. Re: 3D Druck kosten

    Autor: elgooG 24.01.13 - 08:29

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi, mich würde es mal interessieren, was 3D Druck so kostet.
    >
    > Ich habe vor, ein 3D Model (Son Goku ^^ ) mit ca 20cm größe drucken zu
    > lassen.

    Cool. ^^ Der junge nackte und perverse Son Goku, oder der ältere? ;D

    > Mit welchen Kosten kann man hier rechnen?
    Kommt natürlich auf das Gerät an. Welches für dich geeignet ist, kommt wiederum auf deine Anforderungen an.

    Die laufenden Kosten dürften sich aber in Grenzen halten. Für den Makerbot gibt es auch ein Gerät mit dem du alte Erzeugnisse wieder einstampfen und recyceln kannst. (Dazu gab es auch eine Golem-Meldung)

    > Gibts 3D Farbdruck?
    Bemalen / Lackieren. Ansonsten hast du nur eine einheitliche Farbe. ;-)

    > Auf allen seiten, die ich bisher gefunden habe gibt's Preise nur auf
    > Nachfrage.
    [store.makerbot.com]

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: 3D Druck kosten

    Autor: dura 24.01.13 - 10:31

    Hmm, du meinst sowas, nur in größer?
    http://www.shapeways.com/search?q=goku

    Kommt ganz auf Material/Farbe und Feinheit an. Aber 20cm wird da nicht günstig...

  4. Re: 3D Druck kosten

    Autor: Guardian 24.01.13 - 10:33

    Der ältere als SSJ ^^

    Ich dachte, vielleicht gibts ne günstigere Alternative als das hier:
    http://www.amazon.de/Figure-Collection-figure-Dragon-Saiyan/dp/B0050KPIKC/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1359019875&sr=8-3

    Aber anscheinend ist 3D Druck noch lange nicht so günstig wie angepriesen ;)

    Aber vielen Dank für die Antwort!

    @ Dura, ja genau sowas!

    Wie oben mein Link :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.13 10:37 durch Guardian.

  5. Re: 3D Druck kosten

    Autor: janpi3 24.01.13 - 11:11

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der ältere als SSJ ^^
    >
    > Ich dachte, vielleicht gibts ne günstigere Alternative als das hier:
    > www.amazon.de
    >
    > Aber anscheinend ist 3D Druck noch lange nicht so günstig wie angepriesen
    > ;)
    >

    Lol wo wird 3D Druck bitte als günstig angepriesen?
    In Farbe schon mal gar nicht.

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  6. Re: 3D Druck kosten

    Autor: Guardian 24.01.13 - 11:43

    So ziemlich alle Firmen werben mit "Günstiger 3D Druck"

    Aber das ist anscheinend das gleiche "Günstig" wie bei der Bahn....

  7. Re: 3D Druck kosten

    Autor: Nemorem 24.01.13 - 13:32

    Grundsätzlich kommt es auf das Druckverfahren an. Bei Schichtdruck wie den Maschinen von Makerbot käme eine solche Figur etwa auf 3-10 Euro (20-40 ¤ Kilopreis). Noch günstiger wirds wenn ein eigener Fillamentextruder bereit steht, da die Pellets nur 1-2 ¤ pro Kilo kosten oder gleich etwa alte pet Flaschen recycelt werden können. Das sind dann Materialkosten im Cent Bereich.

    ABER: In mehreren Farben zu drucken ist in der Regel zu komplex, auch wenn der neue Replicator X2 zumindest 2 gleichzeitige ermöglicht, so ist es doch sinnvoller in weiß zu drucken und nachher mit Acryl zu bemahlen.

    Das wirkliche Problem aber ist, wo bekommst du ein 3d Model von Son Goku her? Nachzeichnen wäre absurd aufwendig, bliebe wohl nur die Figur zu kaufen und dann mit einem 3D Scanner, Autodesk 12Catch oder einem Kinect Hack Ansatz zu scannen.

  8. Re: 3D Druck kosten

    Autor: elgooG 24.01.13 - 19:19

    Nemorem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich kommt es auf das Druckverfahren an. Bei Schichtdruck wie den
    > Maschinen von Makerbot käme eine solche Figur etwa auf 3-10 Euro (20-40 ¤
    > Kilopreis). Noch günstiger wirds wenn ein eigener Fillamentextruder bereit
    > steht, da die Pellets nur 1-2 ¤ pro Kilo kosten oder gleich etwa alte pet
    > Flaschen recycelt werden können. Das sind dann Materialkosten im Cent
    > Bereich.

