Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Box: Helm als Unfalldatenspeicher…

Kontinuierliche "Überwachung" per Software

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kontinuierliche "Überwachung" per Software

    Autor: Muhox 27.02.13 - 09:29

    Man also ehrlich! Mir reichen Facebook Google und staatliche Überwachung. Wenn solche "Ich filme erstmal preventiv alles um mich herum" Artikel unter dem Vorwand des Kundennutzens in Mengen für jeden frei verfügbar sind werden sie auch missbraucht! Für jemanden mit ein wenig Grips ist es dann nur ein "Open Source" Firmwareupdate entfernt das aus der Unfallaufnahme eine 24/7 Überwachung wird, die für Passanten nicht als solche erkennbar ist...

    Ständig wird mit guter Absicht entwickelt und danach mit erschrecken festgestellt das man es ja auch anders nutzen kann als gedacht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 09:29 durch Muhox.

  2. Re: Kontinuierliche "Überwachung" per Software

    Autor: zenker_bln 27.02.13 - 09:51

    Muhox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ständig wird mit guter Absicht entwickelt und danach mit erschrecken
    > festgestellt das man es ja auch anders nutzen kann als gedacht.

    Ist das aber nicht mit allem so?
    Und letzten Endes wirst du (bisher) doch nicht gezwungen deine Fahrt aufzuzeichnen. Du kannst doch weiterhin den "altmodischen" Helm tragen.

  3. Re: Kontinuierliche "Überwachung" per Software

    Autor: hypron 27.02.13 - 10:07

    Versteckte Kameras gibts schon seit Jahrzehnten, wovor genau hast du in diesem Fall Angst?

    Dann sei halt misstrauisch, wenn jemand mit nem Helm mit Löchern auf dich zugeht...

  4. Re: Kontinuierliche "Überwachung" per Software

    Autor: M.P. 27.02.13 - 10:12

    Aus dem Artikel "Der Helm filmt nicht kontinuierlich"
    Natürlich überwacht aber der Beschleunigungssensor (hoffentlich) kontiniuerlich -
    Aber von dem fühlte ich persönlich genausowenig überwacht, wie von einem Airbag-Auslöse-Sensor ;-)

  5. Re: Kontinuierliche "Überwachung" per Software

    Autor: helgebruhn 27.02.13 - 10:50

    Muhox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man also ehrlich! Mir reichen Facebook Google und staatliche Überwachung.
    > Wenn solche "Ich filme erstmal preventiv alles um mich herum" Artikel unter
    > dem Vorwand des Kundennutzens in Mengen für jeden frei verfügbar sind
    > werden sie auch missbraucht! Für jemanden mit ein wenig Grips ist es dann
    > nur ein "Open Source" Firmwareupdate entfernt das aus der Unfallaufnahme
    > eine 24/7 Überwachung wird, die für Passanten nicht als solche erkennbar
    > ist...

    Hä ? WIe sollte das denn gehen ? Selbst wenn so ein Helm 24/7 aufzeichnen sollte, und selbst wenn dort ein Akku verbaut wäre, der dank Solarzellen dauerhaft aufzeichnen könnte, wie sollte man dann überwacht werden können ? Das Filmmaterial müßte dafür ja erstmal auswertbar irgendwo vorliegen und mangels integrierter SIM-Karte oder WLAN dürfte das kaum gehen.

    Es sei denn man denkt, alle paar Tage würde jemand daheim einbrechen, die FIlmdaten auslesen und dann wieder verschwinden. Aber auch dann müßte es erstmal eine gesetzliche Helmpflicht geben und dann auch noch diese speziellen FIlmhelme, denn sonst kauft man sich einfach günsigere normale und die Überwachung haut nicht hin :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07