Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Kamera: Samsungs Galaxy Camera…

Nur-WLAN-Variante würde ich kaufen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur-WLAN-Variante würde ich kaufen...

    Autor: elgooG 08.10.12 - 13:27

    ...leider möchte Samsung mein Geld nicht, also behalte ich es einfach. Wieso sollte ich da Mobilfunk brauchen und das auch noch bei den deutschen Tarifpreisen? Für Deutschland hat Samsung genau die falsche Variante gewählt.

    Android auf einer Kamera samt WLAN wäre super und ich würde mir sofort eine holen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Nur-WLAN-Variante würde ich kaufen...

    Autor: the_spacewürm 08.10.12 - 13:56

    Das würde als Nebeneffekt sich auch den Preis etwas verringern. ;-)

  3. Re: Nur-WLAN-Variante würde ich kaufen...

    Autor: asic 08.10.12 - 14:22

    Hm? Na mein Vorschlag wäre: Einfach keine SIM-Karten einlegen.
    Android funktioniert dann trotzdem noch, ebenso wie alle Features der Kamera (sollte zumindest funktionieren).

  4. Re: Nur-WLAN-Variante würde ich kaufen...

    Autor: GeneralWest 08.10.12 - 15:16

    Das Problem ist der Preis, der hoch bleibt ob SIM-Karte eingelegt oder nicht :-)

    600,-¤ finde ich auch etwas saftig, ich verstehe wie der Preis zustande kommt und kann das auch voll und ganz nachvollziehen aber für diesen Preis erhält man bereits eine Einsteiger-DSLR Kamera mit Standard-Objektiv.

    Ich glaube eine Nur-WLAN-Variante für ~ 400,-¤ hätte bessere Chancen auf dem Markt.

  5. Re: Nur-WLAN-Variante würde ich kaufen...

    Autor: asic 08.10.12 - 15:49

    Das stimmt wohl, obwohl ich Samsung eher zu traue die W-LAN Variante für 600 und eine LTE Variante für 700 Euro anzubieten. :>

    Ich denke auch, dass der Preis das größte Problem ist. Dafür bekommt man eine Canon EOS 600D, die mit Sicherheit bessere Bilder schießt. Der einzige Unterschied ist die fehlende W-LAN Funktion (auf Touchscreen kann ich bei einer Kamera verzichten).

  6. Re: Nur-WLAN-Variante würde ich kaufen...

    Autor: MESH 08.10.12 - 16:34

    Dann kauf dir eine Nikon Coolpix S800c, die kostet auch fast nur die hälfte.

  7. Re: Nur-WLAN-Variante würde ich kaufen...

    Autor: arcow 08.10.12 - 22:26

    Ich verstehe nichtmals, wie die auf diesen Preis kommen. Ich war als Angestellter mit meinem Chef auf der Photokina und wir haben unter anderem einen Termin bei Samsung gehabt, wo uns diese Kamera vorgeführt wurde, mein Chef hat vor Ort noch zu dem Herrn von Samsung gesagt, dass er diese Kamera, wenn überhaupt nur auf direkten Kundenwunsch anbieten würde, da weder Bildqualität, noch Design (die ist wirklich hässlich und klobig), noch sämtliche anderen Features so überzeugen konnten, dass er die ins Fenster stellt. Da gibt es wie erwähnt schon Einsteiger DSLRs (Canon ist in diesem Preissegment aber schlichtweg nicht gut) zu dem Preis, man bekommt aber auch Systemkameras, oder richtig gute Kompaktkameras zu weniger Geld, die dann auch mit WLan Funtkion. Alle machen sie aufjedenfall bessere Bilder, als das was ich da gesehen habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. Studierendenwerk Stuttgart, Stuttgart
  3. IHK für München und Oberbayern, München
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34