1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Andreas Kaufmann: Leica-Chef träumt vom…

Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    Autor: bennob87 28.07.17 - 13:02

    Erst wenn die Kamera im Smartphone dessen Form nicht merklich verändert und die Bildqualität einer Kompakten oder System-Kamera gleicht, hat man die perfekte fusion, sonst bleibt es nur ein Kompromiss.
    Hab so gesehen auch kein Problem beides mitzunehmen, wenn ich zB auf Reisen bin oder einfach nur Fotos schießen will.
    Weil ich dann weiß, dass ich keine Abstriche machne muss.

  2. Re: Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    Autor: Alisamix 28.07.17 - 14:04

    Naja, ich würde sagen dass High-End-Smartphone Kameras durchaus an normale Kameras im Alltag rankommen, oder etwa nicht?

  3. Re: Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    Autor: FunnyGuy 28.07.17 - 14:14

    Die Physik lässt sich halt nur begrenzt überlisten... Warum aber nicht ein paar Millimeter an Dicke zugeben wenn im Gegenzug eine deutlich bessere Bildqualität herauskommt.. Keine Ahnung ob der Leica-Chef genau davon träumt oder ob er eine Kamera zum Smartphone umbauen möchte was aus den oben genannten Gründen schief gehen dürfte.

  4. Re: Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    Autor: Jolla 28.07.17 - 14:17

    Nein. Nur unter idealen Bedingungen. Sprich draußen und Sonnenschein.

    Innen, normales Licht, bewegtes Objekt...Kannste lassen. Alles verwackelt oder verrauscht. Sieht natürlich auf dem Smartphone Display trotzdem super aus. Darfste dir halt nicht am PC anschauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.17 14:23 durch Jolla.

  5. Re: Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    Autor: ichbinsmalwieder 28.07.17 - 16:31

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Nur unter idealen Bedingungen. Sprich draußen und Sonnenschein.
    >
    > Innen, normales Licht, bewegtes Objekt...Kannste lassen. Alles verwackelt
    > oder verrauscht. Sieht natürlich auf dem Smartphone Display trotzdem super
    > aus. Darfste dir halt nicht am PC anschauen.

    Das stimmt so nicht mehr.
    Moderne High-End-Smartphone-Kameras liefern dank Autofocus und Bildstabilisator Bilder, die durchaus vergleichbar, teilweise besser sind als das was Kompakt-Kameras im Preisbereich bis 150¤ liefern. Auch in schwierigen Lichtsituationen.
    Natürlich nicht mit DSLRs oder EVILs o.ä. vergleichbar, aber das denke ich hat er auch nicht gemeint.

  6. Re: Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    Autor: css_profit 28.07.17 - 20:14

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jolla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein. Nur unter idealen Bedingungen. Sprich draußen und Sonnenschein.
    > >
    > > Innen, normales Licht, bewegtes Objekt...Kannste lassen. Alles
    > verwackelt
    > > oder verrauscht. Sieht natürlich auf dem Smartphone Display trotzdem
    > super
    > > aus. Darfste dir halt nicht am PC anschauen.
    >
    > Das stimmt so nicht mehr.
    > Moderne High-End-Smartphone-Kameras liefern dank Autofocus und
    > Bildstabilisator Bilder, die durchaus vergleichbar, teilweise besser sind
    > als das was Kompakt-Kameras im Preisbereich bis 150¤ liefern.

    Auch im Preisbereich von 300 Euro. Klar es gibt keinen Zoom und auch bei schwachem Umgebungslicht wird es schwieriger...

  7. Re: Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    Autor: Jolla 29.07.17 - 10:42

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jolla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Das stimmt so nicht mehr.

    Seit wann?

    > Moderne High-End-Smartphone-Kameras liefern dank Autofocus und
    > Bildstabilisator Bilder, die durchaus vergleichbar, teilweise besser sind
    > als das was Kompakt-Kameras im Preisbereich bis 150¤ liefern. Auch in
    > schwierigen Lichtsituationen.

    Ich weiß nicht welche Bildqualität eine Kompaktkamera abliefert, aber ich bin der Meinung, dass das, was da aus dem Smartphone kommt, mehr oder weniger unbrauchbar ist. Die Bilder mögen auf dem Display des Smartphones noch gut aussehen, aber sobald man sich das am PC anschaut, wird einem schlecht. Entweder verrauscht weil ISO > 800 oder verwackelt weil Belichtungszeit < 1/30s. Vielleicht liegt das auch an der Software und nicht der Kamera selbst. Ist mir aber wurscht weil mich das Ergebnis interessiert und das ist - zumindest bei den Smartphones der 400 Euro Klasse - absolut unbrauchbar für alles was über "Bilder durchwischen" hinaus geht.

    Das Schlimme an der Sache ist, dass die meisten Webseiten, die Smartphones bewerten den Kameras ein gut bis sehr gut bescheinigen und dann ausschliesslich unter Optimalbedingungen knipsen. Solche "Tests" kann man sich imho sparen.

  8. Re: Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    Autor: ichbinsmalwieder 31.07.17 - 17:39

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jolla schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Das stimmt so nicht mehr.
    >
    > Seit wann?

    Seit spätestens 2013, von da stammt mein (noch) aktuelles SmartPhone, ein Nexus 5.

    > > Moderne High-End-Smartphone-Kameras liefern dank Autofocus und
    > > Bildstabilisator Bilder, die durchaus vergleichbar, teilweise besser
    > sind
    > > als das was Kompakt-Kameras im Preisbereich bis 150¤ liefern. Auch in
    > > schwierigen Lichtsituationen.
    >
    > Ich weiß nicht welche Bildqualität eine Kompaktkamera abliefert, aber ich
    > bin der Meinung, dass das, was da aus dem Smartphone kommt, mehr oder
    > weniger unbrauchbar ist. Die Bilder mögen auf dem Display des Smartphones
    > noch gut aussehen, aber sobald man sich das am PC anschaut, wird einem
    > schlecht. Entweder verrauscht weil ISO > 800 oder verwackelt weil
    > Belichtungszeit < 1/30s. Vielleicht liegt das auch an der Software und

    Nein, eben nicht (mehr).
    Ich besitze und benutze seit vielen Jahren diverse DSLRs, Kompaktkameras und eben auch SmartPhones und denke ich kann das schon beurteilen.

    Bei gutem Licht fotografierte Bilder vom SmartPhone muss man z.B. auf einem Full-HD-Bildschirm schon sehr genau ansehen um sie von denen einer DSLR unterscheiden zu können.

    Natürlich wird's bei schummrigen Licht schlechter, aber immer noch weit entfernt von "unbrauchbar" und selten viel schlechter als die Kompaktknipse.

    Das führte in den letzten Jahren dazu, dass ich die Kompaktkamera praktisch gar nicht mehr mitnehme - entweder das SmartPhone reicht oder dann gleich die komplette DSLR-Ausrüstung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  2. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
  3. Sachbearbeiter Laufendhaltung Dokumentenmanagementsystem DMS (m/w/d)
    GDMcom GmbH, Leipzig
  4. Digital Officer (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. 54,49€
  3. 50,99€ (mit Rabattcode "STRIVE")


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020