1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufsteckkamera Dxo One im Test: Ein Klick…

Spielzeug mit Festbrennweite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielzeug mit Festbrennweite

    Autor: Replay 15.09.15 - 12:30

    Wenn das Ding jetzt noch einen Brennweitenbereich von 24 - 120 mm bei f/1,8 ~ 2,8 abdecken würde, wäre es eine Überlegung wert. Aber so finde ich es eindeutig überteuert, da das nichts anderes ist, als der (durchaus gute) Sony-Sensor mit 1", eingepackt in ein Gehäuse mit Festbrennweite, fertig.

    Für 600 Euro würde ich eindeutig eine Sony RX100 III empfehlen. Dann hat man einen richtigen Fotoapparat und kein solches kastriertes, überteuertes Ding. Wer unbedingt das Handy zum Fotografieren nutzen möchte und dafür ein ordentliches Linsensystem haben will, sollte sich mal das Sony QX100 ansehen (auch mit dem 1"-Sensor). Sowas ist sogar für Wechselobjektive zu haben, nennt sich Sony QX1 und kommt mit einem APS-C-Sensor daher.

    Alles Sony-Zeug, aber andere Hersteller haben sowas nicht im Programm. Dagegen ist die Dxo One schlicht ein Spielzeug.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.15 12:32 durch Replay.

  2. Re: Spielzeug mit Festbrennweite

    Autor: Bill Carson 15.09.15 - 12:40

    Ich würde alternativ zu einer gebrauchten Fuji X100 greifen, wenn ich nicht schon eine hätte.

    #nurmeinemeinung

  3. Re: Spielzeug mit Festbrennweite

    Autor: Replay 15.09.15 - 12:45

    Für den Zweck, ein möglichst kleines Gerät mit möglichst guter Bildqualität zu bekommen, ist die X100 nicht das Ding der Wahl. Deshalb auch meine Hinweise, daß es auch wirklich gute Handy-Zusatzgeräte zum Fotografieren gibt. Wer sich für das Dxo-Teil interessiert, hat in der Regel keinen dezidierten Fotoapparat auf dem Radar, höchstens ein sehr kleines Kistchen für die Hosentasche.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Spielzeug mit Festbrennweite

    Autor: widdermann 15.09.15 - 13:20

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Zweck, ein möglichst kleines Gerät mit möglichst guter Bildqualität
    > zu bekommen, ist die X100 nicht das Ding der Wahl.

    Mit dem Argument kann man auch die Sony gegenüber Vollformat-DSLRs über den grünen Klee loben.
    Die X100(T) ist sehr gute, kompakte, aber völlig andere Kamera als die Sony und für einen anderen Einsatzzweck (sie ist z.B. sehr gut für Streetfotografie). APS-C kann weniger Tiefenschärfe erreichen als deine Sony. Festbrennweite der Fuji kann auch ein Vorteil sein.

  5. Re: Spielzeug mit Festbrennweite

    Autor: Replay 15.09.15 - 14:05

    Nochmal: Die X100 ist nicht das Gerät, welches von der Zielgruppe der Dxo angesprochen wird.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: Spielzeug mit Festbrennweite

    Autor: Bill Carson 17.09.15 - 13:09

    widdermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > APS-C kann weniger Tiefenschärfe erreichen als deine
    > Sony. Festbrennweite der Fuji kann auch ein Vorteil sein.

    Das, und dazu kommt die Bedienung über die Drehräder und letztlich auch das Aussehen, weshalb ich die X100 jederzeit der winzigen Sony vorziehen würde. Ob die eine oder andere Kamera nun eine Alternative zu dem Aufsteckteil hier sein kann (meiner Meinung nach nichts halbes und nichts ganzes), muss jeder selber wissen.

    #nurmeinemeinung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Westermann Gruppe, Braunschweig
  4. CAREL Deutschland GmbH, Gelnhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,79€
  2. 14,99€
  3. 68,23€ (Release 03.12.)
  4. 7,59€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern