1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3Doodler: Der 3D-Drucker für…

Mal ehrlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal ehrlich...

    Autor: Keridalspidialose 05.09.13 - 23:14

    damit spritzt man 5 Minuten rum, dann landet das Ding in der Ecke und verstaubt.

    Alternativ kauft man sich eine Heisklebepistole im Baumarkt und saut damit ein wenig rum, oder noch besser man bastelt mit Knetmasse.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Mal ehrlich...

    Autor: Natchil 06.09.13 - 00:05

    ja so wie mit allem halt, oder nicht?

  3. Re: Mal ehrlich...

    Autor: Beaminister 06.09.13 - 08:59

    Also ich kann mir schon vorstellen, dass man damit uner umständen auch ein paar ordentliche handwerkliche Ersatzprodukte hinbekommt....
    das wäre für meine zwecke auch der einzige sinn eines 3D-Druckers, falls irgenwo mal irgendwas abgebrochen ist und mann sich dtzende Euros für ersatzteile sparen will...

  4. Re: Mal ehrlich...

    Autor: ichbinhierzumflamen 06.09.13 - 09:50

    denke das ist eher nichts für den heimuser, sondern was für die industrie

  5. Re: Mal ehrlich...

    Autor: CybroX 06.09.13 - 10:42

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denke das ist eher nichts für den heimuser, sondern was für die industrie

    Bei der genauigkeit? xD
    Eher für Hobby bastler oder prototypenbau von eigenentwickelten Rahmen um die Masse inzuschätzen, mehr aber wohl nicht.

  6. Re: Mal ehrlich...

    Autor: ichbinhierzumflamen 06.09.13 - 10:48

    CybroX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinhierzumflamen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > denke das ist eher nichts für den heimuser, sondern was für die
    > industrie
    >
    > Bei der genauigkeit? xD
    > Eher für Hobby bastler oder prototypenbau von eigenentwickelten Rahmen um
    > die Masse inzuschätzen, mehr aber wohl nicht.

    Die Genauigkeit hängt von deiner Hand ab, die bei dir wohl recht zitterig ist =)

  7. Putzig ...

    Autor: Lox 06.09.13 - 16:28

    ... von künstlerischen Aktivitäten scheint hier niemand auch nur GEHÖRT zu haben! ^^

  8. Re: Mal ehrlich...

    Autor: mnementh 06.09.13 - 16:30

    CybroX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinhierzumflamen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > denke das ist eher nichts für den heimuser, sondern was für die
    > industrie
    >
    > Bei der genauigkeit? xD
    > Eher für Hobby bastler oder prototypenbau von eigenentwickelten Rahmen um
    > die Masse inzuschätzen, mehr aber wohl nicht.
    Sie beschreiben ja ganz genau wozu sie es brauchen: Um leicht fehlgeschlagene Drucke zu korrigieren. Ich denke dass sie intern mit dem Ding ziemlich viel Geld sparen im Vergleich damit den Fehldruck wegzuwerfen. Somit für industrielle Nutzer als Ergänzung zu 3D-Druckern sinnvoll. Ob es privat so viel Sinn macht - das hängt wohl stark davon ab, wie gut Du Dir Objekte im Vorfeld vorstellen kannst und dann mit ruhiger Hand bauen kannst. Verlangt also immenses persönliches Geschick.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. QEST Quantenelektronische Systeme GmbH, Holzgerlingen
  3. Bahlsen GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München, Oberschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT für 358,38€, Alpenföhn 120mm Wing Boost 3 ARGB Triple...
  2. 193,85€
  3. 363,90€ (Aktueller Bestpreis!)
  4. (u. a. Asus ROG Crosshair VIII Hero für 349,00€, Asus Radeon RX 5700 XT ROG Strix Gaming OC für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann