1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon-DSLR: EOS 700D mit bescheidenen…

Umstieg von 550D lohnt nicht ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Accolade 21.03.13 - 13:18

    Ich sehe für mich hier keine Veränderrung und es ist so minimal das ich dafür sicher nicht soviel Geld ausgeben würde. Schade!

  2. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Der Spatz 21.03.13 - 13:21

    Wieso schade?

    Canon hat an Dich gedacht und erlaubt es Dir nun das gesparte Geld in ein neues Objketiv zu stecken.

    Oder mal richtig teuer Essen zu gehen :-)

  3. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: zonk 21.03.13 - 13:30

    innerhalb der dreistelligen "upgraden" lohnt sowieso nicht.

    Erstens bringt es mehr, mal in Glas oder gutes Essen zu investieren, wie es der Spatz schon sagt. Oder wenn es denn ein neuer Body sein muss dann was zwei oder einstelliges.

    Aber viel wichtiger ist:
    Geh raus und mach Fotos. Die 550er macht schoene Fotos, wenn es der Fotograf kann.

    Gruss und Gut Licht

  4. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Senf 21.03.13 - 13:34

    Ein nettes Detail sei vielleicht erwähnt, auch wenn es sicherlich keinen Kaufgrund darstellt: Seit der 650D haben die bei Canon irgendwas am Auslöser gedreht. Im Gegensatz zu ihren Vorgängern, ertönt bei der 650D ein sattes Auslösegeräusch, wie man es von der 60D kennt. Machen wir uns nichts vor, die älteren Dreistelligen klingen hier eher nach Katzenhusten ;)

    Gruß,
    Senf

  5. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: zonk 21.03.13 - 13:35

    Das ist wahrlich kein Kaufgrund! ;)

  6. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Der Spatz 21.03.13 - 13:43

    Ist das nicht eher die Spiegelmechanik die das satte Klong erzeugt?

    ISt doch normalerweise so Klong - zierpp - Klack (Spiegel hoch, Verschluss - Spiegel runter).

  7. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Senf 21.03.13 - 13:53

    Ja, ich meinte ja auch quasi das Geräusch, dass beim Betätigen des Auslösers ausgelöst wird ;)

    Gruß,
    Senf

  8. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Der Spatz 21.03.13 - 14:03

    Solange die in die Kamera keinen Soundgenerator und Lautsprecher einbauen um das Geräusch zu simulieren (gibt es ja bei einigen Kompakten) - Der Sound ist auch etwas was beim Kauf mit zur Entscheidung führen kann.

  9. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Accolade 21.03.13 - 14:09

    Meine Situation:

    Ich habe 4 Objetive:
    15-85 IS USM
    8mm Fisheye Samyang
    70-300 IS USM
    50mm 1,8

    Ich komme damit gut klar und die Bilder sehen auch Spitze aus. Da ich schon über 10jahre Fotografiere weiß ich auch wie ich das letzte aus meiner 550D raushole. Ein Freund von mir hat die 5D Mark 2. Wir haben viele Bilder gleichzeitig geschossen um den Unterschied rauszubekommen. Der Hintergrund war weicher aber auch nur durch genaues hinschauen. Klar, hat die 5 ein größeren Tiefgang im Menü aber im Endeffekt gab sich bei den Bildern kein wirklich großer unterschied. Solange ich damit auch kein Geld verdiene tut es das Teil noch. Ich sehe nicht ein hier Geld auszugeben.

  10. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: scinaty 21.03.13 - 14:26

    Über Bildqualität entscheidet eigentlich nur das Objektiv und der Fotograf. Der Body ist nur zur Bedienung und für das Bildrauschen bei wenig Licht zuständig. Wenn deine Fotos nichts taugen kauf dir einen Workshop anstatt einer neuen Kamera ;)

  11. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Der Spatz 21.03.13 - 14:30

    Die 5D habe ich seit 2006 - also muss man die Kamerasituation damals vergleichen.

    Die damaligen Sucher der dreistelligen (war glaube ich die EOS 400 zu der Zeit) war ein dunkler kleiner Schacht der alles so scharf anzeigte als ob man mit Blende 8 fotografieren würde.

