Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon: EOS 60D mit Schwenkdisplay und…

10 Megapixel würden auch reichen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Metzelkater 26.08.10 - 13:20

    Demnächst wird eigentlich mal langsam ein Update meiner EOS 350D fällig, aber Canon scheint ja nur noch auf hohe Auflösungen zu setzen, dabei brauche ich keine 18 Megapixel, solche Riesen-Poster werde ich nie machen, 10 megapixel würden mir völlig ausreichen und dabei aber wegen dem Rauschverhalten bessere Bilder liefern.

    Ich will eine Kamera haben, die ein besseres Rauschverhalten als die alte hat und habe keine Lust, das übertrieben viele Pixel den Fortschritt in Sachen Sensorempfindlichkeit wieder auffressen.

  2. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: TobiasO 26.08.10 - 13:33

    full ack - Nikon macht das da schon besser, kostet aber auch knapp das 1,5-Fache

  3. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Realist 26.08.10 - 15:03

    Und bei welcher Kamera gibts weniger Rauschen durch geringere Auflösung? Richtig, bei keiner. Nikon setzt lediglich eine stärkere Rauschreduzierung ein, auf Kosten der Bilddetails.

  4. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Replay 26.08.10 - 15:07

    Was dann wohl auch 1,5-fach bessere Bilder gibt, zumindest technisch gesehen. Man bekommt (meist) das, wofür man zahlt.

    Ich habe das Gefühl, daß sich Canon verzettelt. Bei den Camcordern wurde die Entwicklung bei Canon mehr oder weniger ganz eingestellt. Sony hat z. B. mit seinem Exmor R-Sensor eine heftige Lowlight-Fähigkeit gezaubert. Das sehe ich ja schon an meiner CX115 mit der Funktion LowLux, was 24 dB Gain bedeutet. Damit zaubert das Ding nahezu rauschfreie Videos, wenn es die Szene erfordert und kein Licht da ist oder keines verwendet werden kann/darf. Panasonic kommt mit 1080p50 um die Kurve und bietet sogar im Einsteigerbereich eine vollmaelle Kontrolle, inklusive der Einstellmöglichkeit der Kantenaufsteilung. Die Canon-Camcorder haben sich die letzten zwei Jahre kaum weiterentwickelt. Da wurde z. B. die HV 20 als HV 30 und HV 40 mehr oder weniger unverändert verkauft.

    Bei Foto scheint Canon nun das Pixelrennen bei der DSLR einzuläuten, während man es bei den Kompakten zum Glück beendet hat. Das paßt ja hinten und vorne nicht zusammen, Canon schwimmt gegen den Strom und gegen die Kundenwünsche.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  5. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Replay 26.08.10 - 15:09

    Zwar Kompakte, aber trotzdem: Nikon P5000 -> P5100/P6000. Die P5000 rauscht deutlich weniger. Weniger Pixel (10 MP bei der 5000er, 14 MP bei den anderen), gleiche Sensorfläche (1/1,7"). Während ISO 800 bei der P5000 gut brauchbar ist, kann man das bei den beiden Nachfolgern vergessen. Ich bin bei der P5000 geblieben, die mich seit drei Jahren begleitet.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: ich763 26.08.10 - 16:25

    Habe vor einem Monat meine 350D durch eine 50D ersetzt. Das angesproche Rauschen ist durch den neueren Bildprozessor viel besser (Digic 2 gg. 4).
    Die höhere ANzahl von Magepixeln finde ich gut, da ich so noch Ausschnitte aus Bilder verwenden kann, was bei 8MP nur unter recht starken Qualitätseinbußen möglich ist. ABgesehen davon könnt ihr glaube ich auch die Auflösung in der Kamera reduzieren, sodass nur mit 8MP(?) fotografiert wird.
    Im Vergleich zur CompactCamera sehe ich bei der DSLR nicht, dass die Anzahl der MP ausgeschöpft ist. Logischerweise rauscht es bei den kleinen Sensoren mehr als bei den CMOS der DSLRs.

  7. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: phunkydizco 26.08.10 - 16:30

    Also auf dkamera.de steht folgendes:

    "Die Aufnahmen können wahlweise als JPEG mit den Seitenformaten 3:2, 4:3, 16:9 oder 1:1 in verschiedenen Größen oder als RAW gespeichert werden. Dabei stehen drei RAW-Modi zur Verfügung: die normale RAW-Aufnahme mit voller Auflösung von 18,0 Megapixel, die M-RAW-Aufnahme mit etwa 10,0 Megapixel und die S-RAW-Aufnahme mit knapp 4,5 Megapixel. Somit kann die RAW-Funktionalität genutzt werden, auch wenn die volle Auflösung nicht benötigt wird."

  8. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Kalwe 26.08.10 - 16:48

    Metzelkater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Demnächst wird eigentlich mal langsam ein Update meiner EOS 350D fällig,
    > aber Canon scheint ja nur noch auf hohe Auflösungen zu setzen, dabei
    > brauche ich keine 18 Megapixel, solche Riesen-Poster werde ich nie machen,
    > 10 megapixel würden mir völlig ausreichen und dabei aber wegen dem
    > Rauschverhalten bessere Bilder liefern.
    >
    > Ich will eine Kamera haben, die ein besseres Rauschverhalten als die alte
    > hat und habe keine Lust, das übertrieben viele Pixel den Fortschritt in
    > Sachen Sensorempfindlichkeit wieder auffressen.

    Mach Dir keine Sorgen, du kannst beruhigt zugreifen. Ich habe eine EOS 350D und ich habe eine EOS 7D und die 7D ist (nicht nur) in Bezug auf das Rauschen um Welten besser als die EOS 350D. Die Nachteile der Pixeldichte auf das Rauschen wurden bei den Fortschritten im Entrauschen weit, weit überkompensiert.

  9. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: blub 26.08.10 - 18:16

    das kann ich nicht nachvollziehen. in sachen rauschanfaelligkeit und rauschkompensierung der sensoren sind sehr gute fortschritte erzielt worden die es grade erlauben auch bei aps-c sensoren solche aufloesungen (18 MP) sinnvoll zu nutzen. ich wundere mich immer wieder warum das thema sensorrauschen so hoch gepusht wird. viele andere faktoren (motiv, ausschnitt, schaerfe, korrekte belichtung) sind sehr viel wichtiger fuer ein gutes bild. und wer meint er muesste ein billig objektiv kaufen und mit 3200-12800+ iso als standard fotografieren .... da sag ich dann mal nichts zu. ein ordentliches objetiv ist wichtiger als der body.

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >(...)
    > Bei Foto scheint Canon nun das Pixelrennen bei der DSLR einzuläuten,
    > während man es bei den Kompakten zum Glück beendet hat. Das paßt ja hinten
    > und vorne nicht zusammen, Canon schwimmt gegen den Strom und gegen die
    > Kundenwünsche.

  10. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Pixelrennen 26.08.10 - 19:07

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Bei Foto scheint Canon nun das Pixelrennen bei der DSLR einzuläuten,
    > während man es bei den Kompakten zum Glück beendet hat. Das paßt ja hinten
    > und vorne nicht zusammen, Canon schwimmt gegen den Strom und gegen die
    > Kundenwünsche.


    Das Pixelrennen wurde mit dem digitalen Sensor eingeläutet und nicht erst jetzt. Es ist nur eine konsequente Fortführung, die im wesentlichen von der Technologie bei der Chip-Herstellung anhängt. Mit einer 28 nm-Technik kann man ganz andere Dinge zaubern, als mit der uralten Mikrometer-Technik.

    Es steigen ja nicht nur die Pixelzahlen, sondern auch die Folgeelektronik wird leistungsfähiger. Es lassen sich viel mehr Schaltkreise auf den Sensorchip packen. Höhere Parallelität erhöht hier die Geschwindigkeit. Ein Prozessor mit 3 GHz und 30 Watt verbietet sich von selbst.

    Das Ergebnis ist eben nicht nur eine hohe Pixelzahl, sondern auch eine genauere Messung und deutlich schnellere Verarbeitung.

  11. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Metzelkater 26.08.10 - 22:42

    > das kann ich nicht nachvollziehen. in sachen
    > rauschanfaelligkeit und rauschkompensierung
    > der sensoren sind sehr gute fortschritte
    > erzielt worden die es grade erlauben auch
    > bei aps-c sensoren solche aufloesungen (18 MP)
    > sinnvoll zu nutzen.

    Sicher kann man die Auflösung benutzen und natürlich
    kommen da auch Bilder bei raus, aber zumindest die
    Fotos aus der EOS 550D fand ich schrecklich, vor
    allem bei hohen ISO Werten einfach nur grausam.

    > ich wundere mich immer wieder warum das Thema
    > sensorrauschen so hoch gepusht wird. viele
    > andere faktoren (motiv, ausschnitt, schaerfe,
    > korrekte belichtung) sind sehr viel wichtiger
    > fuer ein gutes bild.

