Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon EOS M5: Canons neue Systemkamera…

Noch ein weiter Weg für EOS-M

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ein weiter Weg für EOS-M

    Autor: ThorstenMUC 15.09.16 - 12:09

    Das einzige wirklich interessante Merkmal ist der 120Hz Sucher... das ist wirklich flott. Der Dual-Pixel AF könnte auch gut sein - ob er mit dem PDAF/CDAF-Mix der Konkurrenz mithalten kann muss sich zeigen.
    Der Rest ist irgendwie Stand von vor 2 Jahren...

    Und dann gibt es bisher wirklich nur 6 EOS-M Objektive? Das Lichtstärkste ein f/2 35mm Äquivalent? Nicht mal eine schnelle Normalbrennweite...
    Was ist denn das für eine "Systemkamera" vom Marktführer - doch immer noch mehr das ungeliebte Stiefkind.

    Müssen wohl erst die Mehrzahl der Canon Fotografen zur spiegellosen Konkurrenz abwandern, bevor Canon ernsthafte Alternativen zu ihren DSLRs produziert :-(

  2. Re: Noch ein weiter Weg für EOS-M

    Autor: mheiland 15.09.16 - 12:30

    Mittlerweile sind es 7 native EF-M Linsen von Canon und einige mehr von Drittherstellern wie Samyang, Handevision und Tamron. Die "schnellste" ist eine 40/f0.85, per Adapter bekommt man aber auch alle EF/EF-S Gläser inklusive Autofokus, EXIF, Blendensteuerung usw. auf den M-Mount.

    Sicherlich ist die EOS M nicht Canons höchste Priorität, auch weil man mit einer 5D/1D und insbesondere L-Objektiven deutlich mehr Marge erzielen kann als im Wettbewerb um kleine Kameragehäuse mit Fuji, Olympus usw. Ich nutze hin und wieder eine EOS M der ersten Generation, aus dem Blickwinkel betrachtet ist die M5 ein Quantensprung und bringt so gut wie alle Verbesserungen (auf dem Papier) die ich mir wünschen kann. Bei mittelfristig ~¤800 erwarte ich ehrlich gesagt auch keine Technologieführerschaft, Canon musste bei der M erstmal die grundsätzliche Wettbewerbsfähigkeit herstellen. Für die ersten M konnte man ihnen einen berechtigten Vorwurf bezüglich Ernsthaftigkeit machen, bei der M5 eigentlich nur dass sie sie nicht ein Jahr früher gebracht haben.

    Die Zielgruppe der EOS-M ist nicht die Zielgruppe der A7, 810D oder 5D4, sondern eher Menschen die eine kompakte aber flexible Kamera wünschen, keinen riesigen Objektivpark besitzen und alles in f/1.4 knipsen wollen sondern vorher eine 1200D oder 70D genutzt haben. Für dieses Segment halte ich die M5 für goldrichtig. Ja, für Videofilmer ist 1080p nicht mehr zeitgemäß - aber ganz ehrlich haben andere Produkte dieser Preisklasse in der Praxis auch noch ihre Probleme mit 4K, Papier ist was das angeht geduldig.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.16 12:33 durch mheiland.

  3. Re: Noch ein weiter Weg für EOS-M

    Autor: ArcherV 15.09.16 - 12:41

    mheiland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zielgruppe der EOS-M ist nicht die Zielgruppe der A7, 810D oder 5D4,
    > sondern eher Menschen die eine kompakte aber flexible Kamera wünschen,
    > keinen riesigen Objektivpark besitzen und alles in f/1.4 knipsen wollen
    > sondern vorher eine 1200D oder 70D genutzt haben. Für dieses Segment halte
    > ich die M5 für goldrichtig. Ja, für Videofilmer ist 1080p nicht mehr
    > zeitgemäß - aber ganz ehrlich haben andere Produkte dieser Preisklasse in
    > der Praxis auch noch ihre Probleme mit 4K, Papier ist was das angeht
    > geduldig.

    Den Bereich deckt meiner Meinung nach aber Olympus mit der Pen Serie deutlich besser ab. :)

    Bin selbst mit einer Olympus Pen E-Pl7 gestartet... Bin aber mittlerweile zu einer Nikon DSLR gewechselt, da sich meine Anforderungen geändert haben.

  4. Re: Noch ein weiter Weg für EOS-M

    Autor: mheiland 15.09.16 - 12:52

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Bereich deckt meiner Meinung nach aber Olympus mit der Pen Serie
    > deutlich besser ab. :)

    da liegst du sicher richtig, aber vergiss nicht dass Canon und Nikon im Einsteigersegment fast allein durch ihren Namen verkaufen. Das ist ähnlich wie ein Golf, trotz aller Konkurrenz und Macken verkauft VW mehr in dem Segment als alle anderen die mindestens gleichwertige Produkte bieten. Da gehts dann auch um Ergonomie und Erfahrung mit der Benutzung.

    Die specs von Kameras 1:1 zu vergleichen und allein danach zu entscheiden (hat 24,5 statt 22,3mpx, yay) macht 2016 IMHO nicht mehr wirklich viel Sinn da man auch mit einer 5 Jahre alten Einsteigerkamera noch technisch bessere Bilder machen kann als unter normalen Umständen (kein pixel-peeping) im Endprodukt unterscheidbar wäre.

