1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abnehmen per Mausklick: Israel verbietet…

Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

    Autor: spambox 23.03.12 - 13:10

    Im Einleitungstext wurde mehrfach erwähnt, dass diese Zeitschrift keinerlei Models beeinhaltet, sondern nur Fotos von ganz normalen Frauen.

    Und wie sah's aus? Perfekte Körper mit 100% glatter Haut, ohne die Spur eines Pickels oder einer Falte....Alle 18 bis 22 Jahre alt mit optimalem BMI.

    Tja, was soll man da noch sagen....

  2. Re: Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

    Autor: Dagstyggur 23.03.12 - 13:32

    Vielleicht gesunde Ernährung und viel Loreal?

  3. Re: Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

    Autor: spambox 23.03.12 - 13:50

    Oder zu hoher Luftdruck zwischen den Ohren.

  4. Re: Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

    Autor: hschu 23.03.12 - 15:47

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie sah's aus? Perfekte Körper mit 100% glatter Haut, ohne die Spur
    > eines Pickels oder einer Falte....Alle 18 bis 22 Jahre alt mit optimalem
    > BMI.
    Und? Es ist ziemlich schwer, mit 18-22 keinen optimalen BMI und glatte Haut zu haben, auch ohne Sport. Da musst du schon richtig fressen oder genetisch stark benachteiligt sein.

  5. Re: Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

    Autor: Trockenobst 23.03.12 - 15:51

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Einleitungstext wurde mehrfach erwähnt, dass diese Zeitschrift keinerlei
    > Models beeinhaltet, sondern nur Fotos von ganz normalen Frauen.

    Nun, ich kenne ein Profi-Model für Kataloge, Zeitschriften etc. :^)

    Die steht jeden Tag um Punkt 5.30 Uhr auf, 1h Fitness jeden morgen, hat einen
    Ernährungsplan an den sie sich Hardcore hält, alle zwei Monate Ganzkörper
    Schlammpackung und Lasern. In jeder Stadt kennt sie einen Laden mit
    makrobiotisch vegetarische Nahrung (wenn nicht sowieso Spezialkoch
    am Set ist); sie trinkt nichts außer Wasser und eine ganz spezifische
    Grüner Tee Limo aus England. Nichts für mich dieser "Lebenstil" :°)

    Ja, ihre Haut ist perfekt. Ihr Body auch. Das ist aber ihr Job und ihr Body ist ihr
    Werkzeug. Aber sie hat Kleidergröße 36 normal, nichts Size 0 oder so was.

    Retuschiert wird immer. Schattenwurf. Hautfalten in den Gelenken (weil das
    komisch aussieht). Hier und da eine kleine Hautunreinheit. Aber das ist was
    anderes als jemanden mit speziellem Makeup zu schminken damit man es
    nachher im Photoshop einfacher hat sie 10 Jahre Jünger und zwei Kleidergrößen
    schmaler zu machen.

  6. Re: Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

    Autor: kendon 24.03.12 - 09:02

    > Ja, ihre Haut ist perfekt. Ihr Body auch.

    > Hautfalten in den Gelenken
    > Hier und da eine kleine Hautunreinheit.

    aha.

  7. Re: Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

    Autor: divStar 24.03.12 - 14:36

    Die Menschen (in aller Welt) können und/oder wollen nicht akzeptieren, dass andere Menschen nun mal nicht perfekt aussehen.. früher waren es Götter, die quasi Idealbilder waren - nun sind es halt Models. Allerdings muss man in der Tat entweder gänzlich abgeschottet gelebt haben oder "lernresistent" sein, um nicht zu wissen, dass diese Idealbilder nicht existieren - nicht einmal die Models selbst sehen so aus.

    Das ist nun mal so und wird sich durch kein Gesetz verhindern lassen. Ich für meinen Teil gebe nichts auf Werbung, da ich weiß, dass das Ziel jeder Werbung ist mir etwas zu verkaufen - die einen "bitten" um den Kauf des Produkts (z.B. bei Spenden - indem sie mir zeigen wie schlecht es woanders doch ist), die anderen wollen mich verunsichern, damit ich etwas kaufe. Das ist halt Werbung.

    Um bei Jugendlichen dieserlei Erkenntnis zu manifestieren, müsste man tatsächlich ein Fach "Umgang mit modernen Medien" etc. einführen, welches ähnlich wie Religion oder Werte und Normen halt Dinge behandelt, die quasi alltäglich sind und doch problematisch sein könnten - richtiger Umgang mit privaten Daten und die Erkenntnis was Werbung ist und was es nicht ist - so etwas würde zu solch einem Unterricht dazu gehören. Allerdings dürfte es schwer werden entsprechende Leute zu finden, denn selbst Erwachsene können oftmals nicht unterscheiden oder kennen sich nur unzureichend aus.

    dS.

  8. Re: Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

    Autor: azeu 26.03.12 - 15:45

    > Und? Es ist ziemlich schwer, mit 18-22 keinen optimalen BMI und glatte Haut zu haben,

    also für mich war es ziemlich leicht "keinen optimalen BMI" zu haben, als ich zwischen 18 und 22 war ;-) hab ja auch programmiert in der zeit...

    aber das mit der haut stimmt schon ;-)

    DU bist ...

  9. Re: Neulich beim Arzt, in der Östrogenpresse geblättert

    Autor: Atalanttore 04.04.12 - 21:48

    hschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Es ist ziemlich schwer, mit 18-22 keinen optimalen BMI und glatte Haut
    > zu haben, auch ohne Sport. Da musst du schon richtig fressen oder genetisch
    > stark benachteiligt sein.

    Zählen "schwere Knochen" auch zu "genetisch stark benachteiligt"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VRS Media GmbH & Co. KG, Bremen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  3. Lufthansa Systems GmbH & Co. KG, Raunheim
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (Release am 15. November)
  2. 35,99€
  3. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  4. 39,09€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00