    Die Geschmäcker mögen da verschieden sein, ich
    für meinen Teil bekomme bei Bildrauschen halt
    Augenkrebs. Darauf habe ich als Benutzer aber
    wenig Einfluss, weil das eine Frage der Hardware
    ist.

    > und wer meint er muesste ein billig objektiv
    > kaufen und mit 3200-12800+ iso als standard
    > fotografieren .... da sag ich dann mal nichts
    > zu. ein ordentliches objetiv ist wichtiger als
    > der body.

    Nun gute Objektive habe ich, inclusive einiger
    Festbrennweiten und sogar ein kleines weißes
    70-200 4L Tele ist vorhanden. Das kann aber
    auch keinen Augenkrebs verhindern, wenn der
    Body rauscht wie bescheuert.

    Und ich weis einfach mit mehr als 10 Mega-
    pickeln nichts sinnvolles anzufangen, warum
    also soll ich dafür auf ein besseres Rausch-
    verhalten verzichten?

    Das ist das Thema, sicher mag sich das
    Rauschen etwas verbessert haben, aber das
    sollte in bessere Fotos und eben nicht als
    Möglichkeit, einfach noch werbewirksam mehr
    Megapickel anzubieten investiert werden.

  12. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Metzelkater 26.08.10 - 22:45

    > Das Ergebnis ist eben nicht nur eine hohe Pixelzahl, sondern
    > auch eine genauere Messung und deutlich schnellere
    > Verarbeitung.

    Kleinere Strukturbreiten machen mehr Megapixel möglich,
    ändern aber nichts an der Physik. Das heisst, die immer
    kleineren Pixel bekommen eben immer weniger Photonen ab
    wodurch sich grundsätzlich ein höheres Rauschen ergibt
    als bei einem Sensor mit gleicher Technik aber größeren
    Pixeln.

  13. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Unterschied 27.08.10 - 00:36

    Bei ISO 100, Blende 11 und 1/4.000 s sollen auf einem Pixel 255 Elektronen frei sein. Das Gleiche soll auch bei ISO 1200, Blende 2 und 1 s der Fall sein. Worin liegt jetzt der Unterschied? Es gibt keine besseren, oder schlechteren Elektronen, 255 Elektronen bleiben 255.

    Wenn mehr als 255 auftreffen, ist das Pixel übersteuert. Mehr Licht pro Pixel nützt also nichts.

    Natürlich fallen an einem großen Pixel 4mal mehr Elektronen an, als nur an einem Viertel der Fläche.

    Ein weniger empfindlicher Wandler braucht diese 4fache Elektronenmenge, um auf die nächste Stufe zu schalten. Aber dieses "Mehr" an Elektronen ist auswertbar, wenn der Wandler dann auch um 2 Bit mehr auflöst.

    Und schon haben wir wieder die gleichen Verhältnisse nur dass der Dynamik-Umfang größer geworden ist, das heißt, man kann jetzt sogar im Schatten sehen, dass ein schwarzer Pullover ein Zopfmuster hat und der weiße Himmel hat immer noch die ganze Wolkenstruktur.

    Diese Information steckt aber nur in den RAW-Daten und kann nur durch entsprechend gekrümmte Kennlinien in ein 8 Bit Signal gewandelt werden.

  14. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: phunkydizco 27.08.10 - 08:22

    Metzelkater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher kann man die Auflösung benutzen und natürlich
    > kommen da auch Bilder bei raus, aber zumindest die
    > Fotos aus der EOS 550D fand ich schrecklich, vor
    > allem bei hohen ISO Werten einfach nur grausam.

    Und was genau hat Dich gestört?

  15. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: Jannis 27.08.10 - 18:48

    Hasselblad hat auch Kameras mit 50 Mpx und die haben auch gute Rauschwerte

  16. Re: 10 Megapixel würden auch reichen

    Autor: b0w 28.08.10 - 03:40

    Hier einmal ein Bild mit der 7D bei ISO 4000, ihr Nasen. ;)

    http://dl.dropbox.com/u/760044/IMG_3072-2.jpg


    Und @TO:
    Schön, dass du keine größere Ausbelichtungen machen möchtest. 18MP kann man jeder Zeit runterskalieren und erhält dann bessere Aufnahmen als mit 10MP. Die kannst du btw. auch nur interpolieren, wenn du eine größere Auflösung benötigst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Würzburg
  2. Deloitte, Leipzig
  3. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  4. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11