  5. Re: Noch ein weiter Weg für EOS-M

    Autor: Flexy 15.09.16 - 13:44

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)

    > Was ist denn das für eine "Systemkamera" vom Marktführer - doch immer noch
    > mehr das ungeliebte Stiefkind.
    >
    > Müssen wohl erst die Mehrzahl der Canon Fotografen zur spiegellosen
    > Konkurrenz abwandern, bevor Canon ernsthafte Alternativen zu ihren DSLRs
    > produziert :-(

    Der Markt für Digitalkameras ist derzeit heiß umkämpft. Und Canon ist da zwar noch Marktführer bei den verkauften Knipsen (ca. 23%), aber Nikon verkauft auch recht viele (17%), ebenso Fuji und Sony (je ca. 14% bis 15%) wobei in vielen Nikon-Cameras neben eigenen Sensoren aber auch Sensoren von Toshiba und vor allem Sony stecken (die speziell für Nikon entwickelt und hergestellt werden). Sony verkauft aber auch noch Sensoren an andere Hersteller, auch an "NoName" aus Fernost. Und Sony verkauft auch eigene Kameras. So dass der eigentliche Marktführer bei Digitalkamera-Technik eher Sony ist.

    Zudem ist Canon was die Technik selbst an geht leider seit einiger Zeit auch nicht mehr führend, da liegt eher Nikon vorn, zusammen mit Sony. Deren Kameras und Sensoren der Klasse "Ambitionierter Hobby-Fotograf" bzw. "Semi-Pro" (D750, D810, A7/A7II...) stellen selbst die gleich alte "Profi-Klasse" von Canon (5D Mark III/5Ds) in den Schatten. Was die 5D Mark IV bringt, die jetzt dann kommen soll, wird sich zeigen.
    Eine Nikon D5 stellt die Eos 5D IV jedenfalls technisch wohl klar in den Schatten. Sowohl was den AF an geht als auch was die "praktisch nutzbaren" ISOs des Sensors an geht. Und erst recht was den Extrembereich der ISO an geht.

    Dahinter, dass Canon nicht mehr Technikführer ist (wie früher mal), sondern da bisschen hinterher hinkt, könnte die Tatsache stecken, dass Canon eben nicht nur Kameras produziert, sondern auch ziemlich viele andere Geräte. Vor allem Videokameras, aber auch noch Drucker und Scanner und vor allem Kopierer. Und damit lässt sich mittlerweile wohl mehr bzw. leichter Rendite erwirtschaften als auf dem derzeit heiß umkämpftem Markt für Digitalkameras.

    Vermutlich wird daher deren Entwicklung eher vorangetrieben als die der Kameras.

  6. Re: Noch ein weiter Weg für EOS-M

    Autor: mheiland 15.09.16 - 14:37

    Flexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Nikon D5 stellt die Eos 5D IV jedenfalls technisch wohl klar in den
    > Schatten. Sowohl was den AF an geht als auch was die "praktisch nutzbaren"
    > ISOs des Sensors an geht. Und erst recht was den Extrembereich der ISO an
    > geht.

    na dann sei aber so fair und vergleich die D5 mit der 1DX2, das "Gegenstück" zur 5D4 ist eher die D810.

  7. Re: Noch ein weiter Weg für EOS-M

    Autor: leipsfur 15.09.16 - 14:39

    > Dahinter, dass Canon nicht mehr Technikführer ist (wie früher mal), sondern da bisschen hinterher hinkt, könnte die Tatsache stecken, dass Canon eben nicht nur Kameras produziert, sondern auch ziemlich viele andere Geräte. Vor allem Videokameras, aber auch noch Drucker und Scanner und vor allem Kopierer. Und damit lässt sich mittlerweile wohl mehr bzw. leichter Rendite erwirtschaften als auf dem derzeit heiß umkämpftem Markt für Digitalkameras.

    *Konica Minolta Flashbacks*

  8. Re: Noch ein weiter Weg für EOS-M

    Autor: Flexy 15.09.16 - 15:09

    mheiland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flexy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Nikon D5 stellt die Eos 5D IV jedenfalls technisch wohl klar in den
    > > Schatten. Sowohl was den AF an geht als auch was die "praktisch
    > nutzbaren"
    > > ISOs des Sensors an geht. Und erst recht was den Extrembereich der ISO
    > an
    > > geht.
    >
    > na dann sei aber so fair und vergleich die D5 mit der 1DX2, das
    > "Gegenstück" zur 5D4 ist eher die D810.

    Auch die 1DX II hinkt der D5 leider technisch nicht nur bisschen hinterher, was den Sensor (Bildqualität in extremem Licht, Dynamik...), vor allem aber was den AF an geht. Canon hängt da technisch gefühlt ein bis 2 Jahre hinterher.

  9. Re: Noch ein weiter Weg für EOS-M

    Autor: ikso 15.09.16 - 19:17

    Für mich hat Fuji in diesem Segment die besten Produkte, super Objektive und sehr ausgereifte Kameras.
    Ausserdem ist die Sensorgrösse ideal, der kleine Sensor stört mich bei den FT Systemen von Olympus und Co.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  3. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  4. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00