    Zusätzlich war die KAmera (und auch die 30D) mittlerweile so klein geworden, das ich die nicht richtig greifen konnte (Habe Handschuhgröße 12) und so ein "fester" Griff ist zumindest für mich etwas vertrauenserweckendes.

    Ob ich mich mit einer Kamera die irgendwie schwammig in der Hand liegt getraut hätte in Badehose ins Schwimmbecken zu gehen und von dort mit einem 70-200/2,8er (nein nicht von Canon, aber trotzdem sauschwer auf Dauer und finanziell nicht gerade eine Erdnuss) Portraits zu machen? - Ich weiss es nicht, aber ich glaube ich wäre unterbewusst verkrampfter gewesen.

    Der Sucher der 5D ist im Gegensatz zu den alten Analogen Suchern zwar immer noch recht dunkel, aber zumindest ist da das Bild groß genug um auch Kleinigkeiten zu erkennen und man kann etwas besser den Schärfebereich erahnen (Wirklich zeiggt er ihn aber nicht).

    Da ich Hauptsächlich Portrait (so 70% meiner Fotos) und Landschaft/Architektur als Hobby fotografiere war damals die Situation wie folgt:

    Für KB gab es an korrigierten Objektiven im UWW Bereich (für Landschaft) Brennweiten runter bis 12mm (Das Sigma 12-24) ein entsprechendes 8-16er EF-S ist erst Jahre später auf den Markt gekommen.

    Und der unterschied zwischen 12mm an KB und 12mm an APS-C ist leider schon recht gewalltig.

    Bei Portrait stellt man sehr geren frei, will sagen man benutzt (gelegentlich) eine extrem kleine Blendenzahl um nur einen sehr kleinen Bereich scharf zu haben.

    Hier schluckt bei gleichem Objektiv der Crop Faktor in etwa 1 Blende. Will sagen anstelle eines 85mm 1.8ers musste ein 50mm 1.2er her um in etwa dieselbe geringe Schärfentiefe zu bekommen.

    Allerdings betreibe ich Fotografie als Hobby nun schon seit mehr als 20 Jahrensehr ambitioniert und die "teuren" investitionen werden teilweise sehr lange genutzt ( Meine Studioblitzanlage z.B. schon seit über 15 Jahren), da darf dann die Ausrüstung auch gerne mal etwas mehr kosten.

  12. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Der Spatz 21.03.13 - 14:38

    Das galt schon bei Analog nicht wirklich:

    - Eine Kamera die nur max. 1/500stel schafft kann keine schnellen Bewegungen einfrieren.
    - Bei einer Kamera mit Blitzsynchronzeit 1/60 (und nicht vorhandenem HS-Blitzen) macht das Aufhellen mit dem Blitz recht schwierig.

    - (Digital) : Mit Winzsensor hat man leichte Probleme extrem Frei zu stellen da kann adas Objektiv noch so Lichtstark sein.

  13. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Accolade 21.03.13 - 14:43

    @Spatz: Ja, hört sich alles Plausible an. Der Crop spielt wirklich eine Rolle. Aber worauf ich hinaus wollte war, das Tausende Euro sich für das nicht Lohnen sofern damit kein Geld damit verdient wird. Danke für deinen Ausführlichen Bericht :)

  14. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Der Spatz 21.03.13 - 14:50

    Lohnen tut sich kein Hobby.

    Aber tröste dich, mein anderes Hobby "Motorrad fahren" kostet einiges mehr und Geld verdienen kann der Normalbürger damit nicht (der darf - wenn er nicht aufpasst und sich nicht an die StVO hält sogar noch strafzettel zahlen).

    Und auch wenn ich mittlerweile gefragt werde wieviel ein Shooting mit mir kosten würde - Ich mache nur TfP, weil es einfach entspannter ist auch mal einen schlechten Tag haben zu dürfen. Wenn Geld im Spiel ist (und seien es nur 10€) wird irgendwie immer versucht den Preis durch Reklamationen zu drücken (Einige fahren ja nur in den Urlaub um mal wieder 24/7 nach Beschwerdegründen suchen zu können).

  15. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Accolade 21.03.13 - 14:55

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lohnen tut sich kein Hobby.

    Naja ... ;)

    > Aber tröste dich, mein anderes Hobby "Motorrad fahren"

    So wie meins auch :)

    > Einige fahren ja nur in den Urlaub um mal wieder 24/7 nach
    > Beschwerdegründen suchen zu können).

