Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blink Home: Amazon übernimmt Anbieter von…

2 Jahre? Öhm..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2 Jahre? Öhm..

    Autor: 3dgamer 12.02.18 - 16:59

    2x AA 1,5V und dann soll die Kamera 2 Jahre funktionieren? Irgendwie habe ich Zweifel. Fehlt irgendwas an Informationen?

  2. Re: 2 Jahre? Öhm..

    Autor: berritorre 12.02.18 - 20:58

    Man könnte natürlich auch einfach sowas wie "blink cameras" in Google eingeben, dann die Herstellerwebsite finden und dort dies lesen:

    --------------------------------------------------
    ABOUT BLINK VIDEO HOME SECURITY
    Blink is the completely wireless home security camera that sends motion-activated alerts & HD video to your smartphone for just $99. No contract, no wires and batteries that last 2 years!

    * A new set of non-rechargeable AA lithium batteries should last for a total of 40,000 seconds of motion-activated video and/or live video. We define standard or typical use as approximately 10, 5-second video events per day.
    ---------------------------------------------------

    D.h. wenn du den ganzen Tag Bewegung vor der Kameras hast, dann wird die Batterie entsprechend schneller leer sein.

    Im Moment basiert deren Kalkulation auf 10x 5 Sekunden an Video, das per Bewegungssensor aktiviert wurde. Installierst du die Kamera an einer Stelle, an der ständig Leute vorbei laufen, hast dann wird das entsprechend weniger sein.

    Deren Kalkulation: 40000 Sekunden / 10 / 5 = 800 Tage.
    Wenn du 24h am Tage jede Sekunde filmen willst, dann ist es entsprechend weniger. Dann hast du nur einen halben Tag. ;-)

  3. Re: 2 Jahre? Öhm..

    Autor: jayrworthington 12.02.18 - 21:51

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte natürlich auch einfach sowas wie "blink cameras" in Google
    > eingeben, dann die Herstellerwebsite finden und dort dies lesen:

    Herstellerwebsite ist per definition marketing bullshit. "Klar, unser Handy kann zwei Monate standby (Vorausetzung: kein SIM eingelegt und bildschirm nie eingeschaltet)"...

  4. Re: 2 Jahre? Öhm..

    Autor: Prinzeumel 13.02.18 - 00:34

    Man könnte auch erwarten das "Journalisten" einfach ihre arbeit machen. Aber wo kämen wir da denn hin...

  5. Re: 2 Jahre? Öhm..

    Autor: berritorre 13.02.18 - 03:17

    Er wollte weitere Infos dazu haben. Die gibt die Herstellerwebsite sogar und man kann sich dann auf dieser Basis eigentlich ganz gut sein eigenes Bild machen, wenn man sein eigenes Szenario anlegt. Vielleicht noch 20-30% abziehen, dann passt das vermutlich ganz gut.

    Aber um ehrlich zu sein, mit 2x AA einen halben Tag filmen hinkriegen finde ich sogar gar nicht mal so schlecht.

  6. Re: 2 Jahre? Öhm..

    Autor: berritorre 13.02.18 - 03:21

    Haben sie ja in einem gewissen Rahmen. Die Frage ist halt, wo hört man auf? Klar, das wäre vermutlich kein großer Akt gewesen, das noch mit rein zu schreiben. Aber der nächste kommt dann und sagt: Warum habt ihr nicht so eine Kamera gekauft und die Angaben des Herstellers schnell mal auf ihre Richtigkeit geprüft und die Kamera 2 Jahre lang laufen lassen?

    Auf Youtube findet man dann sogar recht schnell ein Video mit dem 6 Monats-Test. Die Batterie erscheint noch quasi voll. Allerdings war wohl auch sehr wenig "Verkehr" dort wo sie installiert wurde.

  7. Re: 2 Jahre? Öhm..

    Autor: Dwalinn 13.02.18 - 14:16

    Die meisten Aktion Cams bekommt man schon in einer stunde leer (okay mit 4k@60FPS um am besten Verbindung zum Smartphone)^^

  8. Re: 2 Jahre? Öhm..

    Autor: berritorre 14.02.18 - 15:40

    Eben, genau deswegen sagte ich ja, so ein halber Tag filmen ist für zwei AA-Batterien eigentlich ein sehr guter Wert.

    Meine GoPro 4 Batterien machen nach ca. 1h - 1h30 kontinuierlichem Filmen schlapp.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. BASF SE, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Sicherheitslücken: Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre
    Sicherheitslücken
    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

    Intel wird von mehr als 30 Gruppen wegen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre verklagt. Das Unternehmen glaubt aber nicht, dass durch die Sammelklagen große Belastungen entstehen.

  2. Nightdive Studios: Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt
    Nightdive Studios
    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

    Rund 1,35 Millionen US-Dollar haben Spielefans dem Entwicklerstudio Nightdive für die Produktion einer Neuauflage des Klassikers System Shock zur Verfügung gestellt. Nun ist die Arbeit an dem Projekt eingestellt - angeblich soll es später fortgesetzt werden.

  3. FTTH: Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude
    FTTH
    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

    Vodafone hat sich mit dem Landkreistag verbunden, und bekennt sich zum Glasfaserausbau. Heute fand ein spannendes Treffen in Berlin statt.


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08