Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Capture One: Rohdatenentwickler mit…

Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: Kleiner Tipp 17.01.11 - 08:54

    Blender. www.blender.org

    Einfach ein Bild als Plane importieren und gerade stellen. das klappt v.a. bei Kirchen und Türmen recht einfach.

  2. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: CarstenN 17.01.11 - 09:22

    ShiftN. http://www.marcus-hebel.de/foto/index.html
    Ist Freeware und funzt einwandfrei.

  3. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: verUNSICHERER 17.01.11 - 09:59

    Lightroom
    Photoshop Elements

    ...noch weitere Alternativen, anyone?

  4. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: fdf dsdd 17.01.11 - 10:09

    Können denn all eure "Alternativen" mit Kamera Rohdaten umgehen??

  5. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: kendon 17.01.11 - 10:28

    gimp+ufraw

  6. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: fogel 17.01.11 - 10:55

    Kleiner Tipp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blender. www.blender.org
    >
    > Einfach ein Bild als Plane importieren und gerade stellen. das klappt v.a.
    > bei Kirchen und Türmen recht einfach.


    Und was machste wenn dein Objektiv kugelförmig verzerrt, was ja die meisten nunmal machen? Was stellste dann "gerade"?
    Geht ja nicht darum, schiefe Bilder zu korrigieren sondern Objektivverzerrungen.

  7. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: kendon 17.01.11 - 11:05

    > Geht ja nicht darum, schiefe Bilder zu korrigieren sondern
    > Objektivverzerrungen.

    doch, es geht darum schiefe bilder zu korrigieren. wenn die objektivkorrektur gemeint wäre stünde über dem beitrag nicht "perspektivkorrektur". objektivkorrektur hat hier nichts verloren, das hast du ins spiel gebracht.

  8. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: Kleiner Tipp 17.01.11 - 12:08

    Du kannst im Prinzip jede x-beliebige Projektionsfläche für dein Bild definieren, nur musst du dann halt erst mal ein Testbild aufnehmen, das diese Verzerrungen rastert. dann heißt dein Freund evtl. UV-Maps oder du machst die Ecken deiner Projektionsfläche konvex oder konkav. Das habe ich noch nie getestet, aber wenn du perspektivische Verzerrungen UND Abbildungsfehler im Objektiv hast, dann kannst du eigentlich nur über 3D gehen.

    Aber hier ging es um perspektivische Verzerrungen. Und das geht in jedem 3D-Programm ganz einfach:
    1.) Bild auf eine Fläche projizieren
    2.) Fläche im 3D-Raum ausrichten, bis keine Verzerrung mehr zu sehen ist.
    3.) Rendern

  9. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: JS 17.01.11 - 12:26

    Bibble 5

  10. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: awefawefawfawfawefeawfa 17.01.11 - 13:00

    Hugin eignet sich auch prima dazu:
    http://hugin.sourceforge.net/tutorials/perspective/en.shtml

  11. Re: Mein Perspektivkorrekturprogramm heißt

    Autor: Papa Razzi Paul der 2. 17.01.11 - 14:28

    Kleiner Tipp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > {...} wenn du perspektivische Verzerrungen UND
    > Abbildungsfehler im Objektiv hast, dann {...}

    brauchst du ein anderes Objektiv.

  12. Klarstellung

    Autor: ad (Golem.de) 17.01.11 - 15:07

    Papa Razzi Paul der 2. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleiner Tipp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > {...} wenn du perspektivische Verzerrungen UND
    > > Abbildungsfehler im Objektiv hast, dann {...}
    >
    > brauchst du ein anderes Objektiv.


    Nachdem in einigen Beiträgen munter durcheinander geworden wurde, was Objektiv- und Perspektivkorrektur ist - hier noch einmal ein kleines Beispiel.


    Eine Perpektivkorrektur wendet man auf Bilder an, in denen stürzende Linien ( http://de.wikipedia.org/wiki/Stürzende_Linien ) zu sehen sind. Diese rühren vom Aufnahmestandpunkt der Kamera her und haben mit dem verwendeten Obejektiv nichts zu tun. An Ende der Perspektivkorrektur sollten in der Realität parallel verlaufende Linien das auch auf dem Foto tun.


    Eine Objektivkorrektur gleicht optische Fehler des Objektivs aus. Das können tonnen-, kissen- und wellenförmige Verzeichnungen des Bildinhalts sein, Randabschattungen oder chromatische Aberationen. Automatische Objektivkorrekturen setzen voraus, das das Fehlverhalten des Objektivs bekannt ist. Diese Funktion bietet Capture One auch - aber eben nur mit sehr wenigen Objektiven. Gleiches versucht u.a. auch Adobe seit CS5 in seinem Rohdatenkonverter und in Lightroom.

    Bildbeispiele zu chromatischen Aberrationen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Chromatische_Aberration

    Bildbeispiele für optische Verzeichnungen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Optische_Verzerrung

    Mit freundlichen Grüßen
    ad (Golem.de)

  13. Re: Klarstellung

    Autor: kendon 17.01.11 - 21:04

    > Eine Perpektivkorrektur wendet man auf Bilder an, in denen stürzende Linien
    > ( de.wikipedia.orgürzende_Linien ) zu sehen sind. Diese rühren vom
    > Aufnahmestandpunkt der Kamera her und haben mit dem verwendeten Obejektiv
    > nichts zu tun.

    streng genommen ist die ursache die neigung der kamera bzw. des sensors im verhältnis zum objekt, in dem fall gebäude. wenn der sensor parallel zur fassade ist gibt es auch keine stürzenden linien.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 2,20€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. E-Scooter: Leih-Tretroller sollen auch im Winter in Berlin fahren
    E-Scooter
    Leih-Tretroller sollen auch im Winter in Berlin fahren

    Seit Juni 2019 sind E-Scooter auf deutschen Straßen erlaubt, seitdem sind in einer Reihe von Städten Leihangebote gestartet. Nun geht es für die Anbieter in die erste Wintersaison: In Berlin wollen sie das Angebot fortsetzen - doch Einschränkungen behalten sie sich vor.

  2. Mark Zuckerberg: Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook
    Mark Zuckerberg
    Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich in einer Rede als Hüter der Meinungsfreiheit aufgespielt. Darunter versteht er vor allem den eigenen Vorteil.

  3. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.


  1. 12:56

  2. 11:20

  3. 14:43

  4. 13:45

  5. 12:49

  6. 11:35

  7. 18:18

  8. 18:00