    Das sind die mit dem Kissen auf der Fensterbank - die kenn ich ;)

    btw. was hälst du davon ?

    http://www.traumflieger.de/desktop/kameras/cam_start.php

    Die 550D hat eine bessere Bildqualität als die 7D. Das war für mich auch Ansporn diese zu Kaufen. Wie gesagt, ich bin absolut Happy. Als ich sie damals gekauft hatte war ich Erstaunt wie gut die Bilder waren. Mit etwas nachbearbeitung waren sie, für mich zumindest Brilliant. Eines der ersten Geräte wo ich wirklich Superhappy war weil meine Erwartung weit übertroffen wurden. Wäre natürlich kein Kind von traurigkeit wenn ich mir eine 5D etc. kaufen könnte. Aber man muss auch mal zufrieden sein mit dem was man(n) hat und das bin ich :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.13 15:02 durch Accolade.

  16. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: ITFritze 21.03.13 - 15:41

    Jetzt gehts ja los.. Seit wann hat die 550D eine bessere Bildqualität als die 7D?!

    Ich denke ein Hauptgrund sich eine neue DSLR zu kaufen dürfte der sein, dass die professionelleren Modelle einfach noch mehr Gestaltungsraum durch zusätzliche Funktionen bereithalten und noch ein Stück präziser arbeiten.

    Mir ist nicht bekannt, dass die 400D,500D,550D,600D,650D bereits über 9 Kreuzsensoren für den AF verfügt haben. Das gab es erst bei den Modellen 50D, 60D etc.

    Das kann ein entscheidender Grund sein von einer 500D auf die 700D umzusteigen ;-)

    ich habe fertig..

  17. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Netspy 21.03.13 - 16:03

    Wenn du Videos aufnimmst und dir ein STM-Objektiv gönnst, dann gab es bei der 650er deutliche Fortschritte.

  18. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Accolade 21.03.13 - 16:05

    @ITFritze: Ganz ruhig. Schau dir den Link an vom Traumflieger. Die Messergebnisse haben das gezeigt. Klar hat die 550D weniger Optionen.

    Guggsu hier:

    http://www.traumflieger.de/desktop/kameras/kameravergleich.php

  19. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Senf 21.03.13 - 16:14

    ITFritze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt gehts ja los.. Seit wann hat die 550D eine bessere Bildqualität als
    > die 7D?!

    Warum nicht? Vom Innenleben dürfte sich bei den entscheidenden Komponenten nicht viel tun, sodass die 7D nicht aus diesem Grund überlegen sein müsste.

    > Mir ist nicht bekannt, dass die 400D,500D,550D,600D,650D bereits über 9
    > Kreuzsensoren für den AF verfügt haben. Das gab es erst bei den Modellen
    > 50D, 60D etc.

    Die 650D hat bereits 9 Kreuzsensoren!

    > ich habe fertig..

    Stark! ;)

    Gruß,
    Senf

  20. Re: Umstieg von 550D lohnt nicht ...

    Autor: Accolade 22.03.13 - 10:09

    Senf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ITFritze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jetzt gehts ja los.. Seit wann hat die 550D eine bessere Bildqualität
    > als
    > > die 7D?!
    >
    > Warum nicht? Vom Innenleben dürfte sich bei den entscheidenden Komponenten
    > nicht viel tun, sodass die 7D nicht aus diesem Grund überlegen sein
    > müsste.

    Ja, manche möchten halt auch nicht glauben das in einem Mac stink normale PC-Hardware drin ist.
    Canon hat halt einfach in der 550D einen besseren APC-Sensor verbaut. Und genau der ist es der mich begeistert. Leider wurden natürlich andere Eigenschaften beschnitten. Egal. Läuft ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)
  2. DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  3. idw -Informationsdienst Wissenschaft, Bayreuth, Bochum, Clausthal
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,99€ (Bestpreis!)
  2. (Lenovo IdeaPad S340 für 649,00€ - Vergleichspreis: 668,00€ bei Ebay)
  3. (aktuell u. a. Deepcool Gammaxx L120 V2 Wakü für 44,99€, JBL E55BT Headset für 64,90€, Dell...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de