1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corel Painter 12: Malprogramm für…

Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 12.05.11 - 08:47

    Bitte verfassen Sie einen Beitrag.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: ad (Golem.de) 12.05.11 - 09:16

    Es ist halt eher ein Malprogramm - sprich es simuliert echte Maltechniken - das kann der Photoshop zwar zu einem gewissen Maß auch, aber beim Painter ist das der Hauptanwendungszweck. Bildretusche und ähnliches sind es eher nicht.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  3. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: janpi3 12.05.11 - 09:17

    naja und es kommt von Corel.

    Das letzte Produkt, was ich von denen zwischen den Fingern hatte, wurde mit steigender Rechenleistung immer langsamer XD
    Auf meinem Core i5 gehts fast ger nicht mehr.....

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  4. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 12.05.11 - 09:52

    Interessant zu wissen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 12.05.11 - 09:53

    Photoshop ist auch nicht immer sehr performant, es gibt halt immer hier und da etwas zu verbessern und ich fand Corel damals an sich recht gut.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Video zur Funktionsweise

    Autor: ad (Golem.de) 12.05.11 - 10:11

    Wir haben jetzt ein kurzes Video im Artikel, das die Funktionen erläutert.


    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  7. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: Theta 12.05.11 - 10:14

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Photoshop ist auch nicht immer sehr performant, es gibt halt immer hier und
    > da etwas zu verbessern und ich fand Corel damals an sich recht gut.

    Mit Photoshop CS5 auf Dual Core-Notebook zeichnen macht keinen echten Spaß. Photoshop ist ein elendiger Performancefresser, insbesondere mit zugeschaltetem OpenGL. Für größere Sachen muss ich immer auf den leistungsstärkeren Desktop-PC ausweichen, will ich Pinselstriche nicht mit 3 Sekunden Versatz erleben.

    Als 'Painter Light' habe ich mir vor einer Weile 'Art Rage' zugelegt, bin aber mittlerweile in Photoshop weit genug fortgeschritten, um die meisten von mir gewünschten Effekte auch mit Adobes Flaggschiff zu bewerkstelligen.

    Painter selbst ist aber unter Profis keine Seltenheit und wird auch häufig in Kombination mit Photoshop eingesetzt. Mein Können ist allerdings noch zu begrenzt, als dass sich Painter für mich lohnen würde, wobei die abgespeckte Version auch schon recht gut sein soll.

  8. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: Rapmaster 3000 12.05.11 - 10:14

    Corel Painter hat aber ne komplett andere Zielgruppe und nen ganz anderen Schwerpunkt als Photoshop, das zeigt sogar der Name... Somit also kaum zu vergleichen. Photoshop ist schliesslich auch keine Illustrator-Alternative nur weils auch mit Vektoren umgehen kann.

    Achja, so ne Spiegelfunktion hatte ich sogar damals bei DPaint IV aufm Amiga schon. ^^

  9. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 12.05.11 - 10:27

    Theta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Photoshop ist auch nicht immer sehr performant, es gibt halt immer hier
    > und
    > > da etwas zu verbessern und ich fand Corel damals an sich recht gut.
    >
    > Mit Photoshop CS5 auf Dual Core-Notebook zeichnen macht keinen echten Spaß.
    > Photoshop ist ein elendiger Performancefresser, insbesondere mit
    > zugeschaltetem OpenGL.

    Was mache ich falsch, dass es bei meinem popeligen Core2Duo T3200 mit 3GB RAM und Intel GMA 4500 Graphics flüssig läuft bis Auflösungen von 4500x6000 Pixel und über 50 Ebenen?

    Eins ist klar: Es könnte schneller sein, aber die Speicherverwaltung ist schon ziemlich gut und ausgeklügelt.

    > Für größere Sachen muss ich immer auf den
    > leistungsstärkeren Desktop-PC ausweichen, will ich Pinselstriche nicht mit
    > 3 Sekunden Versatz erleben.

    Könnte aber auch am GT-Treiber liegen.

    > Als 'Painter Light' habe ich mir vor einer Weile 'Art Rage' zugelegt, bin
    > aber mittlerweile in Photoshop weit genug fortgeschritten, um die meisten
    > von mir gewünschten Effekte auch mit Adobes Flaggschiff zu
    > bewerkstelligen.
    >
    > Painter selbst ist aber unter Profis keine Seltenheit und wird auch häufig
    > in Kombination mit Photoshop eingesetzt. Mein Können ist allerdings noch zu
    > begrenzt, als dass sich Painter für mich lohnen würde, wobei die
    > abgespeckte Version auch schon recht gut sein soll.

    Interessant, wusste nicht, dass Corel Painter auch stark von Profis eingesetzt wird.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: ad (Golem.de) 12.05.11 - 11:13

    Theta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Photoshop ist auch nicht immer sehr performant, es gibt halt immer hier
    > und
    > > da etwas zu verbessern und ich fand Corel damals an sich recht gut.
    >
    > Mit Photoshop CS5 auf Dual Core-Notebook zeichnen macht keinen echten Spaß.
    > Photoshop ist ein elendiger Performancefresser, insbesondere mit
    > zugeschaltetem OpenGL. Für größere Sachen muss ich immer auf den
    > leistungsstärkeren Desktop-PC ausweichen, will ich Pinselstriche nicht mit
    > 3 Sekunden Versatz erleben.
    >

    Das ist aber sehr sehr ungewöhnlich. Hat das Notebook fast keinen freien Festplattenspeicher mehr oder steht (z.B. durch offene Anwendungen) nur sehr wenig RAM zur Verfügung?

