Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildbearbeitung: Gimp-Entwickler geben…

Wenn ihr auf Qt wechselt helf ich gerne ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn ihr auf Qt wechselt helf ich gerne ;)

    Autor: bionade24 07.01.19 - 17:50

    kwT

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  2. Re: Wenn ihr auf Qt wechselt helf ich gerne ;)

    Autor: Bradolan 07.01.19 - 19:42

    GUI Frameworks sind der letzte Mist wenn man etwas mehr in die Tiefe gehen will. Beispiele für die letzten Vorfälle:

    GTK3: keine Möglichkeit mehr pixelgenau controls zu positionieren. Eigenes Layouting kann man wohl vergessen.
    Qt: XEmbed Protokoll wird nicht eingehalten.
    UIKit: Gänzlicher Verzicht auf keypress/release events - jedes Framework hat das, nur wozu Konsistent bleiben? Usability hört bei Entwicklern auf.

  3. Re: Wenn ihr auf Qt wechselt helf ich gerne ;)

    Autor: anonym 08.01.19 - 01:35

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Qt: XEmbed Protokoll wird nicht eingehalten.

    QT ist jetzt also der letzte Mist, weil es ein 16 Jahre altes Protokoll nicht (mehr) unterstützt? Zumal heutzutage Wayland ja eh wichtiger geworden ist als X, gerade auch was embedded angeht. (z.b. via Enlightenment, was Samsung in Tizen für Smarte Geräte wie Fernseher, Kühlschränke usw verwendet https://wayland.freedesktop.org/efl.html )

  4. Re: Wenn ihr auf Qt wechselt helf ich gerne ;)

    Autor: Bradolan 08.01.19 - 07:14

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bradolan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Qt: XEmbed Protokoll wird nicht eingehalten.
    >
    > QT ist jetzt also der letzte Mist, weil es ein 16 Jahre altes Protokoll
    > nicht (mehr) unterstützt? Zumal heutzutage Wayland ja eh wichtiger geworden
    > ist als X, gerade auch was embedded angeht. (z.b. via Enlightenment, was
    > Samsung in Tizen für Smarte Geräte wie Fernseher, Kühlschränke usw
    > verwendet wayland.freedesktop.org )

    Sobald man nur geringfügig über den Tellerrand hinaussieht ist bei allen UI Frameworks Hopfen und Malz verloren. UIKit ist bislang das nervigste das ich persönlich probiert habe.

    XEmbed hat auch nichts mit embedded Hardware zu tun. Es ist wie SetParent unter W32API eine Trivialität, aber die Reihenfolge der gesendeten Events stimmt nicht, womit es eben mit Fremdanwendungen nicht richtig funktioniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.19 07:15 durch Bradolan.

  5. Re: Wenn ihr auf Qt wechselt helf ich gerne ;)

    Autor: hG0815 08.01.19 - 11:23

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GUI Frameworks sind der letzte Mist wenn man etwas mehr in die Tiefe gehen
    > will. Beispiele für die letzten Vorfälle:
    >
    > GTK3: keine Möglichkeit mehr pixelgenau controls zu positionieren. Eigenes
    > Layouting kann man wohl vergessen.
    > Qt: XEmbed Protokoll wird nicht eingehalten.
    > UIKit: Gänzlicher Verzicht auf keypress/release events - jedes Framework
    > hat das, nur wozu Konsistent bleiben? Usability hört bei Entwicklern auf.

    Was ist denn dann die Alternative? Gibt es eine gute?

    Ich dachte immer GTK und QT seien halbwegs cross-platform. Wenn ich das so lese, halte ich Web-GUIs gar nicht mehr für so dumm. Über Electron als Unterbau kann man gerne diskutieren, aber da muss doch mal eine Lösung her!

  6. Re: Wenn ihr auf Qt wechselt helf ich gerne ;)

    Autor: bionade24 08.01.19 - 17:05

    Mit Electron kriegst du erst recht kein XeEmbed.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  7. Re: Wenn ihr auf Qt wechselt helf ich gerne ;)

    Autor: Bradolan 09.01.19 - 19:29

    hG0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bradolan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GUI Frameworks sind der letzte Mist wenn man etwas mehr in die Tiefe
    > gehen
    > > will. Beispiele für die letzten Vorfälle:
    > >
    > > GTK3: keine Möglichkeit mehr pixelgenau controls zu positionieren.
    > Eigenes
    > > Layouting kann man wohl vergessen.
    > > Qt: XEmbed Protokoll wird nicht eingehalten.
    > > UIKit: Gänzlicher Verzicht auf keypress/release events - jedes Framework
    > > hat das, nur wozu Konsistent bleiben? Usability hört bei Entwicklern
    > auf.
    >
    > Was ist denn dann die Alternative? Gibt es eine gute?
    >
    > Ich dachte immer GTK und QT seien halbwegs cross-platform. Wenn ich das so
    > lese, halte ich Web-GUIs gar nicht mehr für so dumm. Über Electron als
    > Unterbau kann man gerne diskutieren, aber da muss doch mal eine Lösung her!

    Es gibt aktuell keine Alternative, das ist ja das beschämende. Zumindest habe ich noch keine gefunden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 19:30 durch Bradolan.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,95€
  2. 58,99€
  3. 199€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 275€ (Vergleichspreis ab 409,95€) - inkl. Monster Hunter: World


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

  1. DEV Systemtechnik: Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen
    DEV Systemtechnik
    Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen

    Mit neuen Distributed-CCAP-Geräten, die bis zu 1.000 angeschlossene Kabelmodems pro Gerät unterstützen, soll ein maximaler Datendurchsatz von mehr als 10 GBit/s pro Knoten im Kabelnetz erreicht werden. Die Docsis-3.1.-Technik kommt aus Deutschland.

  2. Ausrüster: Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab
    Ausrüster
    Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab

    Bei Nokia Deutschland werden 15 Prozent der Arbeitsplätze in allen Bereichen gestrichen. Offenbar laufen die Geschäfte trotz 5G-Einführung nicht zufriedenstellend, weil die USA den Handelskrieg mit China weiter anheizen.

  3. Amazon: Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis
    Amazon
    Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis

    Amazon verkauft den normalen Fire TV Stick mit einer verbesserten Fernbedienung. Damit lässt sich auch die Lautstärke des Fernsehers oder einer Soundbar steuern. Kurzzeitig gibt es die Fire-TV-Fernbedienung einzeln zum halben Preis.


  1. 20:07

  2. 18:46

  3. 18:00

  4. 17:40

  5. 17:25

  6. 17:13

  7. 17:04

  8. 16:22