Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon: Videos der EOS 6D sind nicht…

irgendwie peinlich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. irgendwie peinlich

    Autor: lisgoem8 10.12.12 - 10:25

    da stelle man sich vor jedes Handy oder jede 0815 Kamera kann das nur bei der Proficam soviel hickhack. Echt peinlich.


    Ich frage mich nur, ob nicht YT wenigsten da einen Filter eingebaut bekommen könnte, der das doch ohne Extras möglich macht.

  2. Re: irgendwie peinlich

    Autor: Quantium40 10.12.12 - 11:14

    Was soll daran peinlich sein?

    Youtube akzeptiert nur eine Untermenge der gemäß Spezifikation gültigen Dateien mit H.264-Codierung. Die Dateien direkt aus der Canon 6D sind scheinbar nicht dabei.
    Simples Bearbeiten der Rohdaten und speichern in einem von Youtube unterstützten Format behebt das Problem. (Wobei sowohl Canon per Firmwareupdate als auch Youtube per Update des Importfilters das Problem ebenfalls lösen könnten.)

    Einen Vollformat-Fotoapparat für Youtube-Clips zu verschwenden ist auf jeden Fall peinlich.

  3. Re: irgendwie peinlich

    Autor: wasabi 10.12.12 - 11:19

    > da stelle man sich vor jedes Handy oder jede 0815 Kamera kann das nur bei
    > der Proficam soviel hickhack. Echt peinlich.

    Das ist an sich überhaupot nicht peinlich sondern ziemlich normal. Handys und 0815-Cams haben so einige Features, die Profiequipment nicht hat. Bei Software genauso. Ich glaube nicht, dass Avid mittlerweile eine Funktioin hat, wo man auf Knopfdruck ein Video bei Youtube hochladen kann oder eine DVD erstellen kann. Billige Software dagegen kann sowas.

    Haben ja auch schon andere gesagt: Wer auch nur halbwegs ambitioniert filmt, wird wohl kaum Rohdaten aus der Kamera direkt bei Youtube hochladen. Ich würde zumindest immer am Anfang und Ende was wegschneiden.

  4. Re: irgendwie peinlich

    Autor: Verlusti 10.12.12 - 19:38

    Die Kamera ist doch erst am Anfang ihres Verkaufszyklus, da kommt bestimmt eine Lösung in Form einer neuen Firmware. Was ist daran also peinlich?!? Wieviele Produkte die so gekauft werden können so einen Support erwarten, da heißt es dann eher kauf halt ne neue, na juhu!

  5. Re: irgendwie peinlich

    Autor: strauch 10.12.12 - 20:20

    Allein schon wegen der Datenmenge macht das Rohmaterial zu Youtube hochzuladen, nicht so wirklich viel Sinn.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Debitos GmbH, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Freie Hansestadt Bremen, Bremen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 224,90€ bei Caseking gelistet
  2. ab 192,90€ bei Alternate gelistet
  3. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
Creators Update
Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. HP, Philips, Fujitsu: Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung
    HP, Philips, Fujitsu
    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

    Ein vorinstalliertes Programm auf Notebooks nahmhafter Hersteller ist ein Sicherheitsrisiko für die Benutzer. Millionen Geräte sind betroffen, es gibt einen Patch und ein Workaround.

  2. Mali-C71: ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive
    Mali-C71
    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

    Bis zu 16 Videosignale für Advanced Driver Assistance Systems (ADAS): Der Mali-C71 ist ARMs erster Image Signal Processor, der in Fahrzeugen eingesetzt werden soll. Daher unterstützt er sehr viele Blendenstufen für einen hohen Kontrastumfang.

  3. SUNET: Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie
    SUNET
    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

    Nicht nur 100 GBit/s, sondern auch ROADM-Technologie von ADVA Optical Networking kommt bei SUNET zum Einsatz. Durch Add und Drop von Wellenlängen auf mehreren Glasfaserstrecken lassen sich die Verbindungen zwischen den Standorten nach Bedarf konfigurieren.


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51