Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck: Tödliche Schusswaffe zum…

Kann man eigentlich …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man eigentlich …

    Autor: MarioWario 24.08.12 - 19:37

    einen 3D-Drucker auch zum Schnitzel drucken verwenden; ansonsten wüßte ich nicht warum jemand nicht einfach verriegelte Waffen wieder aufbohrt und benutzt.

    Wie in vielen Filmen gesehen kann man Patronen auch selbst fertigen - scheint ein bißchen wie Bleigießen zu sein :)

    … zu 'guter letzt': Ist nicht sowas wie Senfgas viel gefährlicher als so ein Schußwaffen-Krempel ? - Den man wahrscheinlich noch relativ einfach aus Volksarmeebeständen kaufen kann.

    Schlußendlich würde ich eher ein CNC-Fräse für die Waffenherstellung benutzen - sind häufiger und im Gebrauchthandel unauffällig zu erwerben.

  2. Kann man...

    Autor: marsupilami72 26.08.12 - 02:34

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einen 3D-Drucker auch zum Schnitzel drucken verwenden;

    https://www.golem.de/news/bioprinting-modern-meadow-druckt-schnitzel-1208-93895.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Münster
  3. ESG Mobility GmbH, München
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 0,49€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. UPC: Kein Verkauf der Liberty-Global-Tochter in der Schweiz
    UPC
    Kein Verkauf der Liberty-Global-Tochter in der Schweiz

    Der Plan des milliardenschweren Kabelkonzernführers John Malone, UPC für 5,6 Milliarden Euro zu verkaufen, ist gescheitert. Olaf Swantee, Chief Executive Officer von Sunrise, sagte am Dienstag, der Deal sei "tot".

  2. VPN-Anbieter: Server von VikingVPN und Torguard gehackt
    VPN-Anbieter
    Server von VikingVPN und Torguard gehackt

    Neben NordVPN wurden offenbar bei zwei weiteren VPN-Anbietern Server gehackt. Das geht aus einem alten Thread bei 8chan hervor. Zum NordVPN-Hack sind nun weitere Details bekannt.

  3. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.


  1. 14:30

  2. 13:35

  3. 12:37

  4. 12:08

  5. 12:03

  6. 11:24

  7. 11:09

  8. 10:51