Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BT Smart Trigger: iPhone-Fernauslöser für…

Oh Gott...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh Gott...

    Autor: Eheran 28.02.13 - 08:31

    Etwas derartig unsinniges kann wirklich nur von/für Apple kommen, da wird jedes Klichee bedient.
    Der normale Auslöser kostet 10¤, ist viel kleiner als dieser Müll, sofort einsatzbereit und blockiert vorallem nicht den Blitzschuh.
    Wenn man wenigstens ein Sucherbild auf dem Handy hätte, könnte man ja noch mitgehen. So ist das wirklich einfach nur unglaublich nutzlos.

  2. Re: Oh Gott...

    Autor: Cyberpop 28.02.13 - 09:39

    Naja, der Fernauslöser meiner EOS kann auch auf den Blitzschuh geschraubt werden. Und der hat weder was mit Apple zu tun noch mit irgendeinem anderen Softwarethema.

    Ich finde das Gerät schon reizvoll, wobei ich a) kein iPhone besitze und b) mir schon vorstellen kann, dass man das Ganze auch per PC oder Arduino steuern könnte. Z.B. in Verbindung mit einer Lichtschrank o.ä. für solche Bilder:
    > http://www.flickr.com/photos/snejb/3667884788/

    Today is the beginning of the ending of the start of the finish of the opening of the closing of forgetting what I was remembering.

  3. Re: Oh Gott...

    Autor: holminger 28.02.13 - 09:40

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwas derartig unsinniges kann wirklich nur von/für Apple kommen, da wird
    > jedes Klichee bedient.
    > Der normale Auslöser kostet 10¤, ist viel kleiner als dieser Müll, sofort
    > einsatzbereit und blockiert vorallem nicht den Blitzschuh.
    > Wenn man wenigstens ein Sucherbild auf dem Handy hätte, könnte man ja noch
    > mitgehen. So ist das wirklich einfach nur unglaublich nutzlos.
    Na, Hauptsache mal wieder über Apple herziehen. Das eine Android-App in Vorbereitung wird ignoriert, weil es da ja mehr Sinn macht. ;-)

    h.

  4. Re: Oh Gott...

    Autor: Eheran 28.02.13 - 10:08

    Völlig egal welches System... sowas unsinniges...
    Wieso nicht gleich Bierdosenhalter-App?

  5. Re: Oh Gott...

    Autor: Cyberpop 28.02.13 - 10:15

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Völlig egal welches System... sowas unsinniges...

    Nach der Logik dürfte es auch keine Funkfernauslöser geben...

    Today is the beginning of the ending of the start of the finish of the opening of the closing of forgetting what I was remembering.

  6. Re: Oh Gott...

    Autor: flip0r 28.02.13 - 10:17

    Das Bluetooth eine deutlich höhere Reichweite als IR hat ist schon bewusst? Auch das man Apps entwickeln kann welche z.B. auf bewegung reagieren kann oder sonstige Ereignisse? Aber hauptsache erstmal meckern. Getreu dem Motto "was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht"...

  7. Re: Oh Gott...

    Autor: Wachsmut Potzkoten 28.02.13 - 11:49

    +1

  8. Re: Oh Gott...

    Autor: Misdemeanor 28.02.13 - 13:35

    +2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21