Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blender und Darktable: Bildverarbeitung…

bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: Poison Nuke 01.08.16 - 17:21

    So viele Tools in Blender, aber die Bedienoberfläche ist bisher ziemlich buggy und das Arbeiten mit mehren Modi macht gar keinen Spaß. Da bleib ich bisher lieber noch bei den teuren Alternativen, die zwar für gleiche Funktion aus mehreren Programmen bestehen, dafür aber intuitiver zu bedienen sind und weniger Bugs haben und am Ende hier und da trotzdem mehr Funktionen bieten.

  2. Re: bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: tokiox 01.08.16 - 17:33

    Klar kann man immer etwas verbessern, dennoch ist Blender bereits jetzt schon verdammt großartig. Bastel zwar nur ab und zu damit, doch größere Fehler habe ich noch nicht entdeckt in den Versionen seit 2.6.

  3. Re: bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: JouMxyzptlk 01.08.16 - 18:04

    Vor allem: Die sollen dafür sorgen dass die Einstellung der GUI nicht immer gleich mit dem ganzen Projekt gespeichert wird. Man macht ein fremdes Projekt auf und dann muss man erst mal sortieren. Vor allem wenn derjenige wo es gespeichert hat einen viel größeren Monitor hat...
    Dass man ein erstelltes Modell recht einfach als Vorlage speichern kann und dann entsprechend einfach, wie die mitgelieferten Objekte, hergeholt werden kann.
    Die GUI bei Blender ist bei ein paar Punkten genial, und in vielen Punkten ein Alptraum.
    An der Funktionsvielfalt gibt es nichts zu meckern, immerhin das ist gut ;).

  4. Re: bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: Itchy 01.08.16 - 18:20

    Es mangelt sicher nicht an Funktionen. Und ich weiß auch wie schwer es, diese Vielzahl an Funktionen in eine GUI zu bringen, die sowohl Einsteiger als auch Profis bedienen kann.

    Deswegen würde ich ja eher für einen "Einsteiger-Modus" plädieren, bei einem einen in den jeweiligen Fenster abgespeckte UI präsentiert wird mit mehr Buttons und dafür weniger Context Menüs. Damit könnte man die Basis-Funktionalität abdecken und wenn man damit vertraut ist, kann man irgendwann in den "Experten-Modus" wechseln.

    Damit vermeidet man auch das Risiko mit einem UI-Redesign die existierende Community gegen einen aufzubringen.

    Ich persönlich habe das Problem, dass ich Blender zu selten nutze, um mir alle Befehle einzuprägen. Da muss ich immer erst wieder Googlen, um reinzukommen. Irgendwann geht's dann einigermaßen, aber halt nur bis zur nächsten Blender-Pause.

  5. Re: bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: jdf 01.08.16 - 19:18

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem: Die sollen dafür sorgen dass die Einstellung der GUI nicht immer
    > gleich mit dem ganzen Projekt gespeichert wird. Man macht ein fremdes
    > Projekt auf und dann muss man erst mal sortieren. Vor allem wenn derjenige
    > wo es gespeichert hat einen viel größeren Monitor hat...
    > Dass man ein erstelltes Modell recht einfach als Vorlage speichern kann und
    > dann entsprechend einfach, wie die mitgelieferten Objekte, hergeholt werden
    > kann.
    > Die GUI bei Blender ist bei ein paar Punkten genial, und in vielen Punkten
    > ein Alptraum.
    > An der Funktionsvielfalt gibt es nichts zu meckern, immerhin das ist gut
    > ;).

    Ob du die Einstellungen fremder Projekte beim Öffnen mitladen willst, kannst du einstellen - und das ist natürlich die viel bessere Alternative als einfach mal pauschal zu fordern "nicht mitspeichern". Ich bin extrems dankbar dafür, dass ich das UI mitspeichern kann, denn unterschiedliche Projekte erfordern einfach unterschiedliche UI-Layouts. IMHO eine der ganz großen Stärken von Blender...

  6. Re: bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: Tiles 01.08.16 - 19:23

    >Vor allem: Die sollen dafür sorgen dass die Einstellung der GUI nicht immer gleich mit dem ganzen Projekt gespeichert wird.

    User Preferences, File Tab. Und rechts dann Load UI den Haken wegnehmen. Problem erledigt. Von nun an wird die UI von anderen nicht mehr geladen. Das ist eigentlich eins der Sachen die standardmässig aus sein sollten. Aber die Blender Entwickler haben eben ihre ganz eigene Meinung von Usability. Siehe Rechts Klick Select ^^

    >Und ich weiß auch wie schwer es, diese Vielzahl an Funktionen in eine GUI zu bringen, die sowohl Einsteiger als auch Profis bedienen kann.

    Das ist so schwer eigentlich nicht. Das geht schon damit los dass man einfach mal die um die 150 (können auch mehr sein, aber so viele habe ich inzwischen ungefähr persönlich in Rente geschickt) Doppel und Dreifach Menüeinträge entsorgen könnte die es da so gibt. Das sind UI Design Basics.

    Naja, schaun mer mal wie sich Blender 2.8 so macht. Da soll unter Anderem auch endlich mal wieder was an der GUI entwickelt werden. Bleibt zu hoffen dass das nicht wieder homöopatische Massnahmen sind wie üblich.

