1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diascanner: Rollei fotografiert Vorlagen…

JPEG‽

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. JPEG‽

    Autor: wtf 21.07.10 - 08:56

    Wieso JPEG? Da wird das Bild extra hochauflösend eingescannt, um es dann mit einem einem verlustbehafteten Format wieder zu speichern? Da kann man sich die 3.600 dpi auch gleich sparen. Oder wurde die Kompression deaktiviert? Falls nicht: Wie hoch ist diese überhaupt eingestellt? 90%? 95% 99% …

  2. Re: JPEG‽

    Autor: ichbinsmalwieder 21.07.10 - 09:01

    wtf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso JPEG? Da wird das Bild extra hochauflösend eingescannt, um es dann
    > mit einem einem verlustbehafteten Format wieder zu speichern? Da kann man
    > sich die 3.600 dpi auch gleich sparen. Oder wurde die Kompression
    > deaktiviert? Falls nicht: Wie hoch ist diese überhaupt eingestellt? 90%?
    > 95% 99% …

    Ruhig Brauner.
    Bereits am Preis und am Hersteller erkennt man, dass das doch nur Spielzeug ist.
    Und die echte Auflösung wird garantiert keine 3600 dpi betragen.
    Also ist es auch wurscht, wie das Bild gespeichert wird.

  3. Re: JPEG‽

    Autor: Totalegal 21.07.10 - 09:02

    wtf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso JPEG? Da wird das Bild extra hochauflösend eingescannt, um es dann
    > mit einem einem verlustbehafteten Format wieder zu speichern? Da kann man
    > sich die 3.600 dpi auch gleich sparen. Oder wurde die Kompression
    > deaktiviert? Falls nicht: Wie hoch ist diese überhaupt eingestellt? 90%?
    > 95% 99% …
    Stärke der Kompression ist nicht genormt, daher sagt ein Prozentsatz nichts aus. Versuche mal, die Unterschiede in den Bildern zwischen den Kompressionsstufen zu erkennen. Scheinbar noch nie gemacht ;-)
    Die reale Auflösung dürfte sowieso viel niedriger liegen (Bayer-Sensor, Optik, ...)
    Große Erwartungen hätte ich eh nicht, siehe z.B.
    http://filmscanner.info/ReflectaX3Scan.html

  4. Re: JPEG‽

    Autor: unnu 21.07.10 - 09:34

    wtf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso JPEG?

    Weil das reicht. Das Teil ist bestenfalls dafür geeignet um mal Material für die Webseite oder eben dem Abspielen auf dem TV zu verarbeiten.

    Ein richtiger Scanner ist was anderes und bei einem KB Dia kann man noch Unterschiede zwischen einem Scan mit einem LS9000ED und einem Imacon Flextight erkennen.

    Warum also künstlich so tun als ob? Das Teil taugt gerade als Füllung für Überraschungseier.

  5. Re: JPEG‽

    Autor: Kaktee 21.07.10 - 09:41

    Gibt es eigentlich einen empfehlenswerten Diascanner, der ganze Magazine automatisiert einscannt?

  6. Re: JPEG‽

    Autor: Fotograf 21.07.10 - 09:46

    > Weil das reicht.

    Korrekt. Die Zielgruppe sind Fotografen, die "mal schnell" ihre 20 Jahre alten Dias auf den Computer schieben wollen, aber sich nicht mit der Technik auseinandersetzen wollen. Also kein TIFF, Kratzerbeseitigung, Farbeinstellungen usw. Für optimale Ergebnisse wollen sie keine Zeit aufwenden.

    Ein Qualitätsproblem könnten auch die Fehler der Optik (Verzerrung, Vignettierung usw.) darstellen.

  7. Re: JPEG‽

    Autor: Fotograf 21.07.10 - 09:55

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich einen empfehlenswerten Diascanner, der ganze Magazine
    > automatisiert einscannt?

    Schau mal bei http://filmscanner.info/ rein, dort findest du sehr brauchbare Informationen, Tests usw.
    Die Frage ist, was du willst. Gerade bei alten Dias muss man manchmal mehrere Versuche machen, bis das Ergebnis dem entspricht, was man sich erwartet. Da reicht es meist nicht, hinterher noch ein paar Parameter in der Fotosoftware zu ändern.

  8. Re: JPEG‽

    Autor: Kaktee 21.07.10 - 10:12

    Danke für den Link! Hm, da gibt es wohl nur den DigitDia, der Magazine kann.

  9. Re: JPEG‽

    Autor: Canon User 21.07.10 - 10:37

    Fotograf schrieb:

    > Ein Qualitätsproblem könnten auch die Fehler der Optik (Verzerrung,
    > Vignettierung usw.) darstellen.

    Das Hauptqualitätsproblem ist vermutlich die LED-Beleuchtung mit Lücken im Farbspektrum, wodurch alleine schon die Farben grauslig rüberkamen.

    Viele finden das aber wohl o.k. Ich habe mal einen Scanner von einem Bekannten ausgeliehen, mit dem der angeblich seine gesamte Diasammlung gescannt hat.

    Nach mehrstündigem Probieren an einem einzigen Dia, mit dem nichtmal annähernd zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen waren, habe ich es auf- und den Scanner zurückgegeben. Es ist erstaunlich wie niedrig die Ansprüche mancher sind (sind vermutlich aber genau die gleichen, die andererseits beim Objektivkauf dann 18Megapixel-100%-Ansichten in den äußersten Ecken vergleichen und alles was da nicht extrem scharf ist als Müll titulieren ;)

  10. Re: JPEG‽

    Autor: Fotograf 21.07.10 - 10:47

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Link! Hm, da gibt es wohl nur den DigitDia, der Magazine
    > kann.

    Es gibt noch den Nilon Super Coolscan 5000 ED mit Feeder SF-210 (loser Stapel, kein Magazin):
    http://www.scandig.de/filmscanner/nikon/nikon-super-coolscan-5000-ed-feeder-silverfast.html (Shop von Filmscanner.info).

    Ist sicher das Beste was du kriegen kannst, vor allem im Ergebnis. Nur der Preis schreckt ab.

  11. Re: JPEG‽

    Autor: ps 21.07.10 - 10:48

    naja, wenn es nur farbverschiebungen sind, kann man das ja äusserst leicht korrigieren können.

  12. Re: JPEG‽

    Autor: unnu 21.07.10 - 10:57

    Canon User schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fotograf schrieb:
    >
    > > Ein Qualitätsproblem könnten auch die Fehler der Optik (Verzerrung,
    > > Vignettierung usw.) darstellen.
    >
    > Das Hauptqualitätsproblem ist vermutlich die LED-Beleuchtung
    > mit Lücken im Farbspektrum, wodurch alleine schon die Farben
    > grauslig rüberkamen.

    Hmmm -- also mein Nikon hat LED Beleuchtung und nun rate mal was das für ein Teil ist ;)

    Ein IT8 Target sollte man aber schon haben will man Dias Scannen will und wenn Du ICE mit Kodachrome verwendet hast ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. RWE AG, Essen
  3. Universität Passau, Passau
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 949,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.199€)
  3. (u. a. Ghost Recon Breakpoint - Free Weekend, Gearbox-Promo (u. a. We Happy Few für 5,50€), 1954...
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate für 149€, WD Black SN850 PCIe-4.0-SSD 1TB 199€ (inkl...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
  2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss