1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildbearbeitung: Google stampft Picasa ein

Kopfschütteln...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kopfschütteln...

    Autor: Berner Rösti 15.02.16 - 08:35

    Google macht sich mal wieder so richtig beliebt und zeigt einem überdeutlich, wie abhängig man sich von den Launen dieses Unternehmens macht.

    Ich nutze die Picasa-Software seit Jahren und weiß ihre Funktionen sehr zu schätzen. Jetzt kann man nur hoffen, dass sie noch eine Weile funktionsfähig bleibt.

    Google Fotos ist keine Alternative.

  2. Re: Kopfschütteln...

    Autor: Phreeze 15.02.16 - 08:38

    dafür nutzt man solche Dienste nicht, sondern bearbeitet seine Photos auf dem Gerät seiner Wahl zuhause und backuped Fotos auf ne 2te Festplatte....vor allem IT Profis / Fotographen sollten dies wissen

  3. Re: Kopfschütteln...

    Autor: trude 15.02.16 - 08:42

    Picasa ist kein "Dienst", sondern eine ganz normale Bildbearbeitungssoftware. Ich arbeite auch gerne damit, da sie viele nette Funktionen hat und einfach zu bedienen ist. Aber sie funktioniert ja auch weiterhin...und auch mit Windows 10...von daher wird man sie noch lange nutzen können.

  4. Re: Kopfschütteln...

    Autor: SJ 15.02.16 - 08:47

    Meine Mutter habe ich auch vor einigen Jahre auf Linux migriert und ihr dort Picasa eingerichtet. Damit war es ihr einfach möglich Bilder zu bearbeiten und online zu stellen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Kopfschütteln...

    Autor: Bouncy 15.02.16 - 09:59

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google macht sich mal wieder so richtig beliebt und zeigt einem
    > überdeutlich, wie abhängig man sich von den Launen dieses Unternehmens
    > macht.
    Selbstverständlich tut man das, wenn man deren kostenlose Produkte jahrelang kostenlos nutzt. Basiert allerdings völlig auf Freiwilligkeit, insofern ist daran nicht verkehrtes...

  6. Re: Kopfschütteln...

    Autor: lumks 15.02.16 - 11:51

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Picasa ist kein "Dienst", sondern eine ganz normale
    > Bildbearbeitungssoftware.
    Nein Picasa ist ein Dienst von einem Onlineunternehmen. Wer bis 3 zählen kann wird auch so weit sehen können was mit solchen Diensten passiert, wenn sich etwas attraktiveres entwickelt. Der normale Nutzer läd nun mal keine Windowssoftware mehr runter, wenn er seine 2-3Dinge auch online machen kann. Picasa steht schon lange vor dem "aus" (Google Earth übrigens auch).
    > Ich arbeite auch gerne damit, da sie viele nette
    > Funktionen hat und einfach zu bedienen ist. Aber sie funktioniert ja auch
    > weiterhin...und auch mit Windows 10...von daher wird man sie noch lange
    > nutzen können.
    Oder man ist klug genug und sucht sich bereits jetzt Alternativen dafür. Dann wird man nicht irgendwann ins Gesicht Geboxt, wenn die Software nicht mehr zur Verfügung steht nach einem Windows Update.

  7. Re: Kopfschütteln...

    Autor: Berner Rösti 15.02.16 - 12:10

    lumks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trude schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Picasa ist kein "Dienst", sondern eine ganz normale
    > > Bildbearbeitungssoftware.
    > Nein Picasa ist ein Dienst von einem Onlineunternehmen. Wer bis 3 zählen
    > kann wird auch so weit sehen können was mit solchen Diensten passiert, wenn
    > sich etwas attraktiveres entwickelt.

    Nein. Picasa ist eine Software, die komplett autonom auf dem PC läuft. Zusätzlich hat sie eine Anbindung an ein Online-Fotoalbum.

    Und genau das will Google jetzt loswerden und stellt dabei dann auch gleich den Support für die Software ein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. Stadt Regensburg, Regensburg
  3. DAW SE, Ober-Ramstadt
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de