1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Drucker: Creality baut preiswerten 3D…

Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: berritorre 15.05.20 - 18:06

    Finde 3D-Druck grundsätzlich eine spannende Sache. Aber die Anschaffungskosten sind ja jetzt nicht unerheblich.

    Was druckt ihr denn so, damit sich für euch diese Investition lohnt. Das ist ja auch immer eine sehr individuelle Sache und ich finde es einfach spannend zu sehen, was Leute dann wirklich mit den Teilen machen.

  2. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: NaTopp 15.05.20 - 18:55

    Finanziell lohnen tut sich das wohl selten. Ich habe persönlich einfach Spaß am "Basteln" mit solchen Geräten. Gedrückt habe ich primär
    * Verbesserungen für den Drucker (die auch notwendig waren da einer der ersten günstigen Chinamodelle)
    * Kleine lustige Figuren wie Flexi-Rexi (und ähnliche). Einfach mal bei thingiverse.com gucken
    * Ein paar nützliche Dinge, die ich sonst so nicht gehabt hätte (zb Werkzeugzubehör, Füße für Schränke)

    Ursprünglich hatte ich mir das Kit damals für 140 Euro aus Spaß gekauft um für den Google Home Mini eine Wandhalterung zu drucken. Die Halterung habe ich bis heute nicht, aber dafür Stunden voller Spaß, Spannung und auch Frustration. Vor allem seit dem ich selbst mit CAD meine eigene Modelle für meine Probleme fertige, kommen auch mehr nützliche Dinge bei rum.

  3. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: berritorre 15.05.20 - 20:16

    > Finanziell lohnen tut sich das wohl selten.
    Ja, davon war ich schon ausgegangen, denn wenn man die Anschaffungskosten, Stromkosten und Materialkosten zusammenrechnet, wird so ein Druck vermutlich schnell recht teuer.

    Aber darum ging es mir erstmal nicht primär, es kann sich ja auch anderweitig lohnen, wie du auch selbst sagst.

    > * Verbesserungen für den Drucker (die auch notwendig waren da einer der ersten
    > günstigen Chinamodelle)

    Hahaha, witzig, Ersatzteile für den 3D-Drucker gedruckt.

    > * Kleine lustige Figuren wie Flexi-Rexi (und ähnliche). Einfach mal bei thingiverse.com gucken
    OK, für Sammler sicher eine spannende Sache (erinnert mich an The Big Bang Theory...)
    Hab mir mal die Seite angesehen. Figuren interessieren mich persönlich nicht, aber da sind auch ein paar andere spannende Sachen dabei, die durchaus nützlich sein können. Danke für den Link.

    > * Ein paar nützliche Dinge, die ich sonst so nicht gehabt hätte (zb Werkzeugzubehör,
    > Füße für Schränke)

    Solche Sachen habe ich mir auch am ehesten vorgestellt. Sachen die man nicht mehr so einfach als Ersatzteil bekommt, etc.

    > Ursprünglich hatte ich mir das Kit damals für 140 Euro aus Spaß gekauft um für den
    > Google Home Mini eine Wandhalterung zu drucken. Die Halterung habe ich bis heute nicht,
    > aber dafür Stunden voller Spaß, Spannung und auch Frustration. Vor allem seit dem ich
    > selbst mit CAD meine eigene Modelle für meine Probleme fertige, kommen auch mehr
    > nützliche Dinge bei rum.

    Ja, CAD müsste man noch lernen...

    Auf jeden Fall schon mal Danke für die Beispiele.

  4. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: theFiend 15.05.20 - 21:04

    Ich stell mir öfter die selbe Frage, und das erste was mir immer einfällt: alle ikonischen Battletech Mechs ;)

  5. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: atunah 15.05.20 - 23:18

    Man kann schon viel Blödsinn drucken. Und das tut man auch. Rentieren tut sich das auch nicht. Berechne mir inzwischen allerdings die Kosten je Druck, also Material, Strom, Ersatzteile,Verschleiß und Abschreibung des Druckers auf 4 Jahre. Bei Teilen, die man anders nicht bekommt, kann man sich das dann zumindest schön rechnen.
    Und das ist auch, was für mich die meiste Faszination ausmacht. Dinge zu drucken, an die man anders nicht rankommt oder die es so nicht im Markt gibt.
    Ich möchte mal ein paar konkrete Beispiele nennen. Das sind alles Dinge, an die ich vorher nicht gedacht hätte. Am Anfang hatte ich zwar den Drucker, aber keinen Plan was ich damit drucken soll. Das war so ein "Will Haben" Kauf.

    Ein aktueller Fall, mein Smartphone ist ein CAT S61, ein ziemlicher Klopper für das es keine vernünftigen Lenkerhalterungen gibt. Sowas bräuchte ich aber, da ich das Gerät auch als Navi am Moped, einer Simson, für mehrtägige Touren nutzen möchte. Mit einem CAD Programm konnte ich mir ein entsprechendes Design erstellen, drucken und hab die Halterung fürs Moped und gleich noch eine fürs Fahrrad gedruckt.
    Das Tourengepäck wurde die letzten Jahre komplett von Befestigungen aus dem 3D Drucker gehalten. Nicht super hübsch aber unauffällig und ich hatte noch nie so gut befestigtes Gepäck.
    Für das Moped vom Kumpel habe ich einen Halter für einen Fahrradtacho erstellt. Gab es so auch nicht und alle anderen Lösungen sahen einfach bescheiden aus.

    Mal vom Moped weg, auch wenn es da noch mehr gäbe. Im Haushalt ein Ersatzteil für ein abgebrochenes Teil im Spülkasten, der ist jetzt wieder dicht. Kosten ein paar Cent, sonst hätte ich einen neuen Spülkasten benötigt. Ahh und so ein Kunststoffdämpfer von der Brille war auch kaputt, der ist auch neu gekommen.
    Ein Topfdeckel für einen SousVide Stick, damit beim kochen nicht soviel Dampf und Energie flöten geht. Eine Arretierung für den losen Besteckkasten in der Schublade.
    Diverse Gehäuse für Raspberry Pis & Arduinos, individualisiert für spezielle Projekte.

    Das ist eine Auswahl von Dingen, die ich selber designt habe. Fast alles online mit Tinkercad, was für einfache Teile ziemlich simpel ist.
    Dazu kommen natürlich noch etliche Objekte, die nach Vorlagen aus dem Internet gedruckt wurden.
    Verhehlen möchte ich aber nicht, das auf jedes gedruckte Objekt im Schnitt bestimmt Eines kommt, das in den Müll wandert. Sei es weil das Teil seinen Zweck nicht erfüllt hat, es nur ein Prototyp war, mit den falschen Einstellungen gedruckt wurde oder der Drucker selber irgendein Problem hatte.
    Trotzdem möchte ich den oder inzwischen die Drucker nicht mehr missen.

  6. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: Vainsniper 16.05.20 - 00:38

    Mal überlegen was ich in letzter Zeit so gedruckt habe:

    Aktuell drucke ich für einen Bekannten eine Kronkorkenpistole einfach weil er eine haben will.

    Für meinen Vater habe ich heute Abdeckungen für Zaunpfosten gedruckt da er sonst ein 24er Pack hätte kaufen müssen. Er brauchte aber nur 2.

    Für meine Freundin habe ich Standfüße für Plexiglas Scheiben gedruckt, die diese als Spuckschutz für eine Veranstaltung braucht. Dazu habe ich noch 20 Gesichtsvisiere gedruckt. Insgesamt haben ich über die letzten Wochen An die 50 Visiere gedruckt und verteilt. Corona und so.

    Für das Krankenhaus in dem meine Freundin arbeitet habe ich probeweise mal einen Y-Verteiler für Beatmungsgeräte gedruckt. Den brauchen wir vorerst aber zum glück nicht.

    Für den Sohn meiner Cousine habe ich einen Skorpion und eine Spinne gedruckt weil er das spannend fand.

    Das waren ungefähr die letzten 3 Wochen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.20 00:41 durch Vainsniper.

