Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildbearbeitung: Apple stellt Aperture…

Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

    Autor: JarJarThomas 28.06.14 - 14:00

    bevor er überhaupt die Nachfolgesoftware kennt.

    Da Photo eine Plugin Schnittstelle hat kann es am Ende dasselbe wie Aperture. Es braucht nur die passenden Plugins ... fertig.
    Und die wird SICHER jemand schreiben falls Photo es nicht von Haus aus anbietet.
    Also warum motzen ?
    Weil Apple dabei steht ?

  2. Re: Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

    Autor: AlexanderSchäfer 28.06.14 - 15:46

    Naja Änderungen mag halt niemand.

  3. Re: Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

    Autor: Tamashii 28.06.14 - 16:16

    Ich muss sagen, ich freue mich auf die Veränderung.
    Bin allerdings auch kein Aperture, sondern nur ein iPhoto-Nutzer.

    iPhoto fand ich aber nie so GANZ gut - irgendwie eine Spur zu kompliziert für Apple.
    Auch die Sache mit den Datei-Paketen gefällt mir nicht. Ich fände es schöner, wenn ein Apple-Foto-Programm die Daten automatisch in Ordnern anlegen würde wie iTunes, da fände ich perfekt.

    Ich fand es in letzter Zeit auch befremdlich, wie unterschiedlich Fotos in iOS verwaltet werden, und wie am Mac, aber nun ändert sich das ja.

    Was ich nur seltsam finde ist, dass extra betont wird, dass Aperture-Biblioteken problemlos integrierbar sind, iPhoto wird hingegen gar nicht erwähnt... Vielleicht geht man ja davon aus, dass das selbstverständlich ist.

    Grüße!

  4. Re: Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

    Autor: hyperlord 28.06.14 - 16:44

    Na ja, Apple lässt hier seine Nutzer aus dem professionellen Umfeld (mal wieder) ziemlich im Regen stehen. Klar war absehbar, dass Aperture nicht mehr weiter entwickelt wird, aber auch da wäre eine zeitnahe Ansage sicher nett gewesen. 4 Jahre lang die Software nicht pflegen und dann sagen, wir machen nix mehr, ist jedenfalls eher unschön. Nicht ohne Grund sind ja auch schon viele Fotografen auf Lightroom umgestiegen, weil sie von Apples Updatepolitik genervt waren.

    Das neue Programm ist jedenfalls kein Ersatz - Schnittstelle hin oder her. Mag sein, dass jemand dafür Plugins schreibt, aber eine Garantie dafür gibt es nicht. Und dann müssen die Plugins auch erstmal alle miteinander zusammen arbeiten können und das auch noch nicht-destruktiv.
    Ich denke, dass diejenigen, die ein umfangreiches Tool benötigen, zu Lightroom wechseln werden (wenn sie das nicht ohnehin schon getan haben) und iPhoto-Nutzer werden dann die neue App verwenden.

  5. Re: Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

    Autor: gollumm 28.06.14 - 16:55

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja Änderungen mag halt niemand.

    Falsch, die die keine Änderungen mögen sind die die prophylaktisch mal meckern. Die die sich auf was neues freuen, warten halt ab, schauen sich es dann an und geben dann ihre Meinung zum Guten.

  6. Re: Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

    Autor: Whitey 28.06.14 - 19:50

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, Apple lässt hier seine Nutzer aus dem professionellen Umfeld (mal
    > wieder) ziemlich im Regen stehen. Klar war absehbar, dass Aperture nicht
    > mehr weiter entwickelt wird, aber auch da wäre eine zeitnahe Ansage sicher
    > nett gewesen. 4 Jahre lang die Software nicht pflegen und dann sagen, wir
    > machen nix mehr, ist jedenfalls eher unschön. Nicht ohne Grund sind ja auch
    > schon viele Fotografen auf Lightroom umgestiegen, weil sie von Apples
    > Updatepolitik genervt waren.
    >
    > Das neue Programm ist jedenfalls kein Ersatz - Schnittstelle hin oder her.
    > Mag sein, dass jemand dafür Plugins schreibt, aber eine Garantie dafür gibt
    > es nicht. Und dann müssen die Plugins auch erstmal alle miteinander
    > zusammen arbeiten können und das auch noch nicht-destruktiv.
    > Ich denke, dass diejenigen, die ein umfangreiches Tool benötigen, zu
    > Lightroom wechseln werden (wenn sie das nicht ohnehin schon getan haben)
    > und iPhoto-Nutzer werden dann die neue App verwenden.

    Kommt doch drauf an was man will/braucht. Wenn man ohnehin an Adobe gebunden ist, dann ist der Sprung zu Ps und Lr nicht gerade groß. Für all die Abo-Kunden ist es mMn. eh egal und für all die anderen besteht die Möglichkeit sich Lr einfach zu kaufen. Mag sein, dass es Nutzer mit einer persönlichen Präferenz für Aparture gibt, aber ich glaube, dass dieses Klientel einfach - im Verhältnis - vernachlässigbar ist, weil der weit größere Teil einfach von Adobe abgegriffen wird.
    Da iPhoto ersetzt wird, werden die normalen User sowieso aufgefangen, alle anderen, die im semi-professionellen oder professionellen Bereich unterwegs sind, haben sich zu weiten Teilen ohnehin umorientiert.

  7. Re: Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

    Autor: Nerd_vom_Dienst 29.06.14 - 00:50

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlexanderSchäfer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja Änderungen mag halt niemand.
    >
    > Falsch, die die keine Änderungen mögen sind die die prophylaktisch mal
    > meckern. Die die sich auf was neues freuen, warten halt ab, schauen sich es
    > dann an und geben dann ihre Meinung zum Guten.

    Kann man so nicht verallgemeinern, sehr viele Menschen im privaten und vorallem im beruflichen Sektor bauen auf ihr System und die entsprechende Software auf, verfeinern und erweitern ihr KnowHow und die Prozesse drum herum um möglichst produktiv zu sein, wogegen willkürliche Änderungen aus Unternehmersicht deutlich ins Geld gehen können.

    Wer bezahlt das? Apple? Sicher nicht.

  8. Re: Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

    Autor: gollumm 29.06.14 - 08:34

    Nerd_vom_Dienst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gollumm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AlexanderSchäfer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja Änderungen mag halt niemand.
    > >
    > > Falsch, die die keine Änderungen mögen sind die die prophylaktisch mal
    > > meckern. Die die sich auf was neues freuen, warten halt ab, schauen sich
    > es
    > > dann an und geben dann ihre Meinung zum Guten.
    >
    > Kann man so nicht verallgemeinern,

    Du hattest verallgemeinert. Ich erinnere:

    > > Naja Änderungen mag halt NIEMAND.

    Und darauf habe ich geantwortet, dass das falsch ist.

  9. Re: Interessant wie erstmal wieder jeder meckert

    Autor: mainframe 30.06.14 - 10:12

    :-(

    Ich habe Apperture das erste mal auf der Photokina gesehen und war begeistert. Damals gab es och kein Lightroom und man konnte in einer Wahnsinnsgeschwindigkeit RAW Fotos verarbeiten. Hat auf dem PC ewig gedauert.

    Damals war Apperture der Grund, warum ich mir einen MacPro gekauft habe und seid dem mit Apple arbeite.

    Ich finde es sehr schade, dass Aperture nicht weiter entwickelt wird.

    Ich finde auch nach wie vor die Dateistruktur in Apperture gut und ich hab mittlerweile mehr als 100 000 Fotos der letzten 17 Jahre drin. Das alles umzuziehen... hmpf..

    Ich sag einfach nur SCHADE ! Werde ich mich wohl doch mit Lightroom auseinander setzen müssen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  3. htp GmbH, Hannover
  4. H&D - An HCL Technologies Company, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 83,90€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Android: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones
      Android
      Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones

      Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

    2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
      WLAN-Tracking
      Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

      Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

    3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
      Android-Konsole
      Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

      Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


    1. 13:21

    2. 13:02

    3. 12:45

    4. 12:26

    5. 12:00

    6. 11:39

    7. 11:19

    8. 10:50