1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildbearbeitung: Objektiv- und…

170 Euro?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 170 Euro?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.11 - 10:07

    > Die Vollversion der Standardausgabe von DxO Optics Pro kostet 170 Euro

    Die Standardausgabe kostet 80-100€

  2. Re: 170 Euro?

    Autor: Malachi 19.01.11 - 11:23

    Stimmt ebenfalls nicht.

    Die Standardausgabe kostete 149 Euro, nachdem das 2x verlängerte Sonderangebot von 99 Euro ausgelaufen ist.
    Die Elite-Version beläuft sich auf 299 Euro, wird aber eh nur von Besitzern von Kleinbild-Kameras gebraucht.

  3. Re: 170 Euro?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.11 - 13:11

    Malachi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt ebenfalls nicht.

    Du bist nicht in der Lage dich bei einer Preissuchmaschine zu informieren?

  4. Re: 170 Euro?

    Autor: what 19.01.11 - 13:17

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Malachi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt ebenfalls nicht.
    >
    > Du bist nicht in der Lage dich bei einer Preissuchmaschine zu informieren?

    Ja irgendwelche alte Versionen vielleicht. Die aktuelle Standard kostet 170 EUR und ich kann bestätigen, dass die da den Preis angehoben haben von bisher 149. Ich selbst habe mein DxO Standard vor ein paar Monaten in ner Aktion für 99 EUR bekommen. Jetzt kostet es fast doppelt soviel.

  5. Re: 170 Euro?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.11 - 13:32

    Wer 170€ dafür bezahlen will kann das doch gerne tun.

    Die aktuelle Version ist die 6.0, diese kostet 70,53€ ohne Versand. Biliger hab ich es nicht gefunden. Der Rest sind Patches, da es keine 6.5.x in einer Box zu kaufen gibt.
    Selbst bei Amazon will man nur 109€.

  6. Re: 170 Euro?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.11 - 13:42

    what schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die aktuelle Standard kostet 170 EUR und ich kann bestätigen, dass die da
    > den Preis angehoben haben von bisher 149.

    Golem hat den Preis jetzt auf 150€ korrigiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

  1. Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
    Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

    Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.

  2. A8 Leonberger Kreuz: EnBW zeigt Ladepark der Zukunft
    A8 Leonberger Kreuz
    EnBW zeigt Ladepark der Zukunft

    Wie die Lademöglichkeiten für Elektroautos entlang von Verkehrsachsen aussehen könnten, zeigt EnBW an der A8 auf Höhe des Leonberger Kreuzes.

  3. Keine E-Fuels: VW fordert von der Regierung Bekenntnis zu E-Autos
    Keine E-Fuels
    VW fordert von der Regierung Bekenntnis zu E-Autos

    Volkswagen bezeichnet Wasserstoff-Autos als Unsinn und E-Fuels als ineffizient - und will gesetzliche Vorgaben zur E-Mobilität.


  1. 09:00

  2. 07:59

  3. 07:39

  4. 07:17

  5. 18:44

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 17:00