1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akkupaket: Sechsmal längere Laufzeit für…

Akkupack hin oder her...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akkupack hin oder her...

    Autor: wirsindhelden 24.01.11 - 08:58

    ... aber benötigt man Ihn wirklich???

    Ich schaffe mit meiner 550d über 1000 Fotos mit einer Akkuladung.
    Wenn ich meine 2 Ersatzakkus (die es für 6 € in der Bucht gibt) dazurechne ist das mehr als genug, selbst fürs Filmen.
    Langzeitaufnahmen sind eh nicht möglich weiß die Cam ja nur maximal 30 Minuten Clips erzeugt. (es sei denn die Magic Lantern Firmware hat da was dran geändert) habe ich aber noch nicht ausprobiert.

    Warum dann also 280$ ausgeben?

    Höchstes darum, weils Professionell aussieht. Macht die Cam aber voll klobig.

  2. Re: Akkupack hin oder her...

    Autor: Ich auch 24.01.11 - 09:09

    wie schaffst Du die 1000 Aufnahmen?
    Hast Du den "Monitor" grundsätzlich aus und benutzt ihn nur um kurz mal nachzuschauen ob das Bild etwas geworden sein könnte oder nutzt Du den Monitor schon häufiger?
    Gibt es sonst noch irgendwelche Maßnahmen die man ergreifen kann um die Laufzeit zu verlängern (keine Ahnung, Akku raus, Objektive abschrauben,...)?

    Hintergrund, ich habe es noch nicht "gemessen" aber ich komme vermutlich auf keine 500 Fotos mit der 550d...

  3. Re: Akkupack hin oder her...

    Autor: supersonic78 24.01.11 - 09:11

    wirsindhelden schrieb:
    ----------------------------------------------------------
    > Langzeitaufnahmen sind eh nicht möglich weiß die Cam ja nur maximal 30
    > Minuten Clips erzeugt.

    dann machst du halt 20 x 30 minuten clips. zerschnitten wird das material in der regel ohnehin.
    und ja, du hast mit der begrenzung einige einschränkungen. du hast mit der kamera bestimmt auch andere einschränkungen...
    und doch stellt dieser akku einen mehrwert für diese kamera da, den sicherlich einige kunden zu schätzen wissen.

  4. Re: Akkupack hin oder her...

    Autor: wirsindhelden 24.01.11 - 09:26

    Die 20x 30 min Aufnahmen mache ich ja sowieso....
    Wollte damit nur sagen das es keinen Sinn macht, weil man dann dazwischen ja auch kurz den Akku wechseln kann! Dauert 3 Sec.

    @ichauch

    Ka. Ganz normal. Nur anschauen tue ich mir die Fotos meistes erst zum Schluss.
    War neulich noch auf einer Hochzeit und habe den ganzen Samstag Fotografiert. Waren knapp über 1000 Bilder und die Akku ging sogar noch an. (war aber kurz vor ende)

  5. Re: Akkupack hin oder her...

    Autor: Trolltech 24.01.11 - 10:28

    Für Timelapse-Aufnahmen ist so was nicht schlecht. Besonders im Winter, da man den Akkupack besser isolieren kann wie die ganze Kamera oder die Kamera mit BG.

  6. Re: Akkupack hin oder her...

    Autor: Amüsierter Leser 24.01.11 - 12:33

    wirsindhelden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schaffe mit meiner 550d über 1000 Fotos mit einer Akkuladung.

    Respekt, ich komme mit einer 350D "nur" auf 250-400 Bilder.

    Nun war ich mit einer 400D für ein paar Tage in Finnland und Norwegen.
    -22 Grad, Dunkelheit, lange Belichtungszeiten, 20 Fotos, wenn ich den Akku
    zwischen den Fotos in die Hosentasche stecke.
    Sehr geil, wenn man 30 Sekunden belichtet hat und dann die Cam beim Berechnen wegen
    Strommangel abschmiert und das Foto damit im Nirvana verschwindet.

    Fotographieren hat da was von einer Pumpgun. Unten ein Magazin anklemmen, Abdrücken
    Ratsch-Ratsch, der Akku fliegt oben rechts aus der Waffe und sie ist mit einem
    frischen Akku geladen.
    Ein Gürtel, für Foto-Cowboys wäre auch cool.
    Rentier voraus - Zieh! - Schuss! - Ratsch-Ratsch.

    Wäre jedenfalls schön gewesen, statt erst den Akku vom Ladegerät kratzen, einlegen,
    wo ist das Vieh jetzt schon wieder hin...?

    > Warum dann also 280$ ausgeben?
    >
    > Höchstes darum, weils Professionell aussieht. Macht die Cam aber voll
    > klobig.

    Hätte das Akkupack ein Kabel, so dass ich es in der warmen Tasche statt an der
    Kamera tragen könnte, wäre es schon wieder interessanter.
    Aber wenn er mehr Fotos unter den Bedingungen einen Tag hält, dann wäre mir das
    schon was wert...

  7. Re: Akkupack hin oder her...

    Autor: razer 24.01.11 - 13:08

    mhm mein rekord mit meiner nikon d700 waren 6750 Bilder mit 2 Akkus :) (also einer im gerät, einer im Battery Pack)

    ISO hat sich zwischen 200 und 6400 bewegt, es waren zahlreiche Serienaufnahmen, ein Objektiv ohne eigenem motor und wenn Blitz dann ein externer.

    Objektive:
    50mm 1.8 AF-D
    80-200mm 2.8 AF-D
    hin und wieder 24-85mm AF-S



    Am Wochenende wärs wohl wieder n Rekord geworden.. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.11 13:10 durch razer.

  8. Re: Akkupack hin oder her...

    Autor: 768p96 24.01.11 - 13:39

    Wenn man mit Bildstabilisator und ohne Stativ (klar) filmt, dann geht der Akku schon reltiv schnell zur Neige. Mit drei Akkus kommt man aber tatsächlich gut über die (Hochzeits-)runden.
    Den Akkupack würde ich mir nicht drankleben, denn wenn ich an einem Handgelenksbruch interessiert gewesen wäre hätte ich mir ja auch eine 5D oder 7D kaufen können.

  9. Re: Akkupack hin oder her...

    Autor: 450Du550D 24.01.11 - 14:47

    Also wir waren im letzten Sommer mit einer 450D in London unterwegs und haben auch über 1000 Fotos geschafft.
    Zu weihnachten gab es dann eine 550D und die hat die weihnachtsknipserei (auch ca 1000 Bilder) auch ohne akku-wechsel geschafft.

    Mein Fotoverhalten sieht so aus, dass ich meist mit Sucher fotografiere und auch nicht so oft Bilder nachbetrachte. das mach ich im Nachgang am Rechner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Horror: Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor
    Horror
    Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

  2. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
    Antivirus
    McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

    Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.

  3. Radeon Adrenalin 2020: AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber
    Radeon Adrenalin 2020
    AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber

    Mit der neuen Version seiner Treibersoftware Radeon Adrenalin bietet AMD eine neue Funktion namens Boost, die bei viel Action auf dem Bildschirm die Auflösung dynamisch runterschraubt - unter anderem in Pubg und Call of Duty.


  1. 16:51

  2. 16:15

  3. 16:01

  4. 15:33

  5. 14:40

  6. 12:38

  7. 12:04

  8. 11:59