Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck: Tödliche Schusswaffe zum…

3D-Druck: Tödliche Schusswaffe zum Selbstdrucken

Eine Schusswaffe von einem 3D-Drucker aufbauen zu lassen, ist das Ziel des US-Projekts Defense Distributed. Eine Crowdfunding-Plattform wollte das jedoch nicht unterstützen und hat das Projekt entfernt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Salafisten, radikale Atheisten und Rechts- sowie Linksextremisten wird es freuen (Seiten: 1 2 3 4 ) 80

    sttn | 24.08.12 12:03 01.08.14 01:23

  2. Polizeiruf einmal anders... 2

    Salzbretzel | 26.08.12 21:49 26.08.12 23:05

  3. *gähn* wird wieder eine Sau durchs Dorf gejagt? 4

    lala1 | 25.08.12 11:13 26.08.12 20:41

  4. Plastikknarre? (Seiten: 1 2 ) 24

    HugoHabicht | 24.08.12 12:04 26.08.12 20:05

  5. Kann man eigentlich … 2

    MarioWario | 24.08.12 19:37 26.08.12 02:34

  6. wow 3

    jochurt | 24.08.12 12:04 25.08.12 20:16

  7. Wenn das illegal sein soll, dann sollten wir uns auch Gedanken über die Rüstungsindustrie machen 2

    Casandro | 25.08.12 08:19 25.08.12 11:39

  8. Unabhängig vom Mißbrauch dieser Technik... 12

    9life-Moderator | 24.08.12 12:27 24.08.12 22:32

  9. Langsam habe ich ein Verständnis für das amerikanische Waffenrecht entwickelt 13

    MarioWario | 24.08.12 14:09 24.08.12 20:14

  10. wieso kommt die meldung jetzt erst? 3

    petergriffin | 24.08.12 13:42 24.08.12 16:12

  11. Klasse, dann kann man sich seine illegale Waffe in zukunft runterladen :-) 2

    Nebukadneza | 24.08.12 15:49 24.08.12 16:05

  12. eXistenZ 3

    jpsh | 24.08.12 14:56 24.08.12 15:13

  13. Fehler Bildbeschreibung 8

    kawahori | 24.08.12 12:00 24.08.12 15:11

  14. Wer so eine Scheiße meint zu benötigen... 1

    jpsh | 24.08.12 14:56 24.08.12 14:56

  15. Liebe Panikmacher, Munition kann ein 3D-Drucker übrigens nicht herstellen. 11

    Charles Marlow | 24.08.12 13:13 24.08.12 14:05

  16. Hab gerade mal wegen dem Funding nachgefragt, das stimmt so auch nicht.. 1

    Anonymer Nutzer | 24.08.12 13:44 24.08.12 13:44

  17. "einmal tödlich..." 3

    Johnny Cache | 24.08.12 13:02 24.08.12 13:25

  18. Es gibt solche projekte doch schon mit CNC fräsen 8

    giacomo.tuefekci | 24.08.12 12:04 24.08.12 13:18

  19. "...eine Gruppe um den texanischen..." 4

    Chrizzl | 24.08.12 11:51 24.08.12 12:53

  20. Schwachsinn 2

    Natury | 24.08.12 12:03 24.08.12 12:47

  21. Den Original PR Text von DXLiberty findet man hier: 1

    Anonymer Nutzer | 24.08.12 12:42 24.08.12 12:42

  22. Weltklasse! Die schaffen das noch - Original PR Text anbei 3

    Anonymer Nutzer | 24.08.12 11:59 24.08.12 12:30

  23. DruckerdruckenDruckerdruckenDruckerdrucken.... 1

    vistahr | 24.08.12 11:53 24.08.12 11:53

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, München
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Consors Finanz BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Duisburg, München, Essen
  4. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 99,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Ghost recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.

  2. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.

  3. Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor
    Brennstoffzellenauto
    Toyota stellt neuen Mirai vor

    Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.


  1. 12:27

  2. 12:00

  3. 11:57

  4. 11:51

  5. 11:40

  6. 10:49

  7. 10:14

  8. 10:00