    "Günstig" ist auch relativ zu den Preisen früherer bzw. professioneller 3D-Drucker zu sehen. Vor ein paar Jahren war so ein Gerät noch völlig unerschwinglich.

    > ABER: In mehreren Farben zu drucken ist in der Regel zu komplex, auch wenn
    > der neue Replicator X2 zumindest 2 gleichzeitige ermöglicht, so ist es doch
    > sinnvoller in weiß zu drucken und nachher mit Acryl zu bemahlen.
    Da gebe ich dir recht. Wie schon beschrieben ist Anmalen sehr viel einfacher und billiger.

    > Das wirkliche Problem aber ist, wo bekommst du ein 3d Model von Son Goku
    > her? Nachzeichnen wäre absurd aufwendig, bliebe wohl nur die Figur zu
    > kaufen und dann mit einem 3D Scanner, Autodesk 12Catch oder einem Kinect
    > Hack Ansatz zu scannen.

    Es gibt eine große aktive Community. Man kann Unmengen Gegenstände drucken ohne auch nur eine Zeichnung zu machen. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  9. Re: 3D Druck kosten

    Autor: Nemorem 25.01.13 - 08:19

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es gibt eine große aktive Community. Man kann Unmengen Gegenstände drucken
    > ohne auch nur eine Zeichnung zu machen. ;-)


    Meinst du Thingverse oder gibt es wirklich eine spezielle Community für solche Figuren? Thingverse hat viele tolle Sachen, aber aufgrund der zu vermutenden Copyrightverstöße (ist ja nicht wirklich geregelt wie das mit dem Nachdrucken so sein soll) sind solche Figuren da nicht zu finden oder wie bei Akiko nur über eine Hintertür.

    Allerdings macht es eigentlich auch viel mehr Spaß komplett eigene Dinge zu entwerfen, statt Thingverse rauf und runter zu drucken - auch wenn man sich oftmals natürlich inspirieren lässt ;)

  10. Re: 3D Druck kosten

    Autor: Guardian 25.01.13 - 10:17

    Wo ich die Figur herbekomme weiß ich schon ;)

    Wird ein Export aus Raging Blast 2 werden.

    ;)

    Außerdem kenn ich einige gute modeler die sowas machen würden :)

  11. Re: 3D Druck kosten

    Autor: elgooG 26.01.13 - 22:16

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem kenn ich einige gute modeler die sowas machen würden :)

    Sei dir aber bewusst, dass das Ergebnis wohl nie so gut werden wird, wie die fertigen Figuren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit 3D-Drucker und etwas Farbe zB so etwas hinbekommen könnte:


    [www.jlist.com]

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.13 22:17 durch elgooG.

  12. 3D Druck

    Autor: Trinckle3D 06.08.13 - 18:15

    Hallo Leute,

    um nochmal Bezug zur den Kosten zu nehmen: die Kosten sind abhängig von dem Material, dem Verfahren, der Größe usw..
    Um das Ganze aber einfach zu halten, wird bei uns in Echtzeit der jeweiligen Preis angezeigt.

    Wir sind ein junges Berliner 3D-Druck Start-up und würden uns über Feedback und Anregungen freuen. Ist unser Angebot interessant für euch, fehlt noch irgendwas? etc.

    www.trinckle.com

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. über JobLeads GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  4. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 144,44€
  2. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Blackberry Key One: Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel
    Blackberry Key One
    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

    MWC 2017 TCL hat ein neues Blackberry-Smartphone vorgestellt. Das Key One hat eine fest eingebaute Hardware-Tastatur und wird wohl ähnliche Probleme wie das Priv-Smartphone bekommen.

  2. Arrow Launcher 3.0: Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM
    Arrow Launcher 3.0
    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

    Mit einer neuen Version hat Microsoft seinen Android Launcher Arrow deutlich effizienter gemacht. Der Launcher nutzt in der Version 3.0 weniger Arbeitsspeicher und belastet den Akku nicht mehr so stark. Obendrein verspricht Microsoft eine höhere Geschwindigkeit.

  3. Die Woche im Video: Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt
    Die Woche im Video
    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

    Golem.de-Wochenrückblick Wenig anregende Gespräche mit Alexa, dafür Spielspaß mit der Nintendo Switch, angeblich superschnelle CPUs von AMD und der ultimative Angriff auf SHA-1: Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02