Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Capture One: Rohdatenentwickler mit…

Konkurrenzlos gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konkurrenzlos gut

    Autor: Chatlog 17.01.11 - 10:22

    Ich bin seit Jahren bekennender C1 User.
    Wie alle habe ich natuerlich Adobe LR auspropbiert, sowohl Beta als auch spaeter die 1.0er ne Weile am Laufen gehabt. Aber es ist schon echt teuer und irgendwie wollte der Workflow nie vernuenftig werden.

    Ein Kollege, der zu der Zeit viel Fashion/Model Geschichten gemacht hat, begann C1 zu benutzen in der Trialversion und war begeistert und kaufte sich das dann recht schnell.
    Ich war verwundert, ist die Software doch von Phase One, einem Mediumformat Kamera Hersteller und er fotografiert digital fast nur KB Format genau wie ich. Warum also diese Software?

    Also Trial gezogen und nach einer Woche habe ich nur noch C1 benutzt fuer meine Bilder. Der Workflow ist fuer mich persoenlich soviel eingaengiger und besser auf mich abstimmbar als in LR, es ist unfassbar.

    Und guenstiger als LR ist es auch noch, Herz was willst Du mehr. Hier merkt man, das der Hersteller nicht das Geld ueber die Software machen muss sondern hier einfach ein Werkzeug fuer seine Kunden bereitstellen will. Ich schaue nie zurueck, C1 ist fuer mich die beste Entwicklungssoftware am Markt.

    So und nu geh ich Version 6 kaufen :D

  2. Re: Konkurrenzlos gut

    Autor: So ist das nun mal eben 17.01.11 - 10:59

    ...jedem Tierchen sein Pläsierchen!

  3. Re: Konkurrenzlos gut

    Autor: Wisdom 17.01.11 - 14:17

    Nach meinem USA Urlaub habe ich verschiedene Rohdatenentwickler ausprobiert, unter anderem LightRoom, CaptureOne, ProOptics.

    Das für mich brauchbarste Ergebnis hat CaptureOne geliefert.
    Dieses Programm liefete die besten Bildergebnisse, harmonisch und nicht überschärft. Zudem war die RetuscheFunktion für Staub auf dem Sensor extrem nützlich.
    Nachdem ich nach dem Urlaub festgestellt hatte, dass bei über 1000 Bildern an den gleichen Stellen Staub auf dem Sensor war, war es doch nützlich, das CaptureOne da eine Komfort-Fution bietet.
    Schade nur, dass es diese Funktion nur in der Pro-Version gibt. Ich hoffe noch, es gibt irgendwann ein günstiges Angebot, dann kaufe ich mir die Pro-Version. Die Einsteigerversion hat leider nicht diese für mich wichtige Retusche für Staub auf dem Sensor.

    Lightroom hat in dieser Disziplin nur einen Kopierpinsel, der muss auf jedes Bild separat angewendet werden.

    Es sagt schon etwas aus, dass man Lightroom eher zur Bildverwaltung einsetzt, da lässt sich auch CaptureOne in diesen Workflow integrieren. Doch die richtig guten Bilder macht man eben Mit CaptureOne.







    So ist das nun mal eben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...jedem Tierchen sein Pläsierchen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Etkon GmbH, Gräfelfing
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,49€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29