1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Drucker: Ultimaker 2 druckt schneller…

Ultimaker2 kommt zu spät

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: körner 21.09.13 - 13:37

    Die Maschine kann zu wenig für das, was sie kostet.

    Außerdem gibts Youmagine schon seit Monaten, nicht erst seit Einführung des Ultimaker2

  2. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: JarJarThomas 21.09.13 - 15:42

    Ich bin da kein Experte ... leider.
    Aber die 0.02mm wirken langsam mal vernünftig. Welche anderen können das ?
    Bisher hat mich die fehlende Genauigkeit immer abgeschreckt

  3. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: petergriffin 21.09.13 - 16:36

    Makerbot hängt so bei 0.1, von daher schon recht beeindruckend.

    Ich frag mich allerdings ob sie immer noch diesen furchtbaren Bowdenextruder verwenden.

  4. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: körner 21.09.13 - 17:29

    Hehe, witzig.

    Das Megapixelrennen in einer anderen Dimension.

    Klar, die Auflösung ist auch bei 3D-Druckern wichtig, aber sie ist NICHT das entscheidene Kriterium für qualitative Prints. Das Gesamtpaket muss stimmen. Und so toll 0,02 mm sich auch anhören ist das eine Auflösung, die wirklich eeeeewig dauert zu drucken und nur für kleinste Objekte sinnvoll ist. Sonst wartet man wirklich Tage. 0,1 mm ist meist absolut ausreichend.

  5. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: Ovaron 21.09.13 - 17:56

    Apropos - wie ist die Geschwindigkeitsangabe denn zu interpretieren? Das Ding druckt ja in drei Achsen, ist eine einzige Angabe in mm/s wirklich schon ausreichend um irgendwas über die Geschwindigkeit auszusagen? Falls nicht - wie kann man sich dem Thema Geschwindigkeit sinnvoll nähern?
    (ich hab von der ganzen Thematik kaum eine Ahnung und auch nicht vor mir einen 3D Drucker zu kaufen. Bin aber aus Prinzip "an allem" interessiert)

  6. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: Eheran 21.09.13 - 18:03

    Wenn ich eine Schachfigur nachdrucke, weil das Original weg ist, wie lange dauert das in der Einstellung?
    Wochen, Monate?
    Leider gibt es dazu garkeine Videos oder sonstiges - sowas sollte es zur Produktvorstellung doch wohl geben :/

  7. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: körner 21.09.13 - 18:05

    Je schneller, je schlechter. Das kennt man von Tintenstrahlern und trifft auch auf 3D-Drucker zu. Bessere Druckergebnisse brauchen mehr Zeit, klar.

    Der Ultimaker1 konnte schon sehr schnell drucken, 200 mm/s hab ich erreicht und noch mehr wäre möglich gewesen. Die Angabe von bis zu 300 mm/s halte ich daher für vertrauenswürdig.

  8. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: körner 21.09.13 - 18:06

    Ne Schachfigur? Auf dem Ultimaker in guter Qualität in ein paar Stunden machbar.

  9. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: Eheran 21.09.13 - 18:20

    Und was wieso behauptet der andere dann was von "eeeeewig dauert"?
    Ist ja nicht so, dass ich pausenlos neue 3D Modelle erstelle und am laufenden Band ausdrucke. Wen interessieren da ein paar Stunden wenn die (Oberflächen-) Qualität auch wirklich stimmt?

  10. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: aLumix 21.09.13 - 19:20

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apropos - wie ist die Geschwindigkeitsangabe denn zu interpretieren? Das
    > Ding druckt ja in drei Achsen, ist eine einzige Angabe in mm/s wirklich
    > schon ausreichend um irgendwas über die Geschwindigkeit auszusagen?
    MMn reichen die Angaben wobei ich mir sowas wie mm² oder mm³ pro Minute wünschen würde,spart das rechnen.
    Als Beispiel nehm ich mal einen mm² mit 0.02 mm Breite. Um auf einen mm Breite zu kommen braucht man 50 0.02mm Streifen nebeneinander.
    Also 50 * 1mm (Streifenlänge) macht 50mm Strecke für 1mm². Die niedrigste Geschwindigkeit wird im Artikel mit 30mm/Sekunde angegeben. Macht grobe 1.6 sek für 1mm². Das mal 50 ( Schichten über einander) und man sollte 1mm³ haben. Also 1mm³ in 80 Sekunden.
    Mag zwar nicht so schnell sein aber man wird die feinste Auflösung wohl nur relativ selten oder für kleine Teile eines Modells verwenden.

  11. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: Natchil 21.09.13 - 23:41

    Nunja, wenn du nicht so oft was druckst, dann lohnt es sich ja mehr es nachzukaufen, oder sich einen 3D Druck zu bestellen, statt einen 3D Drucker zu kaufen. Wirkt für mich irgendwie als Rechtfertigung oder Wunschdenken um so ein Ding zu kaufen.
    Ich werde mir früher oder später sicher auch einen kaufen, aber ich gehe da realistisch ran, und weiß das ich nicht dauernd was drucken werde, und ich es nicht wirklich oft brauchen werde.