    Ein nicht zu unterschätzender Beschleuniger ist m.E. eine virtuelle RAM-Disk. Den "neuen" Speicherort kann man dann in Photoshop bei den Einstellungen unter Arbeitsvolumes angeben.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  11. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: Theta 12.05.11 - 11:22

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theta schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Photoshop ist auch nicht immer sehr performant, es gibt halt immer
    > hier
    > > und
    > > > da etwas zu verbessern und ich fand Corel damals an sich recht gut.
    > >
    > > Mit Photoshop CS5 auf Dual Core-Notebook zeichnen macht keinen echten
    > Spaß.
    > > Photoshop ist ein elendiger Performancefresser, insbesondere mit
    > > zugeschaltetem OpenGL. Für größere Sachen muss ich immer auf den
    > > leistungsstärkeren Desktop-PC ausweichen, will ich Pinselstriche nicht
    > mit
    > > 3 Sekunden Versatz erleben.
    > >
    >
    > Das ist aber sehr sehr ungewöhnlich. Hat das Notebook fast keinen freien
    > Festplattenspeicher mehr oder steht (z.B. durch offene Anwendungen) nur
    > sehr wenig RAM zur Verfügung?
    >
    > Ein nicht zu unterschätzender Beschleuniger ist m.E. eine virtuelle
    > RAM-Disk. Den "neuen" Speicherort kann man dann in Photoshop bei den
    > Einstellungen unter Arbeitsvolumes angeben.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > ad (Golem.de)

    Das Problem bei meinem Notebook ist wohl die HD3200. Die Maschine war auch ursprünglich nicht für den Einsatz gedacht, aber dass ein Photoshop CS5 z.B. bei einer Datei 700 x 700 Pixel (was im Verhältnis eine lächerlich kleine Datenmenge ist) mit großer Pinselspitze und niedrigem Schwellenwert für den Wischfinger sehr zu kämpfen hat, erscheint mir ein softwareseitiges Problem zu sein.

    Vielleicht liegts am Betriebssystem und die Aero-Oberfläche zieht zuviel Performance, denn auf dem 4-Kern Rechner mit XP läuft die CS5 deutlich besser und das nicht nur wegen der zusätzlichen Kerne.

  12. Re: Sieht fast aus wie ein Photoshop-Clone zum günstigen Preis (kT.)

    Autor: Theta 12.05.11 - 11:32

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theta schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Photoshop ist auch nicht immer sehr performant, es gibt halt immer
    > hier
    > > und
    > > > da etwas zu verbessern und ich fand Corel damals an sich recht gut.
    > >
    > > Mit Photoshop CS5 auf Dual Core-Notebook zeichnen macht keinen echten
    > Spaß.
    > > Photoshop ist ein elendiger Performancefresser, insbesondere mit
    > > zugeschaltetem OpenGL.
    >
    > Was mache ich falsch, dass es bei meinem popeligen Core2Duo T3200 mit 3GB
    > RAM und Intel GMA 4500 Graphics flüssig läuft bis Auflösungen von 4500x6000
    > Pixel und über 50 Ebenen?
    >

    Welches Betriebssystem ist auf dem Rechner?

    Zudem, was genau machst du mit 4500x6000 Pixeln in 50 Ebenen?

    > Eins ist klar: Es könnte schneller sein, aber die Speicherverwaltung ist
    > schon ziemlich gut und ausgeklügelt.
    >
    > > Für größere Sachen muss ich immer auf den
    > > leistungsstärkeren Desktop-PC ausweichen, will ich Pinselstriche nicht
    > mit
    > > 3 Sekunden Versatz erleben.
    >
    > Könnte aber auch am GT-Treiber liegen.
    >

    Wacom-Treiber. Hatte ich noch nie Probleme damit. Nur mit zu leistungsschwachen Rechnern. :)

    Ich möchte meine Aussage gern in sofern verstanden wissen, dass Photoshop nicht im Generellen ein Performance-Fresser ist, sondern in einigen, insbesondere das Malen und Zeichnen betreffenden Bereichen sehr performancehungrig ist - denn es geht ja um Malen und Zeichnen im Artikel.

    > > Als 'Painter Light' habe ich mir vor einer Weile 'Art Rage' zugelegt,
    > bin
    > > aber mittlerweile in Photoshop weit genug fortgeschritten, um die
    > meisten
    > > von mir gewünschten Effekte auch mit Adobes Flaggschiff zu
    > > bewerkstelligen.
    > >
    > > Painter selbst ist aber unter Profis keine Seltenheit und wird auch
    > häufig
    > > in Kombination mit Photoshop eingesetzt. Mein Können ist allerdings noch
    > zu
    > > begrenzt, als dass sich Painter für mich lohnen würde, wobei die
    > > abgespeckte Version auch schon recht gut sein soll.
    >
    > Interessant, wusste nicht, dass Corel Painter auch stark von Profis
    > eingesetzt wird.

    Musst mal bei Imaginefx reinschauen, zumindest in der Zeitschrift steht oft dazu, welche Programme verwendet wurden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.11 11:40 durch Theta.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 19,99€ bei Steam (bis 24. September)
  3. 59,99€
  4. 31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de