1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Die freien Alternativen zu Adobe…

Kdenlive unter Windows ist unfair

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kdenlive unter Windows ist unfair

    Autor: janoP 15.03.22 - 11:16

    Wenn es schon um freie Software geht, hätte man das gerne unter Linux testen können. Ja, hier ist es vielleicht auch nicht so stabil wie kommerzielle Schnittprogramme, die Probleme aus dem Artikel sollten aber nicht vorkommen. Es gibt GPU-Support fürs Rendering, die Proxies laufen flüssig, und Abstürze kommen vielleicht bei sehr sehr großen Projekten vor aber sind selten (und kein großes Problem, weil das Programm automatisch Backups erstellt). Inzwischen würde ich behaupten, dass man damit professionell arbeiten kann.

    Linux ist nunmal die Plattform für freie Software. Kdenlive war jahrelang überhaupt nicht für Windows verfügbar. Man würde mir ja auch raten, Windows oder Mac zu benutzen, wenn ich kommerzielle Medienverarbeitungssoftware nutzen will. Oder es hinterher gar Linux ankreiden, dass die Ports für Linux lieblos oder gar nicht vorhanden sind.

    Ich könnte ja genau so gut einen Artikel machen "kommerzielle Alternativen zu freien Schnittprogrammen", wo ich dann DaVinci Resolve unter Linux nutze und es erst mal mit nem Segfault startet (bzw. nicht startet). Trotzdem sind kommerzielle Schnittprogramme ja nicht schlecht, sie haben nur Ansprüche, was ihre Umgebung angeht.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.22 11:32 durch janoP.

  2. Re: Kdenlive unter Windows ist unfair

    Autor: mwo (Golem.de) 15.03.22 - 11:37

    Das ist tatsächlich ein valider Punkt: nachdem ich mich mit Kdenlive beschäftigt hatte, ging mir das auch durch den Kopf. Das wäre dann ein anderer Artikel: Mediengestaltung unter Linux - mit allem was noch dazu gehört. Ich werde das mal vorschlagen und bin (trotz der ersten Ernüchterung) immer noch hoffnungsvoll.

  3. Re: Kdenlive unter Windows ist unfair

    Autor: Termuellinator 15.03.22 - 11:39

    Vollkommen richtig. KDEnlive habe ich zwar unter Windows noch nicht getestet, aber jedes mal wenn ich GIMP unter Windows nutzen muss rollen sich mir die Zehennaegel hoch wie bescheiden das im Vergleich zu Linux arbeitet...

  4. Re: Kdenlive unter Windows ist unfair

    Autor: digitalnative 15.03.22 - 11:39

    Danke für diesen Punkt

  5. Re: Kdenlive unter Windows ist unfair

    Autor: Tuxee 15.03.22 - 14:17

    Wie andernorts schon geschrieben: Auch darktable ist so ein Kandidat und war jahrelang für Windows überhaupt nicht verfügbar.

  6. Wäre total super!

    Autor: janoP 15.03.22 - 16:30

    mwo (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist tatsächlich ein valider Punkt: nachdem ich mich mit Kdenlive
    > beschäftigt hatte, ging mir das auch durch den Kopf. Das wäre dann ein
    > anderer Artikel: Mediengestaltung unter Linux - mit allem was noch dazu
    > gehört. Ich werde das mal vorschlagen und bin (trotz der ersten
    > Ernüchterung) immer noch hoffnungsvoll.

    So einen Artikel fänd ich echt toll. Ich glaube zwar, dass Linux und die dort verfügbare Software insgesamt trotzdem schlechter abschneiden wird als kommerzielle Software unter Mac und Windows, allerdings besser als freie Software unter Windows.

  7. Re: Wäre total super!

    Autor: mwo (Golem.de) 15.03.22 - 17:43

    Ich glaube, dass ein Vergleich mit kommerzieller Software nicht sinnvoll wäre - da liegen schon bei Themen wie Machine Learning, Kollaboration und Vernetzung / Cloud-Services Welten dazwischen, die großen Unternehmen wollen ja genau mit sowas punkten, weil Killer-Features knapp werden. Aber die spannende Frage für mich wäre ja, ob es grundsätzlich möglich ist, so zu arbeiten. Da mein täglich Medien-Brot bei Golem jetzt keine superspeziellen Ansprüche stellt, könnte das mit Kdenlive tatsächlich klappen. Meine Hardware ist auch Standardkram (oder ich bau mir was zusammen), mein Kollege Linux-Redakteur darf beim Trouble-Shooting helfen... was kann schon schiefgehen?
    ;-)
    Ich werde es definitiv als Thema vorschlagen.

  8. Re: Wäre total super!

    Autor: protego84 15.03.22 - 17:54

    janoP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube zwar, dass Linux und die
    > dort verfügbare Software insgesamt trotzdem schlechter abschneiden wird als
    > kommerzielle Software unter Mac und Windows,

    Und wieso glaubst du das und meinst dann das hier noch schreiben zu müssen? Linux ist kostenlos, lad es dir doch einfach runter und probiere es aus und hör auf zu glauben und scheiße zu erzählen.

  9. Re: Wäre total super!

    Autor: janoP 16.03.22 - 00:18

    protego84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janoP schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube zwar, dass Linux und die
    > > dort verfügbare Software insgesamt trotzdem schlechter abschneiden wird
    > als
    > > kommerzielle Software unter Mac und Windows,
    >
    > Und wieso glaubst du das und meinst dann das hier noch schreiben zu müssen?
    > Linux ist kostenlos, lad es dir doch einfach runter und probiere es aus und
    > hör auf zu glauben und scheiße zu erzählen.

    Ja, Linux ist kostenlos, die kommerzielle Software sowie Windows allerdings nicht. Deswegen glaube ich das nur. Ich produziere seit jeher nur unter Linux Medien, jetzt mal eben prüfen, wie gut die kommerzielle Software dagegen abschneidet, kann ich also nicht. Also bleibe ich hier bei meiner Einschätzung.

  10. Re: Wäre total super!

    Autor: Tiles 24.03.22 - 10:16

    Vergleichen? Da gibt es nichts zu vergleichen. Als Grafiker, Musiker und Spiele- und Softwareentwickler kann ich auf einem Desktop Linux den Laden zu machen. Meine benötigte Software gibts da nicht. Und das ist keine Einschätzung, sondern einfach Fakt, empirisches Wissen und jahrelange Erfahrung.

    Schau dir ruhig die Branchen an die ich gerade aufgezählt habe. Open Source kommt da generell schon eher selten vor. Linux so gut wie gar nicht. Das hat seinen Grund.

    Was mich immer wieder unglaublich stört ist diese Selbstverständlichkeit mit der alle Open Source Projekte für die Linux Zwecke vereinnahmt werden. Diese Selbstverständlichkeit dass jede Open Source automatisch mit Linux zu tun haben muss. Nein. Open Source ist nicht Linux. Und ist auch nicht dazu gemacht Linux zu promoten. Open Source ist Open Source, egal auf welcher Plattform. Und hat erst mal nichts, aber auch gar nichts mit Linux zu tun. Und im Idealfall sollte eine Open Source Software auf allen unterstützten Plattformen gleich gut laufen.

    Dass einige Programme unter Linux eine etwas bessere Performance haben dessen bin ich mir durchaus bewusst. Das Linux Filesystem ist zum Beispiel ein wenig schneller als das von Windows. Aber das sollte nicht Klassen auseinander liegen. Dann macht der Entwickler der Software was falsch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.22 10:31 durch Tiles.

  11. Re: Kdenlive unter Windows ist unfair

    Autor: Tiles 24.03.22 - 10:43

    Auch hier Freie Software != Linux.

    >Linux ist nunmal die Plattform für freie Software.

    Nein, ist sie nicht. Die allermeiste freie Software läuft auf Windows. Und hat überhaupt nichts mit Linux zu schaffen. Und ich finde es eine Frechheit dass ihr Jungs hergeht und sämtliche freie Software für eure Linux Zwecke eintütet.

    >Kdenlive war jahrelang überhaupt nicht für Windows verfügbar.

    Aber nun ist es verfügbar. Also kann man es auch vergleichen. Und da ist gar nichts unfair dran. Das könnte man auf Linux schon deswegen nicht vergleichen weil es die allermeiste proprietäre Software da gar nicht gibt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP PP Solution Architect (m/w/d)
    LINHARDT GmbH & Co. KG, Viechtach
  2. Systemadministrator Netzwerk (w/m/d)
    UNIORG Gruppe, Dortmund
  3. Mitarbeiter*in (m/w/d) Zeitmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. CSV Experte Qualitätskontrolle (m/w/d)
    BERLIN-CHEMIE AG, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de