Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bastelprojekt: Fotokamera-Akkus in…

gibts doch schon....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gibts doch schon....

    Autor: SkaOS 07.02.13 - 15:38

    sogar von Canon und funktioniert wunderbar.
    wenn ich mir die bilder so ansehen, dann bekommt man die akku klappe aber nicht mehr zu!

  2. Re: gibts doch schon....

    Autor: Misdemeanor 07.02.13 - 16:08

    SkaOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sogar von Canon und funktioniert wunderbar.
    > wenn ich mir die bilder so ansehen, dann bekommt man die akku klappe aber
    > nicht mehr zu!

    Siehe Text:
    "Canon bietet auch eine professionelle Lösung an, die aber rund 120 Euro kostet."

  3. Re: gibts doch schon....

    Autor: niemandhier 07.02.13 - 16:11

    SkaOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sogar von Canon und funktioniert wunderbar.
    > wenn ich mir die bilder so ansehen, dann bekommt man die akku klappe aber
    > nicht mehr zu!


    Warum sollte man sie nicht mehr zubekommen?

  4. Re: gibts doch schon....

    Autor: SkaOS 07.02.13 - 20:46

    120¤?
    Bullshit... typisch golem... Preis mal wieder 4x überteuert angegeben.
    ich habe keine 30¤ gezahlt, orginal canon wohlgemerkt.

    warum das akku fach nicht mehr zugehen soll?
    hmm ja lass mal überlegen... vielleicht wegen dem fettem kabel?
    selbst noch was aus dem akku fach ausscheiden... das sieht bestimmt super aus...

  5. Re: gibts doch schon....

    Autor: Der Spatz 10.02.13 - 13:44

    Wo?

    So ein ACK-E6 für meine 5D II für's Studio könnte ich auch gebrauchen nur kosten die neu alle so um die 100- 130 ¤

    Nachbauten aus China gibt es zwar schon für 25¤ aber die sind ja hier nicht gemeint.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Bonn
  2. Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH, Kassel
  3. Music & Sales GmbH, St. Wendel
  4. Daimler AG, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
    Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
    Google fehlt der Mut

    Die beiden neuen Google-Smartphones Pixel 2 und Pixel 2 XL stammen zwar von unterschiedlichen Herstellern, sind aber bis auf die Akkus und die Displays nahezu identisch. Im Test haben wir spannende Funktionen gesucht, solche aber kaum gefunden.

  2. Baden-Württemberg: Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab
    Baden-Württemberg
    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

    In der vergangenen Nacht hat Unitymedia mit Baden-Württemberg ein drittes Mal seine Sendeplätze neu geordnet. Zuvor wurden Nordrhein-Westfalen und Hessen umgestellt.

  3. Gesetz gegen Hasskommentare: Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook
    Gesetz gegen Hasskommentare
    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

    Mit drastischen Strafen sollen soziale Netzwerke zum Löschen rechtswidriger Inhalte gezwungen werden. Das unterscheidet sich je nach Größe des Netzwerks und der Schwere des Verstoßes erheblich.


  1. 15:00

  2. 14:26

  3. 13:15

  4. 11:59

  5. 11:54

  6. 11:50

  7. 11:41

  8. 11:10