Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BAE Systems: Nachtsichtgerät verstärkt…

das mit dem tarnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das mit dem tarnen

    Autor: SchmuseTigger 06.05.15 - 09:59

    steht ja im Text dabei, sollte man bei ca. 37,5 Grad (irgendwo in einem Jungel am besten mit viel Feuchtigkeit) unterwegs sein kann man Wärmebild vergessen.

  2. Re: das mit dem tarnen

    Autor: futureintray 06.05.15 - 10:51

    naja,
    oder auch in einem Keller in dem niemals Licht war/ist.
    Da kann man sich nicht mit Restlicht bewegen, müsste also auf Wärme umschalten,
    jedoch dürften Tische und Wände keine andere Signatur abgeben,
    womit man wohl ständig Gefahr läuft gegen ne Wand zu rennen.... :P

    Radar fände ich da schon wesentlich cooler, wundere mich gerade das es sowas noch nicht gibt?

  3. Re: das mit dem tarnen

    Autor: Rulf 06.05.15 - 11:01

    futureintray schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Radar fände ich da schon wesentlich cooler, wundere mich gerade das es
    > sowas noch nicht gibt?

    mit aktiven systemen würde der träger sich quasi auf dem präsentierteller ausliefern...radarwarner gibt's schon zu minipreisen...und die dinger sind mittlerweile soo hochempfindlich, daß die bereits kilometer vorher alarm schlagen und sogar auf automatische türöffner in hunderten meter entfernung reagieren...

  4. Re: das mit dem tarnen

    Autor: bigspid 06.05.15 - 11:12

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > steht ja im Text dabei, sollte man bei ca. 37,5 Grad (irgendwo in einem
    > Jungel am besten mit viel Feuchtigkeit) unterwegs sein kann man Wärmebild
    > vergessen.


    Die Auflösung ist entscheidend. Wie im Text angedeutet, soll sie bei diesem Gerät besonders hoch sein. Und selbst bei 37,5°C im Jungel (bezweifle dass es tiefnachts so warm ist^^) wäre immer noch eine Temperaturverteilung zu sehen. Genauso was Personen betrifft. Ich denke die würden sich noch ganz gut abheben, allein weil man Konturen dann ganz gut erkennen kann.

  5. Re: das mit dem tarnen

    Autor: SchmuseTigger 06.05.15 - 11:15

    Gute Frage, diese billige FLIR Kamera:

    https://www.golem.de/news/flir-one-waermebildkamera-fuers-iphone-lieferbar-1407-108057.html

    Konnte schon 0,1 Grad. Also wirst du wohl recht haben. Hab noch nie durch eine geschaut, nur Bilder davon gesehen.

    Was auf jeden Fall krass ist, wie man damit durch Nebel/Rauch schauen kann:

    http://www.flirnews.com/wp-content/uploads/2014/01/smoke-flir-thermal-camera.jpg

    Das ist für Militär sicher auch interessant.

  6. Re: das mit dem tarnen

    Autor: violator 06.05.15 - 13:10

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > steht ja im Text dabei, sollte man bei ca. 37,5 Grad (irgendwo in einem
    > Jungel am besten mit viel Feuchtigkeit) unterwegs sein kann man Wärmebild
    > vergessen.


    Nur dass dein Körper nicht überall exakt 37,5 Grad heiß ist und du auch nicht nackt durch den Urwald rennst, somit kann man dich und deine Konturen trotzdem wunderbar sehen.

  7. Re: das mit dem tarnen

    Autor: Anonymer Nutzer 06.05.15 - 16:45

    futureintray schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jedoch dürften Tische und Wände keine andere Signatur abgeben,
    > womit man wohl ständig Gefahr läuft gegen ne Wand zu rennen.... :P

    Warum sollten sie keine andere Signatur abgeben? In einem Raum haben doch nicht alle Gegenstände exakt dieselbe Temperatur, schon alleine wegen dem Material, aus dem sie bestehen. Ich bezweifle stark, das ein Holztisch in deinem Keller genau dieselbe Oberflächentemperatur hat wie dein Betonboden oder die Wand...
    Sollte doch nachzuvollziehen sein oder?

  8. Re: das mit dem tarnen

    Autor: Mabot 06.05.15 - 17:56

    Nein, überhaupt nicht nachvollziehbar. Wenn du Systeme lang genug ruhen lässt, werden sich immer alle Temperaturen angleichen. Du hast aber doch irgendwo recht, da verschiedene Materialien verschieden viel Wärme über Strahlung abgeben und aufnehmen. Ein Stück schwarzes Brett sollte, über IR Strahlung vermessen, immer wärmer aussehen als ein Stück weißes Brett.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  3. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 0,49€
  4. (-63%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.

  2. Microsoft: Windows überprüft Firmware und Boot auf Manipulationen
    Microsoft
    Windows überprüft Firmware und Boot auf Manipulationen

    Gemeinsam mit seinen Hardware-Partnern startet Microsoft die Initiative Secured-core-PC. Diese Windows-Rechner sollen Manipulation der Firmware und des Bootprozesses erkennen. Die Idee und Technik dafür ist längst bekannt.

  3. Bundesverkehrsministerium: Deutschland fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro
    Bundesverkehrsministerium
    Deutschland fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro

    Drei Projekte, die 5G anschaulicher machen sollen, erhalten Steuergelder vom Bundesverkehrsministerium. Es geht um Telemedizin, Mobilität und Industrie 4.0.


  1. 15:01

  2. 14:55

  3. 14:53

  4. 14:30

  5. 13:35

  6. 12:37

  7. 12:08

  8. 12:03