  12. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: war10ck 22.09.13 - 17:16

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne Schachfigur? Auf dem Ultimaker in guter Qualität in ein paar Stunden
    > machbar.

    Das ganze Thema wird für mich gerade fürchterbar uninteressant. Alles was länger dauert als Kaffee holen ist zu langsam.

  13. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: ein-schreiberling2011 22.09.13 - 18:34

    war10ck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > körner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ne Schachfigur? Auf dem Ultimaker in guter Qualität in ein paar Stunden
    > > machbar.
    >
    > Das ganze Thema wird für mich gerade fürchterbar uninteressant. Alles was
    > länger dauert als Kaffee holen ist zu langsam.

    Entweder sind für dich fast alle Aufgaben uninteressant oder deine Kaffeemaschine steht meilenweit entfernt. ;-) *scnr*

    Nehmen wir mal an, ein kleines Teil aus ABC ist in einem Gerät gebrochen. Das Ersatzteil bestellen, die Lieferung aus Fernost abwarten, möglicherweise das Paket noch beim Zoll abholen, das alles dauert sicher länger als einen Kaffee zu holen und auch länger als diese Teil über Nacht auszudrucken. Warum ist das für dich alles uninteressant? Mir ist deine Aussage einfach zu pauschal.

    Sicher sind die Consumer 3D Drucker noch mehr Spielerei, aber so hat fast alles angefangen. Die ersten Computer für den Privat Markt waren aus heutiger Sicht auch nur Spielerei. Hätte damals jeder gesagt, die Computer sind uninteressant weil sie zu langsam sind, dann würden wir hier nicht per Computer kommunizieren können.

  14. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: war10ck 22.09.13 - 20:01

    ein-schreiberling2011 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder sind für dich fast alle Aufgaben uninteressant oder deine
    > Kaffeemaschine steht meilenweit entfernt. ;-) *scnr*
    >
    > Nehmen wir mal an, ein kleines Teil aus ABC ist in einem Gerät gebrochen.
    > Das Ersatzteil bestellen, die Lieferung aus Fernost abwarten,
    > möglicherweise das Paket noch beim Zoll abholen, das alles dauert sicher
    > länger als einen Kaffee zu holen und auch länger als diese Teil über Nacht
    > auszudrucken. Warum ist das für dich alles uninteressant? Mir ist deine
    > Aussage einfach zu pauschal.
    >
    > Sicher sind die Consumer 3D Drucker noch mehr Spielerei, aber so hat fast
    > alles angefangen. Die ersten Computer für den Privat Markt waren aus
    > heutiger Sicht auch nur Spielerei. Hätte damals jeder gesagt, die Computer
    > sind uninteressant weil sie zu langsam sind, dann würden wir hier nicht per
    > Computer kommunizieren können.

    Bei 49 dB werde ich eher nichts über Nacht drucken. Aber ich will sicher nicht bestreiten, dass sinnvolle Anwendungsfälle existieren. Ich danke allen Early Adopters die finanzieren, dass die Technik eines Tages so weit sein wird, dass ich sie auch gut finden werde :-)

    ...ich hätte ja schon gern so ein Dings: http://www.chip.de/news/Dive-Virtual-Reality-Brille-aus-dem-3D-Drucker_61795147.html
    Aber nach ein paar Tagen würde mir dann nichts cooles zum Drucken mehr einfallen, hätte aber ein Vermögen für den Drucken investiert.

  15. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: caso 23.09.13 - 11:09

    war10ck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 49 dB werde ich eher nichts über Nacht drucken. Aber ich will sicher
    > nicht bestreiten, dass sinnvolle Anwendungsfälle existieren. Ich danke
    > allen Early Adopters die finanzieren, dass die Technik eines Tages so weit
    > sein wird, dass ich sie auch gut finden werde :-)


    Du solltest auch nicht im selben Raum übernachten. Einen Heizofen stellt man sich auch nicht ins Schlafzimmer.

  16. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: wmayer 23.09.13 - 11:15

    Allein schon Helden und Bösewichte, oder auch Fahrzeuge/Roboter/Raumschiffe aus zahllosen Spielen / Filmen zu drucken wäre doch was und da hast auch lang zu tun.

  17. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: YoungManKlaus 23.09.13 - 15:50

    naja, da muss man schon zustimmen, ein schneller, genauer replikator (sei es jetzt ein drucker, cutter, oder sonstwas) wäre schon verdammt cool ... so ~ 1cm höhe pro minute wäre erstrebenswert, egal wie viel material - quasi wie bei laserdrucker wo die ganze breite gleichzeitig bedruckt wird und nicht wie bei tintenstrahl wo der kopf hin- und her fährt...

  18. Re: Ultimaker2 kommt zu spät

    Autor: petergriffin 17.12.13 - 02:03

    Dinge in der größe von ner schachfigur hab ich auf meinem Drucker in 20min gedruckt (0.2 mm layer höhe).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OKV-Ostdeutsche Kommunalversicherung a.G., Berlin
  2. Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin
  3. Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, Augsburg
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 21,99€
  3. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de