  7. Re: bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: Pjörn 02.08.16 - 02:03

    "150 Doppel und Dreifach Menüeinträge"

    "Menüeinträge" ? Und weil es eigentlich deine Hauptaufgabe in Blender ist, jeden einzelnen Eintrag individuell an deine Arbeitsweise anzupassen,sind alle Funktionen die du nicht benutzt automatisch doppelt und dreifach? Das man in Blender eine zweifellos gigantische Anzahl an Menu Add-Ons zur Auswahl hat,hat maßgeblich zum Erfolg beigetragen.

    Die letzte Version von Deluxe Paint gilt übrigens als ziemlich stabil und zudem ist es noch super aufgeräumt. Allerdings sind die Ergebnisse damit etwas flacher.

    Ave Arvato!

  8. Re: bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: JouMxyzptlk 02.08.16 - 02:33

    jdf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob du die Einstellungen fremder Projekte beim Öffnen mitladen willst,
    > kannst du einstellen

    Oh, wann wurde denn das eingeführt? Muss ich doch mal wieder einen Blender Versuch machen...

  9. Re: bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: Tiles 02.08.16 - 09:36

    Um Missverständnissen vorzubeugen, als Programm finde ich Blender klasse. Ich nutze es selber seit vielen Jahren. Und was die Funktionalität angeht gibts nur wenig zu meckern. Es ist und bleibt auch eins der Vorzeigeprojekte in der Open Source Welt.

    Nur ist Blender eben imho leider ein typisches Antibeispiel für UI / UX Design. Frei nach dem Motto, wenn ihr sehen wollt wie man es nicht macht, dann schaut euch Blender an. Und das finde ich unglaublich schade.

    > "Menüeinträge" ? Und weil es eigentlich deine Hauptaufgabe in Blender ist, jeden einzelnen Eintrag individuell an deine Arbeitsweise anzupassen, sind alle Funktionen die du nicht benutzt automatisch doppelt und dreifach?

    Nö. Wir reden hier nicht von Workflow Anpassungen. Das kannst du in Blender eh vergessen weil du die Toolbars und Menüs nur über Python und selbst damit auch nur sehr limitiert verändern kannst. Sondern von der tupfergleichen Funktionalität. Von echten überflüssigen Doppeleinträgen. Die unnötig die Menüs zumüllen.

    Beispiel: Das Create Menü gibts einmal im Tool Shelf. Und einmal unten links als Add Menü. Mit fast genau den gleichen Einträgen. Und da reden wir noch nicht mal vom Pie Menü. Da steckt das ja auch noch mal alles drin. Und wenn du das Spacebar Addon installiert hast gibts da auch noch mal ein Add Menü. Wieso kam wohl jemand auf die Idee das so zu lösen? Vielleicht weil man in der Original UI nur noch schwer was findet?

    So richtig schwärmen kann ich in dem Zusammenhang über das Specials Menü das du in den verschiedensten Editoren findest. Einer der "Geheimtipps", das sich nur über einen Hotkey aufrufen lässt. Das werden 99% aller Blender User deswegen überhaupt nicht kennen. Das Specials Menü besteht zu 100% aus Doppeleinträgen, in einem eigenen speziellen Menü zusammengefasst, um den "Workflow zu beschleunigen". Das ist Quatsch mit Sosse vom Feinsten.

    Wie gesagt sind das UI Design Basics dass du einem Tool genau EINEN Menüeintrag spendierst. Und den dann sinnig plazierst. Es bringt einfach nichts wenn du das gleiche Tool in zig verschiedene Menüs packst, mit dem Ziel dass es dann leichter gefunden wird. Du erreichst dadurch nur das genaue Gegenteil von dem was du erreichen willst. Weil dadurch insgesamt alles unübersichtlicher wird. Die Doppeleinträge der andren Tools sind ja nun auch im Weg.

    150 doppelte Menüeinträge weniger bedeutet weniger Visual Noise, weniger scrollen und weniger stöbern. Ich finde und erreiche meine Tools nun viel leichter.

    >Das man in Blender eine zweifellos gigantische Anzahl an Menu Add-Ons zur Auswahl hat,hat maßgeblich zum Erfolg beigetragen.

    Das Eine hat mit dem Andren nichts zu tun. Und ich rede nicht von den Addons sondern von der Core UI. Aber wenn schon dabei, wenn du wirklich für jeden Hasenfurz ein Addon brauchst stimmt was am Core nicht.

    Aber das ist eine andere Can of Worms. Und wie gesagt, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Mir gehts hier um die Blender UI ohne Addons.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.16 09:55 durch Tiles.

  10. Re: bitte macht erstmal eine ordentliche GUI für Blender

    Autor: Tiles 02.08.16 - 10:44

    >Oh, wann wurde denn das eingeführt? Muss ich doch mal wieder einen Blender Versuch machen...

    Gibts eigentlich schon immer. Vergiss aber nicht die User Preferences zu speichern. Sonst ist die Einstellung beim nächsten Mal wieder da ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. ADAC SE, München
  4. Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 14,95€
  3. 2,22€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30