  7. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: Kleba 16.05.20 - 06:23

    Ein Freund von mir hat einen 3D-Drucker. Ab und zu - wenn ich mal was brauche - druckt er mir passende Teile. Bspw. habe ich im Badezimmer so ein Glas-Schweberegal, was mit so kleinen Kunststoffschräubchen gehalten wird. Diese musste ich zwischendurch lockern, wenn ich das Regal zur Reinigung abgemacht habe. Durch die Temperaturunterschiede im Bad (mutmaßlich) sind die aber porös geworden. Bevor also die letzte kaputt gegangen ist, hab ich ihm eine mitgebracht, er hat sie nachgezeichnet und mir 20 Stück nachgedruckt - jetzt habe ich noch auf Jahre Ersatz dafür :-) Hätte nicht gewusst, wo ich diese kleinen Schräubchen sonst hätte bekommen sollen.

    Momentan basteln wir gerade an einer speziellen Konstruktion für ein Dreibein-Gestell, was als Kugel-Lampenhalterung dienen soll - 2 Prototypen hatten wir schon ausprobiert, dieses WE ist der dritte dran.

    Er selbst druck relativ häufig kleine Teile für seine Quadcopter oder ähnliches. Gibt also schon ein paar Möglichkeiten, damit Zeit zu verbringen :-)

  8. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: Snoozel 16.05.20 - 16:32

    Beim Renovieren z.B. ... eine ganze Menge. Mit Drucker muss man nicht jede Nagelschelle, Keile, Halter, Adapter etc. bestellen oder aus dem Baumarkt holen.

    Ansonsten fällt einem immer irgendwas ein. Und wenn es eine personalisierter Blumentopf ist.
    Nur schade dass Filament immer teurer wird.

  9. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: marc_h 16.05.20 - 19:46

    Die Berliner S-Bahn fährt mit Teilen durch die Gegend die auf meinem 3D Drucker gedruckt wurden.
    Wenn man weiß wie ist einiges möglich aber man darf es nicht als Allheilmittel sehen.

  10. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: berritorre 20.05.20 - 02:33

    "ikonischen Battletech Mechs"
    was auch immer das ist.... ;-)

  11. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: berritorre 20.05.20 - 02:38

    Danke für die Beispiele. Sehr interessant.

    Musste aber erstmal nachforschen, was ein "SousVide Stick" ist. ;-)

    Dass man auch mal Blödsinn druckt ist normal. Nicht alles muss immer 100% durchgerechnet sein.

    Kann mir gut vorstellen, dass da viel Ausschuss dabei ist. Aber das ist normal bei extra erstellten Teilen, Prototypen, usw. Man plant ja nicht immer alles perfekt im Voraus. Möchte nicht wissen wie viele Prototypen für normale Produkte erstellt werden, bis das dann irgendwann die Endversion ist.

  12. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: berritorre 20.05.20 - 02:40

    Cool, danke für die Beispiele. Sind ein paar interessante Anwendungen dabei.

    "Spuckschutz für eine Veranstaltung": Was sind das bitte für Veranstaltungen die einen Spuckschutz brauchen??? *lol*

  13. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: berritorre 20.05.20 - 02:42

    Danke für die Beispiele. Sehr interessant.

    Genau deswegen habe ich gefragt, einfach mal um Beispiele zu bekommen, was denn wirklich so gedruckt wird, ob das nun nützlich oder weniger nützlich ist, liegt ja immer auch im Auge des Betrachters.

  14. Re: Aus Interesse: Was druckt ihr denn mit so einem 3D-Drucker so?

    Autor: berritorre 20.05.20 - 02:44

    > Die Berliner S-Bahn fährt mit Teilen durch die Gegend die auf meinem
    > 3D Drucker gedruckt wurden.

    Das erklärt einiges... ;-)

    Spass bei Seite! Danke für den Beitrag, sehr interessant.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. ING DiBA, Frankfurt am Main
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. McAfee Total Protection 2020 | 10 Geräte | 1 Jahr | PC/Mac/Smartphone/Tablet | Download...
  2. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze