1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Videocollage: Viele Videokameras, ein…

3D-Modell mit Hilfe von Fotos erstellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3D-Modell mit Hilfe von Fotos erstellen

    Autor: Stu 26.07.10 - 18:17

    Für alle die es interessiert,
    es gibt bereits ähnliche Forschungen an von der RWTH Aachen,
    durch wurde ein 3D Modell von einem Objekt nur durch Fotos aus verschiedenen Positionen generiert. Die Idee dahinter sollte ähnlich sein.

    Computer Vision and 3D Reconstruction
    http://openmesh.org/index.php?id=55

  2. Re: 3D-Modell mit Hilfe von Fotos erstellen

    Autor: .., 26.07.10 - 19:17

    Oder auch an der TU-Berlin, FH Bochum, Uni Bonn, TU-Dreden, Uni Hannover, Karlsruhe, TU München, FH Oldenburg, Uni Stuttgart...
    Halt alle welche ein photogrammetrisches Institut besitzen.
    Weiß nicht warum da die RWTH Aachen so besonders sein soll.
    3D-Reconstruction machen eigentlich alle.

  3. Re: 3D-Modell mit Hilfe von Fotos erstellen

    Autor: Stu 26.07.10 - 20:38

    Ich wollte nur einen weiterführenden Link geben, wenn Sie von genannten Unis weiterführende Information zu dem Thema haben wäre ich durchaus interessiert.

  4. Re: 3D-Modell mit Hilfe von Fotos erstellen

    Autor: .., 26.07.10 - 21:19

    Nun die Seiten müsste ich jetzt auch einzeln absuchen ob dort weitere Informationen veröffentlicht sind.
    Ich persönlich habe zwar viele Skripte vorliegen welche ich aber natürlich leider nicht einfach öffentlich machen darf.(bin Photogrammeter)
    Die genaue Fachbezeichnung welche sich mit exakt diesen Fällen beschäftigt ist die Nahbereichsphotogrammetrie.
    Da ich hier nicht weiter verlinkt habe will ich mal grob (wirklich nur seeehr grob) zusammenfassen was bei hier im Grundprinzip gemacht wird:

    Wir haben Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln von dieser Szene.
    Nun werden Punkte gesucht welche in mehreren Bildern vorkommen. (dies ist schon ne gewisse Schwierigkeit das zu automatisieren, vor allem muss man Fehldetektion entsprechend erkennen und filtern)
    Nun haben wir Koordinaten dieser Punkte in jedem Bild.
    Prinzipiell hängt die Bildkoordinate eines Punktes von seiner Koordinate im Raum und von der Lage und Ausrichtung der Kamera ab (und der Kamerakonstante welche man ungefähr als Brennweite interpretieren kann).
    Dies kann man mathematisch als Zentralprojektion beschreiben.
    Wir müssen also die Koordinaten der Punkte im Raum, die äußere Orientierung (Lage und Ausrichtung) der Kamera und ihre innere Orientierung (Kamerakonstante, Bildhauptpunktkoordinaten, Kamerafehler wie z.B. Objektivverzeichnung etc...)
    bestimmen - unsere Unbekannten.
    Als Beobachtungen haben wir die Bildkoordinaten der Punkte.
    Wenn nun Punkte mehrmals in verschiedenen Bildern gemessen werden haben wir irgendwann mehr Beobachtungen als Unbekannte und wir erhalten ein überbestimmtes Gleichungssystem basieren auf der Zentralprojektion.
    Dieses muss dann ausgeglichen werden und wir erhalten die Kameraorientierungen und die 3D-Koordinaten der bestimmten Punkte.

    Die Schwierigkeit hier ist das es keinen Maßstab oder Referenzpunkte gibt was zu einem Datumsdefekt führt welcher durch zusätzliche Bedingungen beseitigt werden muss.
    Die große Datenmenge ist ebenfalls bemerkenswert und die Verfahren zur Punktdetektion scheinen äußerst robust zu sein.
    Respekt also definitiv für diese Leistung.

  5. Re: 3D-Modell mit Hilfe von Fotos erstellen

    Autor: ladida 26.07.10 - 21:36

    Gibts mit ausnahme von Photosynth eine Software, mit der man das mal so ausprobieren kann zu hause?

  6. Re: 3D-Modell mit Hilfe von Fotos erstellen

    Autor: .., 26.07.10 - 21:41

    Meinst du aus Bildern 3D-Koordinaten bzw. 3D Modelle abzuleiten oder dieses Verfahren wo zwischen verschiedenen Kamerapositionen intelligent gemorpht wird?
    Für ersteres ist Photo Modeler ein ziemlich einfacher und anschaulicher Einstieg:
    http://www.photomodeler.com/index.htm

  7. Re: 3D-Modell mit Hilfe von Fotos erstellen

    Autor: Stu 26.07.10 - 22:12

    Danke ... für die Erklärung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. afb Application Services AG, Dresden
  3. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin
  4. Lamigraf GmbH, Bönen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen