1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bioprinting: Knorpel aus dem 3D-Drucker

Wahnsinn!

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahnsinn!

    Autor: Striker1 23.11.12 - 19:30

    Die haben den Hasen gedruckt?
    Krass!
    Ich meine das soll mir das Foto zur News doch suggerieren, oder?

  2. Re: Wahnsinn!

    Autor: pur3 23.11.12 - 21:08

    wart nur ab bis es frauen aus dem drucker gibt ;)

  3. Re: Wahnsinn!

    Autor: nudel 23.11.12 - 22:09

    Die Technik ist richtig geil. Nur leider hat mein drucker gesponnen. statt 1 hab ich ausversehen 10 eingebenen und dann hat das ding hasen ohne ende ausgespuckt. bei 6 hab ich zum glück den stecker gezogen.

    http://www.imagebanana.com/view/3ey9ualg/P7130212.JPG

    außerdem waren die farbpatronen leer. ich wollte eigentlich bunte hasen, jetzt sind die alle schneeweiß.

  4. Re: Wahnsinn!

    Autor: der kleine boss 24.11.12 - 14:10

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Technik ist richtig geil. Nur leider hat mein drucker gesponnen. statt
    > 1 hab ich ausversehen 10 eingebenen und dann hat das ding hasen ohne ende
    > ausgespuckt. bei 6 hab ich zum glück den stecker gezogen.
    >
    > www.imagebanana.com
    >
    > außerdem waren die farbpatronen leer. ich wollte eigentlich bunte hasen,
    > jetzt sind die alle schneeweiß.

    Wenn ich den Stecker ziehe, hat meiner immer einen Knorpelstau, und der is schwer zu beseitigen (vor allem der halbe Hase dann, igitt!)

  5. Re: Wahnsinn!

    Autor: nudel 24.11.12 - 18:25

    der kleine boss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nudel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Technik ist richtig geil. Nur leider hat mein drucker gesponnen.
    > statt
    > > 1 hab ich ausversehen 10 eingebenen und dann hat das ding hasen ohne
    > ende
    > > ausgespuckt. bei 6 hab ich zum glück den stecker gezogen.
    > >
    > > www.imagebanana.com
    > >
    > > außerdem waren die farbpatronen leer. ich wollte eigentlich bunte hasen,
    > > jetzt sind die alle schneeweiß.
    >
    > Wenn ich den Stecker ziehe, hat meiner immer einen Knorpelstau, und der is
    > schwer zu beseitigen (vor allem der halbe Hase dann, igitt!)

    schon mal mit einem firmware-update versucht? und benutzt du original knorpel oder nachgemachte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ascom Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Raum Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme