1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Scan: Kostenlose App scannt…

Ich nutze schon seit Jahren Office Lens

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich nutze schon seit Jahren Office Lens

    Autor: Agredo 01.06.17 - 14:32

    Man kann es als Bild, PDF, Word Oder Onenote Exportieren. Und auch bei Onedrive speichern.
    Es gibt die Möglichkeit zwischen Dokument, Tafel oder Bild auszuwählen. Text wird auch erkannt. Ist für mich eine Pflichtapp



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.17 14:35 durch Agredo.

  2. Re: Ich nutze schon seit Jahren Office Lens

    Autor: Peter Brülls 01.06.17 - 15:30

    Agredo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Text wird auch erkannt.

    Hmmm... Anscheinend nicht in der iOS app.

  3. Re: Ich nutze schon seit Jahren Office Lens

    Autor: Katonka 01.06.17 - 19:49

    Office Lens konnte doch keine mehrseitigen Dokumente scannen in der Android-Version.

  4. Re: Ich nutze schon seit Jahren Office Lens

    Autor: generalsolo 01.06.17 - 21:14

    Katonka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Office Lens konnte doch keine mehrseitigen Dokumente scannen in der
    > Android-Version.


    Vielleicht schrieb er von der Windows Phone/Mobile Version. Wo es meines Wissens nach schon geht. Es gibt nicht nur Android und iOS.

  5. Re: Ich nutze schon seit Jahren Office Lens

    Autor: Agredo 01.06.17 - 21:17

    Ich war der Meinung, dass der Umfang gleich groß war. Ja ich verwende die App für W10M. Dort können 10 Seiten hintereinander gescannt werden und es wird auch der Text erkannt.
    Ich habe die App auch schon unter iOS verwendet. Dabei ist mir nicht aufgefallen, dass es diese Funktionen nicht gab.

  6. Re: Ich nutze schon seit Jahren Office Lens

    Autor: fuzzy 01.06.17 - 21:25

    Doch doch, aber vermutlich nur im Dokument-Modus und mit PDF-Ausgabe.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. notebooksbilliger.de AG, Hannover / Sarstedt
  4. noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,49€
  2. 3,43€
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein