Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coolpix P1000: Nikon stellt Bridge-Kamera…

Teleskop + Smartphone?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teleskop + Smartphone?

    Autor: FreierLukas 10.07.18 - 17:08

    Also ich finde für Leute die wirklich gerne den Mond oder andere Objekte im Himmel beobachten lohnt sich nen Teleskop mit ner Erdrotations-Kompensation viel viel mehr. Viele neue Modelle bieten die Möglichkeit direkt nen Smartphone anzubringen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.18 17:08 durch FreierLukas.

  2. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: osolemio84 10.07.18 - 17:29

    Coole Sache. Und daran dann etwas möglichst hochauflösendes wie das Nokia 808, vorausgesetzt das Teleskop liefert genug Licht :)

  3. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: ArcherV 10.07.18 - 17:31

    Oder man nimmt eine halbwegs aktuelle MFT Kamera. Die haben auch noch einen hohen Cropfaktor, allerdings kann man diese mit einem T2 Adapter direkt an das Teleskop hängen. Besseres ISO Rauschverhalten und eine höhere BQ gibt es dann gratis dazu.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  4. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: osolemio84 10.07.18 - 17:38

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man nimmt eine halbwegs aktuelle MFT Kamera. Die haben auch noch einen
    > hohen Cropfaktor, allerdings kann man diese mit einem T2 Adapter direkt an
    > das Teleskop hängen. Besseres ISO Rauschverhalten und eine höhere BQ gibt
    > es dann gratis dazu.

    Wäre natürlich noch besser. Oder eben gleich APS-C oder größer? Schließlich reden wir hier von Teleskopen, die einiges kosten dürften. Dann spart man vermutlich nicht ausgerechnet bei der Kamera.

  5. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: FreierLukas 10.07.18 - 17:46

    Nen gutes Einsteigerteleskop bekommst du für 200 Euro. Mein Punkt war dass nen Teleskop + normale Kamera günstiger sind als sonen Superzoom mit nem Minisensor. Kaufst du beides gebraucht kommst du mit nem Bruchteil aus.

  6. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: ArcherV 10.07.18 - 17:47

    osolemio84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre natürlich noch besser. Oder eben gleich APS-C oder größer? Schließlich
    > reden wir hier von Teleskopen, die einiges kosten dürften. Dann spart man
    > vermutlich nicht ausgerechnet bei der Kamera.

    Die haben dann aber einen kleineren Cropfactor und damit einen größeren Blickwinkel. Hier geht es doch um dem maximalen Zoom :-)

    rationale Grüße,
    ArcherV

  7. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: ArcherV 10.07.18 - 17:57

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nen gutes Einsteigerteleskop bekommst du für 200 Euro. Mein Punkt war dass
    > nen Teleskop + normale Kamera günstiger sind als sonen Superzoom mit nem
    > Minisensor. Kaufst du beides gebraucht kommst du mit nem Bruchteil aus.


    Natürlich, mit einem 200¤ Teleskop + Smartphone machst du aber keine super scharfen Mondaufnahmen.

    Wenn man erstmal ohne Teleskop starten will und man schon eine Systemkamera hat - egal ob DSLR/DSLM, Kleinbild/APSC/MFT - kann man auch mit einem Spiegelobjektiv starten.

    Die von Walimex / Samyang sind gar nicht mal so schlecht und die gibt es gebraucht ab 80¤. Dann brauch man natürlich noch den passenden Adapter. Oder man nimmt die gute alte Russentonne :-)

    rationale Grüße,
    ArcherV

  8. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: KPG 10.07.18 - 19:40

    1.200 mm bei Blende 5,0 reicht für den Mond.

  9. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: Ely 11.07.18 - 09:25

    Eine Russentonne habe ich hier irgendwo herumfliegen. Es ist schon ein Aufwand, damit zu fotografieren und das größte Problem ist bei solchen Brennweiten das Flirren der Luft. Die Bilder sehen immer irgendwie unscharf aus, auch wenn man den Dunst aus dem Bild entfernt hat.

  10. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: ArcherV 11.07.18 - 10:13

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Russentonne habe ich hier irgendwo herumfliegen. Es ist schon ein
    > Aufwand, damit zu fotografieren und das größte Problem ist bei solchen
    > Brennweiten das Flirren der Luft. Die Bilder sehen immer irgendwie unscharf
    > aus, auch wenn man den Dunst aus dem Bild entfernt hat.


    Jup das Problem hast du aber auch bei den teuren Teleobjektiven.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  11. Re: Teleskop + Smartphone?

    Autor: Ely 11.07.18 - 11:46

    Weiß ich, darum habe ich mir für kleines Geld die Russentonne organisiert. Weil ich für ein starkes Tele schlichtweg nicht viel Geld ausgeben wollte, denn egal wie teuer das Tele ist, die physikalischen/atmosphärischen Limitierungen bleiben. Außerdem brauche ich ein starkes Tele sehr selten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  3. Messe Berlin GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 158,80€
  2. 89,99€
  3. 29,99€
  4. 184,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

  1. Fortnite: Epic Games blamiert sich zum Turnierstart
    Fortnite
    Epic Games blamiert sich zum Turnierstart

    Technische Probleme und langweilige Spiele: Der Auftakt zur neuen Saison von Fortnite Battle Royale ist misslungen - statt der geplanten zehn Partien wurden nur vier ausgetragen. Betreiber Epic Games verspricht Besserung.

  2. Mecklenburg-Vorpommern: Erstes Glasfaser-Projekt mit Geld vom Bund geschaltet
    Mecklenburg-Vorpommern
    Erstes Glasfaser-Projekt mit Geld vom Bund geschaltet

    Der erste geförderte Abschnitt des Glasfaser-Ausbaus in Mecklenburg-Vorpommern ist in Betrieb. Auch der weitere Ausbau soll mindestens FTTB sein.

  3. TLS: Mozilla, Cloudflare und Apple wollen verschlüsselte SNI
    TLS
    Mozilla, Cloudflare und Apple wollen verschlüsselte SNI

    Mit der TLS-Erweiterung SNI können beliebig viele Webseiten samt eigenen Zertifikaten auf einer IP gehostet werden. Dabei könnte jedoch der Name der Domain von Dritten belauscht werden. Ein Vorschlag der IETF sieht nun vor, SNI zu verschlüsseln.


  1. 16:02

  2. 15:33

  3. 12:51

  4. 12:35

  5. 12:20

  6. 12:04

  7. 11:57

  8. 11:39